Frage von Lodo95, 83

"Muss" ich unbedingt studieren?

Liebe Community,

ich habe vor 2 Jahren mein Abitur gemacht mit einem Schnitt von 2,0. Im Sommer werde ich eine Ausbildung beginnen (ich habe 2 Jahre lang nichts Richtiges gemacht wegen gesundheitlicher Probleme). Ich habe mich für eine Ausbildung entschieden, weil ich im Moment keine Lust habe zu studieren und endlich Geld verdienen möchte und etwas in der Hand haben will. Außerdem möchte ich noch nicht von zu Hause weg. WENN ich studieren würde, würde ich sowieso Philosophie machen und das ist ja eher eine "brotlose Kunst". Jedoch könnte ich mir gut vorstellen, im Anschluss meiner Ausbildung zu studieren, aber wie es jetzt aussieht lediglich zur Erweiterung meines Horizonts. :D

Nun zu meinem Problemchen: Von einigen Menschen kriege ich zu hören, dass ich ja unbedingt studieren müsse, weil ich so ein gutes Abi hätte. Außerdem sei ich zu qualifiziert für eine Ausbildung und würde mich "unter Wert" verkaufen. Diese Aussagen deprimieren mich! Sie geben mir das Gefühl, niemals glücklich in meinem Beruf zu werden und verunsichern mich einfach. Ist ja schön, dass mich viele für schlau halten, aber ich weiß doch am Besten, was zurzeit das Richtige für mich ist.

Ich erhoffe mir jetzt ermutigende Antworten! :D Was meint ihr? Habt ihr Tipps, wie ich diesbezüglich sicherer werden kann, so dass mir die Meinung anderer in dem Fall egal wird?

Danke im Voraus!

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 32

Hör auf dein Bauchgefühl, wenn du einen Beruf gefunden hast, an dem du Spaß hast, dann mach das und sei glücklich damit. Ein Uniabschluss ist nicht das allein glücklich machende Lebensziel. Und wenn du später doch noch studieren willst, dann halt später.

Ne Klassenkameradin von mir hat ein 1,1 er Abi gemacht - trotzdem gegen alle Gegenreden Hutmacherin gelernt und führt jetzt erfolgreich als Meisterin ihr eigenes Unternehmen. Sie hat genau das gemacht, was sie wollte und ist glücklich damit.

Antwort
von rockylady, 46

Geh deinen eigenen Weg, dann verläufst du dich nicht. ;)

Du machst es genau richtig, beginnst ein selbstbestimmtes, anstatt ein fremdbestimmtes Leben. Du machst das, was dein Herz dir sagt und bist frei von Meinungen anderer. Diese Erwartungshaltung die manch einer an dich hat, braucht dich nicht deprimieren, bleib dein eigener Maßstab und alles ist gut ;)

Ich habe im Freundeskreis jemanden der studiert hat und es jetzt bereut, weil er das falsche Fach gewählt hat ..ist zwar jetzt Topverdiener, aber nicht glücklich mit dem Job ...also mach weiterhin was dich glücklich macht ;)

Antwort
von Wonderwoman987, 33

Ich würde mich an deiner Stelle nicht unter Druck setzen lassen! Eine Ausbildung ist immer ein guter Start ins Berufsleben. Und hat den großen Vorteil, dass man direkt Geld verdient, was auch nicht schlecht ist.

Ausgehend von einem Ausbildungsberuf kann man sich ja später auch weiter bilden und sich im Betrieb hocharbeiten.

Außerdem heißt ja studieren nicht gleich, dass man super intelligent ist.. Auch eine Ausbildung kann anspruchsvoll sein.

Und die Möglichkeit vielleicht später noch zu studieren läuft dir ja nicht weg. Ich habe z.B. auch erst mal nur eine (schulische) Ausbildung gemacht, ein Jahr gearbeitet und studiere erst jetzt.

Das hat auch viele Vorteile, weil man z.B. Schon weiß, wie der Beruf später mal aussehen wird. 

Und das wichtigste ist sowieso, da man mit seiner Berufswahl glücklich ist, sowohl jetzt auch als in 20 Jahren. Aber nur weil du dich jetzt für eine Ausbildung entscheidest heißt das ja nicht, dass du nie wieder was anderes machen kannst!

Also tu das, was für dich JETZT richtig ist! Was vielleicht in 5 oder 10 Jahren mal ist weißt du ja jetzt eh noch nicht! :)

Antwort
von Klebzettel, 27

Studieren ist garnicht mal so wichtig wie manche behaupten. Mit einer Ausbildung kann man genauso glücklich werden. Die Erfolgschancen bei einer Ausbildung liegen höher als mit irgendeinem abgefahrenen Studiengang. Ist zwar schon interessant, aber die nachfrage nach z.B. Japanologiedoktoren ist jetzt nicht so hoch.

Und im nachhinein kann man immernoch Studieren.

Antwort
von Zumverzweifeln, 24

Gerade, wenn du eine gute Allgemeinbildung hast (Abitur) und Freude an deinem Lehrberuf, kannst du gut verdienen.

Du kannst Meister werden, evtl. ein eigenes Geschäft aufmachen oder in einem Betrieb eine gute Position bekleiden.

Es gibt viele Leute, die studieren und dann keinen Job finden - geh deinen Weg, es ist ja auch DEIN Leben!

Antwort
von Alexandernov19, 35

Es ist absoluter rubbish, dass man mit einem guten Abi unbedingt studieren müsse!

Zwar ist doch beruhigend, dass man diese Option immer noch wahrnehmen kann, wenn es im ersten Beruf nicht passen sollte, aber eine abgeschlossene Lehre bietet auch die Möglichkeit sich weiter zu entwickeln!

Mittlerweile haben wir eine Akademikerschwemme, die auf Bachelor studieren und dies nicht schaffen und letztendlich im dualen Ausbildungssystem landen. Die haben dann auch dieselben Lücken im Lebenslauf wie du. Nimmt sich also aus dieser Perspektive garnichts.

Im übrigen sollte man immer den Beruf erlernen, der einen interessiert. Da ist es egal, ob man auch mit einem Abischnitt von 0,9 Koch oder Fensterputzer lernt; Hauptsache, man übt seinen Beruf gerne aus und kann sich über lange Zeit mit ihm identifizieren!


Antwort
von guinan, 28

Gerade wenn du zu Krankheit neigst, ist Ausbildung die wirklich kluge Alternative. Dann hast du was in der Hand, wird in jungen Jahren auch noch gefördert. Studium kannste immer nochmachen. Kannst dort mit Ausbildung auch leichter Nebenjobs finden. Wirst du im Studium krank oder für das was du studierst berufsunfähig, stehste ohne alles da. Von daher: Erst Ausbildung bitte. Kluge Entscheidung

Antwort
von MCFritty, 34

Ich werde nach meinem Abitur auch nicht studieren. Du hast recht, man macht mit einer Ausbildung eben (zuerste) etwas "richtiges" bei dem man direkt Geld verdient.

Außerdem kannst du nach deiner Ausbildung immer noch studieren oder den meister machen oder oder oder....

Also geh deinen Weg, dass wird schon! :)

Antwort
von Seradest, 11

Ich würde dir ganz ganz dringend nahe legen zu Studieren....... was genau kannste ja hiermit rausfinden:

http://pastebin.com/r1NueSv6

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community