Muss ich selber meine Beiträge ind Krankenversicherung überweisen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei mir überweist der Arbeitgeber den gesamten Beitrag an die GKV.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als versicherungspflichtiges Mitglied (Einkommen von 450,01 Euro bis 4687,50 Euro) behält der Arbeitgeber die Beiträge direkt ein und zahlt dir dein Nettoarbeitsentgelt aus, also nach Abzug von Beiträgen und Steuern.

Wenn du mehr verdienst ist beides möglich.

Wenn du kein normaler Arbeitnehmer bist, z.B. Werkstudent, kurzfristig Beschäftigt oder oder oder behält der Arbeitgeber auch keine Beiträge ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Arbeitgeber führt die kompletten Sozialversicherungsbeiträge ab. Du bekommst das reine netto (abzgl. Stuer und Versicherung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du normaler Angestellter mit einem monatlichen Bruttolohn von mehr als 450 Euro bist, dann behält der Arbeitgeber deinen Anteil ein und führt alle Beiträge mit seinem Anteil zusammen ab.

wenn du allerdings weniger als 450 Euro verdienst, oder Student bist, oder es sich um eine kurzfristige Beschäftigung handelt, dann musst du dich selbst um die Beitragszahlung kümmern, sofern kein Anspruch auf Familienversicherung besteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was du bekommst ist für dich, KV, RV, AV und so weiter geht automatisch an die empfänger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Beitrag zu KV wird automatisch vom Brutto abgezogen . 

Das Nettogehalt gehört also erstmal dir . :o) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst lediglich einen Nettolohn ausgezahlt, alle Abzüge gehen schon vorher davon ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?