Frage von bmthorizon, 42

Muss ich, wenn ich als geringfügige Beschäftigung eingestellt bin kleinere Aktien gewinne versteuern?

Antwort
von kevin1905, 36

Unzureichende Informationen.

Gewinne aus Kapitalvermögen sind steuerpflichtige Einkünfte. Ob Steuern anfallen ist anhand der dürftigen Fragestellung nicht zu beantworten.

Kommentar von bmthorizon ,

Ich habe das Geld was ich verdiene. Nichts gespartes, keine Wertpapiere, Erbe oder sonstiges. 

Ich bekomme in einem Jahr Schüler BaföG. 

Ich würde die Aktien von den monatlichen 450€ kaufen, und wissen ob ich die Gewinne dieser Versteuern muss buw. ab welchem Wert/Gewinn.

Kommentar von kevin1905 ,

Nehmen wir an du würdest die kompletten 450,- € jeden Monat investieren.

Du müsstest im ersten Jahr nahezu 100% Gewinn machen - und realisieren - um in die Nähe einer Steuerpflicht zu kommen.

Kommentar von bmthorizon ,

realisieren bedeutet ausgeben? 

das heisst ich dürfte monatlich 801€ gewinn mit aktien machen und müsste trotz des 450€ jobs keine steuern oder abgaben zahlen?

Kommentar von kevin1905 ,

realisieren bedeutet ausgeben?

Nein.

Wenn du 10.000,- € investierst und nach 1 Jahre sind daraus 12.000,- € geworden so sind die 2.000,- € ersteinmal ein Buchgewinn. Besteuert wird, wenn du diesen realisierst, also die Aktien verkaufst und Geld bekommst.

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 40

Wenn Du Minijobber bist, wirst Du entweder erhebliche Kapitalerträge mit Deinen Aktien haben, oder Transferleistungen bekommen, alternativ verheiratet sein, oder verhungern.

Kleinere Aktiengewinne versteuerst Du nciht, denn dafür gibt es ja schon den Freibetrag von 801,- Euro. was darüber ist, kostet 25 % Kapitalertragsteuer + Nebensteuern (Abgeltungssteuer), wobei man da auch ggf. in der Steuererklärung die "Günstigerprüfung" beantragen kann.

Antwort
von LoraBora, 42

Bis wie viel Euro bekommst du im Monat und bziehst du noch andere Leistungen vom Staat?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community