Frage von MoritzXX14, 63

Muss ich weniger oft zum Erwachsenengottesdienst, wenn ich dafür den Kindergottesdienst leite?

Hallo, ich bin 14 und Konfirmand. Ich leite seit 1 Jahr zusammen mit einem Kumpel (auch 14) und 2 Erwachsenen (ca. 20 und 40) des Kindergottesdienst mit kleinen Kindern (5-10 Jahre), wir machen das immer abwechselnd und mit 2 von 4 Gruppenleitern, so dass ich ca. 2 mal im Monat dran bin.

Nun habe ich Konfirmationsunterricht und muss auch den richtigen Gottesdienst der Erwachsenen besuchen, was ich ohnehin schon 2 mal im Monat tue, wenn ich nicht mit dem Leiten des Kindergottesdienstes dran bin. Das Problem ist: Unser Pfarrer führt eine Anwesenheitsliste und erwartet, dass wir mindestens 3 mal im Monat im Erwachsenen-Gottesdienst sind, sonst keine Konfirmation.

Denkt ihr ich kann ihn überreden, dass ich nur 2 mal hingehen muss, wenn ich dafür 2 mal den Kindergottesdienst leite? Danke.

Antwort
von J6X22M, 7

Hallo MoritzXX14,

es scheint leider in mehreren Gemeinden das gleiche zu sein:

Auch ein Pfarrer hat eigentlich einzusehen, dass ein Kindergottesdienst, die Kinderkirche, ein VOLLWERTIGER Gottesdienst (eben für Kinder) ist. Was heißt hier "richtiger" Gottesdienst? Was soll die KiKi denn bitte sonst sein?

Vielleicht hast du das mittlerweile bereits mit deinem Pfarrer geklärt bekommen; wenn nicht, empfehle ich dir, genau dieses Argument hervorzubringen und zu hoffen, dass Einsicht vorhanden ist und gezeigt wird.

Aber schön, dass du mit deinem Freund in der Kinder- und Jugendarbeit tätig bist. Sehr hoffe ich, dass ihr auch nach eurer Konfirmation dabei bleibt und es nicht nur als das Konfi-Projekt anseht, das ihr in dieser Zeit als eure Pflicht machen müsst.

Alles Gute auf deinem /eurem weiteren Glaubensweg und viele Grüße

J6X22M



Antwort
von RiverKlatscher, 18

Du kannst ja erstmal mit deinem Pfarrer reden. Ich denke, dass er es nicht unbedingt schlecht findet, dass du diesen Kindegottesdienst leitest. Und wenn er gar nicht mit sich reden lassen sollte kannst du mal mit deinem Kumpel reden, ob er vielleicht 3 mal im Monat den Kindergottesdienst machen könnte, damit du zum anderen Gottesdienst gehen kannst...

Antwort
von Ichthys1009, 32

Rede doch einfach mal mit deinem Pfarrer. Er wird dir sicher sagen, dass er deine Mitarbeit beim Kindergottesdienst schätzt.

Andernfalls musst du dich eben anders organisieren. Irgendwo gibt es sicher auch samstagabends einen Gottesdienst oder du machst das Konfirmandenjahr über etwas weniger beim Kigo mit.

Als Konfi ist es erstmal wichtig, dass man selber den Gottesdienst und den Glauben gut kennenlernt. Anschließend kann man auch den Kindern mehr davon rüberbringen.

Antwort
von MoritzXX14, 36

PS: Der Erwachsenen- und der Kindergottesdienste finden leider zeitgleich statt.

Antwort
von Kittylein123, 1

Willst Du das später mit Gott auch so machen? Verhandeln?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community