Frage von AnLe16, 41

Muss ich wieder ausziehen ALG 2?

Hallo Ihr Lieben, ich bin vor 3 Jahren ins Betreute Wohnen gegangen da ich massive Probleme mit meiner Familie hatte.Letztes Jahr bin ich in einer eigenen Wohnung gezogen sehe einmal pro Woche meine Betreuerin. Die Kosten für die Wohnung hat das Jobcenter übernommen. Die Betreuung endet im Juni.

Heute meinte meine Betreuerin das ich wieder in mein Elternhaus ziehen muss da ich unter 25 jahre bin (werde im Juni 23) und ALG 2 bekomme.

Jetzt zu meiner Frage: Muss ich jetzt wirklich wieder zu meine Eltern ziehen oder darf ich in meine Wohnung wohnen bleiben?

Habe bereits das Jobcenter kontaktiert kann aber nicht solange warten bis die sich melden. Ich merke ja selber ich kann mal übers Wochenende bei meine Eltern bleiben aber das ich da komplett anziehen soll das würde nicht lange gut gehen.

Würde mich sehr über ernstgemeinte Antworten freuen!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NameInUse, 30

Du warst ja weg, wegen der Probleme. Ob Du zurück musst oder nicht entscheidet nicht Deine Betreuerin - die ich an der Stelle gar nicht verstehe, warum sie Dich so verunsichert - sondern der Fallmanager vom Amt.

Allerdings hätten sie Dich bestimmt schon zurück geschickt und sich das Geld für Deine Wohnung gespart, wenn sie nicht wüssten, dass es nötig ist.

Antwort
von GerdausBerlin, 20

Dein Sachbearbeiter beim Jobcenter muss entscheiden, ob SGB II § 22 Absatz auf dich zutrifft oder nicht: http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__22.html

Die Betreuerin kann dazu ihre Stellungnahme abgeben, aber am Ende entscheidet das Jobcenter - oder, wenn dir dessen Entscheidung nicht passt, die Widerspruchsstelle und danach das Sozialgericht, falls du klagst.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort
von Stadtreinigung, 26

Eientlich nicht,den es liegt ein atypischer Fall vor,da kann da Jobcenter nichts gegen machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten