Frage von drientje, 89

Muss ich tun was mein Chef sagt, auch wenn ich weiß, dass es falsch ist?

Und wenn ich das mache und es nachher Ärger gibt, kann ich mich dann darauf berufen, dass ich die Anweisung hatte oder ist das egal weil ich es ja der nächsthöheren Stufe hätte melden können?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Interesierter, 53

Naja, falsch ist nicht gleich falsch. 

Wenn es um unternehmerische Aspekte geht oder die Art, wie der Chef etwas erledigt haben will, dann hat der Chef das Sagen. Du kannst dem Chef ja auch deine Bedenken mitteilen. Das solltest du aber unter 4 Augen machen. Chefs wollen nicht gerne vor versammelter Mannschaft gemaßregelt werden. 

Wenn es jedoch darum geht, etwas zu machen, was gegen geltendes Recht verstößt, dann hört der Spaß auf. Das musst du nicht machen, das darfst du auch nicht machen.

In jedem Fall solltest du schauen, deinem Chef bei aller Kritik nicht zu sehr auf die Füße zu treten. 

Antwort
von wilees, 45

Ist Dein Chef - der Gruppenleiter, Abteilungsleiter oder welche Funktion hat er?

Kommentar von drientje ,

Gruppenleiter ist er.

Kommentar von wilees ,

Sprich noch einmal mit ihm, wenn Du Dich mit einer Anweisung nicht wohl fühlst.

Dann kannst Du noch immer mit dessen Vorgesetzen sprechen und Deine Bedenken äußern.

Da ich nicht weiss, wie bei Euch die einzelnen " Rädchen " ineinandergreifen, kann das auch mal nach hinten losgehen.

Kommentar von drientje ,

Zu spät. Ich versuche eigentlich nur abzuschätzen wieviel des Ärgers ich abkriegen werde :(

Antwort
von viomio82, 32

Du hast ein Remonstrationrecht!

Bei uns in der Pflege kommt das öfter vor das vom Arzt etwas deligiert wird, ich aber weiss dass es dem Patienten schaden könnte. Dann nehme ich von meinen Recht Gebrauch, sollte man auch.

Antwort
von HSouchoneinHeld, 63

lass dir die arbeitsanweisung schriftlich geben und fertig

Kommentar von Interesierter ,

Na klar, am besten sollte der Fragesteller das Denken gleich komplett einstellen, denn das ist bei 12,50 € pro Stunde ja nicht mit inbegriffen. 

Kommentar von HSouchoneinHeld ,

bist du bescheuert, arbeitest du nicht?

schon mal daran gedacht, dass manche chefs manche mitarbeiter loswerden wollen?

wenn der chef mit komischen sachen um die ecke kommt, lässt man es sich schriftlich geben

Kommentar von Interesierter ,

Selbstverständlich arbeite ich. Wenn einer meiner Mitarbeiter jeden Mist schriftlich haben will, weiss ich, dass er nicht ins Team passt. 

Jeder darf seine Meinung frei sagen, aber die Entscheidung treffe immer noch ich, da ich dem Chef gegenüber auch die Verantwortung trage. 

Antwort
von Gwynbleidd, 24

Musst du. Wenn es falsch ist, bekommt er Ärger.

Antwort
von BEKIIIR, 50

Er bezahlt dich doch oder? Wenn er will das etwas so gemacht wird dann mach es auch so, solang es nicht gegen das Recht verstößt oder Leute gefährdet ..

Du kannst in den Gedanken schlauer als dein Chef sein wie du willst, solang er dich bezahlt sollten es trotzdem nur Gedanken bleiben.

Kommentar von drientje ,

Nee, es gibt noch mehrere Stufen über ihm. Also er ist nicht der, der mich bezahlt....in dem Fall wäre es einfach.

Antwort
von Hunkpapa, 34

Mache immer das, was du für richtig hältst. Und übernehme dafür auch die Verantwortung..

Antwort
von CupcakeFa, 39

falsch? Moralisch falsch oder der “Arbeitsweg“ falsch?

Kommentar von drientje ,

ich würde sagen, sowohl als auch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community