Frage von corruptcop, 34

Muss ich vollen oder anteiligen Krankenkassenbeitrag zahlen, wenn ich unbezahlten Urlaub habe?

Liebe Community, Sowohl ich als auch meine Frau sind Angestellt und freiwillig gesetzlich krankenversichert. Jetzt hat sie ab dem 3.Oktober unbezahlten Urlaub und musste bei der Oktober Gehaltsabrechnung den vollen Monatsbeitrag 673€ bezahlen, obwohl ab dem Zeitpunkt der Freistellung eine Familienversicherung besteht. Google hat mich bisher auf Sozialgesetzbuch SGB IV §7 Absatz 3 geführt, woraus ich aber nicht schlau werde. Meiner Logik und Rechtsempfinden nach, müsste meine Frau für die ersten 3 Tage anteilig die Beiträge der KV&PV zahlen, da sie ja auch noch 3 Tage Gehalt bekommen hat. Ab der Kündigung der Versicherung am 4.Oktober ist sie ja bei mir mitversichert. Jetzt fehlt nicht nur ein Gehalt, sondern wir dürfen auch noch Geld bringen. Und nein - es ging leider kein anderer Termin als der 4.Oktober.... :(

Danke für Eure Hilfe!

Antwort
von Zapethor, 21

Hallo, da für den Oktober keine bzw. eine geringere Bemessungsgrundlage für die Krankenversicherung zu berücksichtigen ist, muss m.E. nur der anteilige KV-BEITRAG gezahlt werden. Der Versicherungsschutz läuft dann automatisch 1 Monat weiter. Der KV-BEITRAG wird auf Grundlage des Arbeitsentgelts berechnet, da dieses geringer ist muss auch nur ein entsprechend geringerer Beitrag geleistet werden. Ich würde nochmals mit der Abrechnungsstelle sprechen. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community