Frage von workho1990, 41

Muss ich Urlaubstage ausbezahlen lassen?

Hallo, ich habe zum Oktober den Arbeitgeber gewechselt und habe dazu eine Urlaubsfrage. Beim alten Arbeitgeber (A) habe ich 30 Urlaubstage im Jahr gehabt. Beim neuen Arbeitgeber (B) auch.

Jetzt habe ich bei A bis Ende September 22,5 Urlaubstage genommen und hätte dementsprechend bei B noch 7,5 Tage. Jetzt hat A jedoch die 7,5 Urlaubstage an mich bezahlt und in meiner Urlaubsbescheinigung steht, dass ich 30 Urlaubstage genommen habe. Dies möchte ich jedoch nicht, da mein (Ausbildungs-)Gehalt etwa 1/3 von dem aktuellen beträgt. Kann ich dies noch verweigern, damit ich 7,5 Tage auch beim neuen Arbeitgeber nehmen kann?

Merci

Antwort
von Maximilian112, 28

Schreib dem alten AG das Du nur 22 Tage beanspruchst und es eben auch so abgesprochen war. Du benötigst eine neue Abrechnung und neue Urlaubsbescheinigung.

Würde ich aber auch mit dem neuen Betrieb absprechen.

Anspruch hättest Du schon auf den gesamten Urlaub, und der ehemalige hat richtigerweise ausgezahlt. Meines Erachtens ist das aber auch teilbar denn beim neuen AG entsteht auch Anspruch. Aber eben nur wenn nicht der gesamte Urlaub verbraucht wurde.

Kommentar von Familiengerd ,

Meines Erachtens ist das aber auch teilbar

Nicht nur nach Deinem Erachten ...

Selbstverständlich kann der Fragesteller gegen den alten Arbeitgeber nur den Ausgleich des anteiligen Urlaubs (den er ja auch schon genommen hat) geltend machen und auf die Auszahlung des Rests (zum vollen Urlaubsanspruch) verzichten, um den entsprechend verbliebenen anteiligen Urlaub beim neuen Arbeitgeber zu nehmen.

Kommentar von Maximilian112 ,

 Danke für Deine Ergänzung.

Antwort
von Pauli1965, 41

Du kannst die 7,5 Tage nicht beim neuen Arbeitgeber nehmen. Urlaubsanspruch ist nicht übertragbar an den neuen Arbeitgeber. Dein Ex Chef hat richtig gehandelt und dir den Rest Anspruch ausgezahlt.

Kommentar von workho1990 ,

Aber wieso habe ich überhaupt 30 Urlaubstage in dem Jahr gehabt? Mein Vertrag war bis zum 30. September befristet und bis 2 Wochen vor Ende wurde mir auch kommuniziert, dass ich nur 22,5 Tage habe. Daher habe ich auch nur 22,5 Tage genommen.

Kommentar von Pauli1965 ,

Du warst nicht mehr das  komplette Jahr dort.

Kommentar von Familiengerd ,

Wenn der Fragesteller mehr als 6 Monate beim alten Arbeitgeber war und da das Arbeitsverhältnis in der 2. Jahreshälfte endete, hat er Anspruch auf den gesamten Jahresurlaub beim alten Arbeitgeber; in diesem Fall hat er dann gegen den neuen Arbeitgeber keinen Urlaubsanspruch in diesem Jahr mehr (es sei denn, der Urlaubsanspruch dort wäre höher).

Wenn der Fragesteller aber nicht den gesamten Jahresurlaub geltend machen will, sondern nur den anteiligen, dann hat er gegen den neuen Arbeitgeber selbstverständlich einen entsprechenden anteiligen Urlaubsanspruch; das hat nichts mit "Urlaubsanspruch ist nicht übertragbar an den neuen Arbeitgeber." zu tun!

Antwort
von Kitharea, 39

Die Urlaubstage hast du pro Arbeitgeber und Jahr - du kannst nicht einfach Urlaub vom Alten auf den Neuen übertragen. Insofern muss er dir das ausbezahlen wenn du es nicht nehmen kannst.

Kommentar von workho1990 ,

Naja mein neuer Arbeitgeber hätte mir die 7,5 Tage gegeben, wenn ich nicht schon diese ausbezahlt bekommen hätte :(

Kommentar von Pauli1965 ,

Dann freu dich über das Geld und gut ist.

Kommentar von Familiengerd ,

Die Urlaubstage hast du pro Arbeitgeber und Jahr - du kannst nicht einfach Urlaub vom Alten auf den Neuen übertragen.

Genau darauf will der Fragesteller doch hinaus (und es gäbe auch keine "Übertragung"!), wenn er beim alten Arbeitgeber nur den anteiligen Urlaub genommen hat und des Rest (auf den er - wenn er wollte - auch Anspruch hätte) nicht ausgezahlt bekommen wollte. Denn dann hätte er den entsprechenden anteiligen Anspruch beim neuen Arbeitgeber, was jetzt wegen der Auszahlung nicht mehr der Fall ist!

Kommentar von Kitharea ,

Sag ich doch :o

Kommentar von Familiengerd ,

Du schreibst:

du kannst nicht einfach Urlaub vom Alten auf den Neuen übertragen

Aber das ist hier, was der Fragesteller will, auch überhaupt nciht der Fall!

Kommentar von Kitharea ,

K bin wohl zu blöd grad für die Konversation.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten