Frage von Mert06, 112

MUSS ich steuern zahlen hilfe?

Ich arbeite nur am Wochenende als Aushilfe und bekomme 450 Euro. Jedoch bekomme ich 50% Zuschlag am Wochenende. Laut Vertrag werden diese steuerfrei berechnet. Nun meine frage muss ich steuern zahlen? Falls ja lohnt es sich ja garnicht oder ich mein dann bleibt mir kaum was übrig von 450 Euro warhscheinliCh nur noch 300

Lg

Antwort
von Kathyli88, 45

Ja genau so ist es.

Alles über 450€ muss versteuert werden, egal ob durch nachtarbeit oder wochenendzuschlag, urlaubs- oder weihnachtsgeld. Und ja, es kann auch passieren, dass dadurch dein netto geringer wird. Ab 451€ musst du nämlich die gesamten 451€ versteuern, was dann weniger wäre als 450€ steuerfrei zu verdienen. Ist doch logisch. Wir kriegen ja nicht von unserem gehalt 450€ steuerfrei und müssen dann nur den rest verstehern...schön wärs ;) 

Kommentar von Kathyli88 ,

Nachtrag: du kannst freiwillig auf deinen zuschlag der dich über 450€ bringt verzichten, wenn es für dich wirklich so wäre dass weniger als 450 netto rauskommt. 

Antwort
von Mikromenzer, 42
Kommentar von Mert06 ,

D.h? Links öffnet sich nicht

Kommentar von Mikromenzer ,

Oh, schade, da wird genau diese Frage beantwortet.

Antwort
von spugy, 72

Steuerfreie zuschläge wie wochenendzuschlag oder nachtzuschlag werden nicht mit berücksichtigt. 

Beispiel bei mir: ich habe auch einen 450€ minijob.

Habe meine 51 stunden voll und somit 449€ verdient. 

Aber durch die nachtschicht und sonntagszulagen kommen da noch ca. 150€ hinzu (die zu deinen gunsten NICHT in die 450€ Grenze mitgerechnet  werden. Sie 

Macht dann zusammen: 449€(Minijob) + 150€ ( Steuerfreie bezüge /Nachtzuschlag) = 549€ Netto.

Ist bei mir auch so 👀👍

Diejenigen die dir sagen, dass nachtzuschläge oder feiertagszuschläge versteuert werden haben 0 plan vom minijob

Kommentar von Mert06 ,

Also zahlst du keine Steuern bzw muss ich auch keine?

Kommentar von Kathyli88 ,

Du arbeitest 51 stunden für 449€?

Kommentar von spugy ,

das ist ein minijob der 8,80€ pro stunde bezahlt wurde

also hier mal ein  1:1auszug aus meiner gehaltsabrechnung:

Minijob   51Std.    faktor 8,80€                        = 448,80€

Sonntagszuschlag 50%  Menge:10,5 Std.    = 46,20€
faktor 8,80€

Nachtzulage 25% Menge 31Std.                    = 68,20€

macht zusammen 563,20€ Brutto = Netto

diese 563€ habe ich auch überwiesen bekommen. alles laberköppe hier im forum

Kommentar von Griesuh ,

An deiner Stelle würde ich einmal mit dem Chef über den gesetzlichen MIndestlohn reden.

Und so ganz nebenbei, auch bei Vollzeitjobs sind Steuerfreiezuschläge Steuerfrei.

Halte dich einmal bitte etwas mit deiner etwas aggressiv wirkenden Formulierungen bitte zurück.

Kommentar von spugy ,

diese abrechnung war von dezember 2015. der mindestlohn wurde bereits angehoben. von einem vollzeitjob war hier nie die rede. halte du dich mal lieber mit sachen zurrück die keinem interessieren

Kommentar von Griesuh ,

Jung, was biste den so aggressiv? Verträgste die Hitze nicht oder was?

Du verbreitest hier mit deinen Äusserungen nur Halbwissen.

Lass es einfach stecken.

Kommentar von spugy ,

ich verbreite kein halbwissen, sondern sage dem fragesteller nur das was ich ausgezahlt bekommen habe. du erzählst hier einem vom pferd , und fühlst dich angepisst, weil wir dich hier beim märchen erzählen erwischt haben. geh in die kinderecke mit deinen märchengeschichten

Kommentar von spugy ,

bilder sagen mehr wie 1000 worte oder ?ich sag nur märchenerzähler :D

https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-0/s480x480/14100395\_1020647237352...

Antwort
von Griesuh, 42

Auch Minijobs unterliegen schon seit Jahren der sogenannten Regelbesteuerung.

Wenn du mit Zuschlägen mtl. nicht über 450€ an Lohn bekommst und du bei deinem Arbeitgeber einen Antrag auf Befreiung von der Regelbestuerung

und eine Befreiung der Rentenbeiträge beantragt hast,  bezahlst du keine Steuern.

Du bist aber auch nicht Krankenversichert und hast aus diesem Minijob später keine Rentenansprüche.

Steuerfreiezuschläge sind Steuerfrei. ( Das sagt doch der Nahme schon selbsterklärend)


Nur zur Info: Auch minijober haben den Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und ihnen steht auch bezahlter Jahresurlaub zu.


Alles nach zu lesen unter www.minijob-zentrale.de



Kommentar von Mert06 ,

Genau hatte im vertragen nennen zettel in dem steht ob ich rentanspruch bzw in die Rente einzahlen möchte haben jedoch abgelehnt. Aber wie ist es denn nun ob ich steuern zahlen muss oder nicht?

Kommentar von Griesuh ,

Du musst auch eine Befreiung von der Regelbesteuerung beim Arbeitgeber stellen.

Kommentar von Mert06 ,

Ja okay aber wieso steht dann im Vertrag zuschläge werden steuerfrei berechnet und hier bekomme ich das gegenteil geantwortet

Kommentar von Griesuh ,

Wer schreibt hier das Gegenteil? Lese und verstehe die Beiträge einmal richtig.

Steuerfreiezuschläge sind Steuerfrei. ( Das sagt doch der Nahme schon selbsterklärend)

Kommentar von spugy ,

ich habe selbst ein minijob mit den gleichen gegebenheiten wie du und bin wegen der nachtzulage/wochenendzulage über 450€ gekommen. ich habe alles ausgezahlt bekommen. wenn du willst kann ich dir ein foto von meiner gehaltsabrechnung machen

der typ erzählt dir grad ein märchen vom feinsten.


Kommentar von Griesuh ,

Jung du hast doch von nix Ahnung und davon besonders viel.

Und noch mal:

Zähme dich mit deinen agressiven Formulierungen.

Kommentar von spugy ,

hier hast du ein foto von meiner gehaltsabrechnung. kein bock mehr mit dem märchenerzähler zu diskutieren

er fühlt sich nur ertappt bei seinen lügengeschichten. glaub ihn kein wort

https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-0/s480x480/14100395\_1020647237352...

Kommentar von Griesuh ,

Was für ein Glück, spugy dass du endlich aufhörst hier halbwissen zu verbreiten.

Wenn du einfach einmal den Link lesen würdest was die Minijobzentrale zu den Fragen des Fragestellers an Antworten bereithält, würde dir klar werden, dass deine Abrechnung eine der möglichen Varianten ist.

Kommentar von spugy ,

Jetzt auf einmal lol. Du bist der king was?

Kommentar von Griesuh ,

Ich mag vieleicht der KIng sein, aber du bildest dir ein der Mittelpunkt des Universums zu sein.

Kommentar von spugy ,

Zumindest red ich nicht soviel müll wie du

Kommentar von Griesuh ,

Mit diesem Kommentar beweist du genau das Gegenteil.

Lass es doch einfach stecken.

Kommentar von spugy ,

Man muss nur mal deine kommentare weiter oben durchlesen. Das sagt so einiges über deine intelligenz aus

Kommentar von Griesuh ,

Egal was du dir reingezogen hast, nimm nur die Hälfte davon.

Kommentar von Griesuh ,

Da zu zu faul bist den Link der Minijon-Zentrale zulesen hier einmal ein Auszug:

Besteuerung des Arbeitsentgelts aus geringfügigen Beschäftigungen

Das Arbeitsentgelt von Minijobbern ist stets steuerpflichtig. Die
Lohnsteuer kann pauschal oder nach den Lohnsteuermerkmalen erhoben werden, die dem zuständigen Finanzamt vorliegen.

Im Falle der pauschalen Besteuerung ist der Arbeitgeber

Steuerschuldner. Der Arbeitgeber hat die Möglichkeit, die Steuer bei der Entgeltzahlung am Arbeitsentgelt einzubehalten, so dass in diesen Fällen die Pauschsteuer vom Arbeitnehmer aufgebracht wird. Der pauschal versteuerte Lohn bleibt in jedem Fall bei der persönlichen Einkommensteuerveranlagung des Arbeitnehmers unberücksichtigt.

Wählt der Arbeitgeber für einen Minijob nicht die pauschale
Lohnsteuererhebung, so ist die Lohnsteuer vom Arbeitsentgelt nach Maßgabe der Lohnsteuermerkmale, die dem zuständigen Finanzamt vorliegen,zu erheben. Die Höhe des Lohnsteuerabzugs hängt von der Lohnsteuerklasse ab. Bei den Lohnsteuerklassen I (Alleinstehende), II
(bestimmte Alleinerziehende mit Kind) oder III und IV (verheiratete
Arbeitnehmer/innen) fällt für das Arbeitsentgelt bis 450 Euro keine
Lohnsteuer an; bei den Lohnsteuerklassen V oder VI erfolgt hingegen  schon bei geringen Arbeitsentgelten ein Steuerabzug.

https://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/18_steue...

Kommentar von spugy ,

Du sollst dir nur weiter oben deine kommentare durchlesen. Das was du von dir gibst, versteht doch kein mensch. Du kannst nicht vernünftig antworten und prallst mit irgendwelchen links, die keinem interessieren. Googeln kann der fragesteller selbst. Hier geht es um antworten aus eigener erfahrung, aber das feht komplett an deinem erbsenhirn vorbei. Dein link interessiert NIEMANDEN!

Kommentar von Griesuh ,

Genau das ist dein Problem. Die Inteligenzsuppe hast du wohl mit der Fleischgabel aufnehmen wollen.

Und für dich ist es dringenst erforderlich, diese Links zu lesen.

Jedoch habe ich die Befürchtung, dass die Inhalte deinen Horizont bei weitem übersteigen werden.

Letzte Frage an dich: gibst du im realen Leben auch nur solchen sinnfreien Hirnschmalz von dir?

Antwort
von Thobar, 22

Bekommst du nun 450€ oder 450€ +50%?

Bei 450€ ist es egal, durch welche Stundensätze und Zuschläge die zustande gekommen sind.

Kommentar von Mert06 ,

450 laut Vertrag uns 50% noch dazu für Sonntag soweit ich es weiß 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten