Frage von Lollypop1223, 74

Muss ich wirklich alles genau so machen wie meine Mutter?

Bin echt ratlos... Meine Mutter möchte das ich alles ganz genau so mache wie sie (im Haushalt) und sobald ich etwas anders mache, was aber zum selben Ergebnis führt, meint sie dass das falsch ist. Und heute meinte sie wenn ich so weiter mache bekomme ich keinen Job weil ich mich nicht anpassen kann und nichts lernen will. Muss ich wirklich alles exakt genau so wie sie machen, ohne einer Abweichung? (z.B. Sollte ich abtrocknen, da wollte ich erst die Tassen nehmen, weil die ja kaputt gehen können wenn sie irgendwo gegen hauen, und dann den Topf. Sie meinte aber ich soll UNBEDINGT erst den Topf nehmen damit ich mehr Platz habe. Hab mich dann mit ihr gezeigten weil ich trotzdem die Tassen nehmen wollte, weil ich angst hatte das etwas zerbricht. Ist das wirklich so schlimm?)

Antwort
von marenka111, 39

Hallo, nein du brauchst das nicht wie deine Mutter zu machen. Jeder hat eine eigene Art zu arbeiten. Aber ich glaube, deine Mutter will dir eigentlich nur zeigen, wie es am praktischsten ist. Es schadet aber auch nicht, wenn du mal darüber nachdenkst und es  ausprobierst so wie sie es macht.. Wenn du aber meinst, dass du besser mit deinen Arbeitsvorgang zurecht kommst, dann mache es auch so. Rege dich nicht darüber auf und sage deiner Mutter nur, ich komme aber soundso besser zurecht. So machst du das mit allem, was sie dir vorschreiben will, einfach ohne viel Trara.

Sie wird dann auch einmal aufgeben, weil sie merkt, dass es zwecklos ist. Aber glaube mir, deine Mutter meint es nur gut, denn sie möchte, dass du auch praktisch denkst mit beiden Händen zu arbeiten. Und wenn du praktisch denkst, wirst  du feststellen, dass manches viel schneller erledigt wird. Mit der Zeit wirst du das zwar auch von selber lernen, oder auch nicht. Aber was du von deiner Mutter gelernt hast, daran wirst du dich im Leben immer erinnern und kann auch oft eine große Hilfe sein.

Antwort
von anonymos987654, 26

Deine Mutter hat ein Problem. Sie hat feste Vorstellungen und denen sollst du ihrer Meinung nach exakt entsprechen.

Anscheinend kann sich deine Mutter auch nicht anpassen. Sie verlangt ständig, dass du dich ihr komplett anpassen und fügen sollst.

Es ist nicht so, dass Mütter immer recht haben. Vertrau dir selber: Wenn du Sorge hast, dass was kaputt geht, dann handle so, wie du es für vernünftig hältst.

Sag deiner Mutter: Du kannst mir gerne sagen, dass ich dir beim Abtrocknen helfen soll, aber WIE ich das mache, das entscheide ICH.

Antwort
von Woropa, 21

Nein, du musst natürlich nicht alles genauso machen wie deine Mutter. Jeder hat seine eigene Methode, etwas zu erledigen. Man macht eben das, was man für richtig hält und womit man auch schon gute Erfahrungen gemacht hat.  Lass dich da von deiner Mutter nicht verunsichern oder einschüchtern. Ob du die Hausarbeit anders erledigst als sie, hat nichts damit zu tun ob du später einen Job bekommst. Deine Mutter müsste einfach lernen, ein bisschen toleranter zu sein  und nicht so stur. Du könntest jemanden bitten, mit ihr deswegen zu reden, z.B. ihre Schwester oder ihren Bruder oder eine gute Freundin von ihr.

Antwort
von TroubleSpy, 46

Es ist überhaupt nicht schlimm, wenn du etwas anders machst und es zum gleichen Ergebnis führt. Man sollte selbst denken und tun was man für richtig hält, weil nur aus Erfahrungen lernt man. Man kann nicht alles vorgeschrieben bekommen. Wenn du zuerst die Tassen abrocknen willst, dann trockne sie ab. Schließlich hat man nur ein Ziel, nähmlich das ganze Geschirr abzutrocknen. Es ist egal wo man anfängt, das Wichtige ist, dass es überhaupt trocken wird. Wenn deine Mutter ein Problem damit hat, dann muss sie das nächste Mal alleine den Haushalt führen:)

Ich wünsche dir viel Glück

TroubleSpy;)

Antwort
von Ingeborganni, 20

Das erinnert mich ganz genau an meine - längst verstorbene - Mutter. Auch sie wollte immer, dass alles auf ihre bestimmte Art und Weise gemacht wird. Sie hatte im Alter verschiedene Helferinnen und hat sich immer furchtbar geärgert, wenn diese ganz anders arbeiteten, als sie es gewöhnt war. Ich habe damals versucht ihr beizubringen, dass diese Frauen alle ihren eigenen Haushalt haben und daher ihre eigenen Gewohnheiten. Wenn das Ergebnis stimmt, passt doch alles. Sie hat sich auch immer gewundert, dass ich im Haushalt anders hantiere als ich es bei ihr gelernt habe!

Trotzdem würde ich an deiner Stelle auf sie hören, vielleicht hat sie in manchen Dingen recht. Und sei es nur, damit ihr nicht streitet!

Viel Glück

Antwort
von blumenfrau, 22

Hm, das kommt mir irgendwie bekannt vor...NEIN; ist es NATÜRLICH NICHT! Du bist ein eigenständiger Mensch, machst deine eigenen Erfahrungen und die können durchaus von denen deiner Mutter IMMENS abweichen!

FÜR MICH ist klar, daß das eigentliche Problem bei meiner Mutter liegt und ICH dafür keine Verantwortung übernehmen will und kann! Ergo nehme auch ich erst die Tasse und dann den Topf ;-), weil ..na, Du weißt schon...

Antwort
von Jakilian, 46

Ich hab zwar großen Respekt gegenüber Eltern.. Aber sie sollte dich mal nicht so unter Druck setzen.. Du kannst ihr schon helfen aber mach das was dir gefällt,Männer können auch das Zeug erledigen..

Antwort
von dressurreiter, 15

Feine Mutter macht die Fehler! In der Hinsicht das sie dir so ein Blödsinn erzählt, dass du dich anpassen sollst. Und auch beim abtrocknen, Töpfe werden grundsätzlich zum Schluß abgetrocknet, zum Anfang Gläser, dann Tassen Teller dann Besteck und ganz zum Schluß Töpfe.

Kommentar von XC600 ,

warum grundsätzlich ? wer sagt das denn das es genau SO sein muß ? ist doch auch wieder so ein Quatsch .... kann doch jeder machen wie er lustig ist ...

Antwort
von Goodnight, 25

Nein deine Mutter hat eine zwanghafte Einstellung bzw. eine Zwangsstörung.

Antwort
von beangato, 28

Du musst das natürlich NICHT genauso machen wie Deine Mutter.

Ich habe selbst 3 Kinder, die schon ausgezogen sind. Jedes schmeißt seinen Haushalt, wie es will.

Und auch ich äffe meine Mutter nicht nach.

Antwort
von Menuett, 24

Das ist der Haushalt Deiner Mutter.

Sie bestimmt darin. Wenn Du später deinen eigenen Haushalt machst, stellst du Deine Regeln auf.

Wenn Du später arbeiten gehst, dann kann es durchaus sein, dass ein Chef richtig garstig wird, wenn Du Dich nicht nach seinen Regeln spielst.

Bevor Du von Dir aus da Dinge änderst - fragen, meist hat es einen bestimmten Sinn, dass Leute es auf eine bestimmte Art erledigt haben wollen.

Kommentar von dressurreiter ,

Wenn man etwas macht was genau si schnell oder schneller zum gleichen Ergebnis führt, wird kein Chef garstig, sondern sich freuen, das man mit denkt.

Wenn man wie in diesem Fall sogar etwas besser macht, wird er einem sogar dankbar sein.

Kommentar von Menuett ,

Oh, ich kenne da einige Chefs, die werden da ganz böse, wenn man sich nicht an seinen Plan hält. Egal ob der nun gut ist oder nicht.

Die Mutter will das in ihren Haushalt so. Vielleicht sieht sie einen Sinn darin, den Du nicht erkennst.

Erst fragen, dann ändern.

Allenfalls wenn ein Notfall eintritt, dann kann mit anderer Leuts Dinge so verfahren, wie man glaubt, dass man sie schadenfrei durchbekommt.

Mit den eigenen Sachen kann man verfahren wie man will.

Du und die Mutter, ihr macht meiner Meinung einen ganz großen Fehler.

Eine Spülmaschine spart Strom, Zeit und Wasser. Da kann man Töpfe und Tassen gleichzeitig spülen und trocknen.

Antwort
von hohlefrucht, 28

Ich denke, so lange Du noch zu Hause bist, mache es so wie Mutter. Wenn Du dann irgendwann einen eigenen Haushalt hast, kannst Du machen was und wie Du willst und eigene Erfahrungen sammeln.

LG.

Antwort
von Lollypop1223, 36

*mit ihr gestritten 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community