Frage von sweetmelonxx3, 73

Muss ich Rücksendekosten zahlen, wenn eine falsche Größe geliefert wurde?

Hallo, Ich bin gerade sehr genervt, da ein Kleidungsstück, worauf ich schon seit 3 Wochen warte, heute in der falschen Größe geliefert wurde >:/ . Trage normalerweise eine XS und habe mir aufgrund der Amazon Bewertungen eine M bestellt. Geliefert wurde L. Ihr könnt euch vorstellen, dass es wie ein Kartoffelsack an mir aussieht. Es ist sehr ärgerlich, da der Verkäufer auch noch in China sitzt und mich das erste mal schon 9 Euro Versand kostete. Leider habe ich es nicht gemerkt vor der Bestellung, dass es aus China kommt. Ich sehe jetzt aber keineswegs ein, dass ich nochmals die hohen Rücksendekosten trage plus auch noch die Kosten für erneute Zustellung der richtigen Ware. Bedauerlicherweise ist dieses Stück relativ einzigartig, sodass ich es auch korrekt geliefert haben möchte. Wie sieht es da aus? Der Fehler liegt eindeutig beim Verkäufer, der nicht aufgepasst hat und ich sehe es wirklich nicht ein Kosten in fast der Höhe des eigentlichen Wertes des Artikels zu zahlen. Habe den Verkäufer bereits um Erklärung des weiteren Vorgehens angeschrieben. Wie verteidige ich aber meine Position, wenn er mir schreibt und die Kosten auf mich abwälzen will? LG.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Rubezahl2000, Community-Experte für Amazon, 25

Wenn man bei einem Amazon-Verkäufer bestellt, sollte man VORHER IMMER die "detailierten Verkäuferinformationen" des Verkäufers lesen, wenn man hinterher keine bösen Überraschungen erleben will.
Direkt unter dem Preis auf den Namen des Verkäufers klicken!
Da stehen alle Infos zu dem Verkäufer, z.B. wo der seinen Sitz hat, wie dessen Rücksende-Konditionen sind, ...
Da hättest du VORHER sehen können, dass du aus China bestellst!

Versandkosten für die Rücksendung nach China sind richtig teuer, möglicherweise sogar teurer als das Teil wert ist (nicht nur 9€).

Die einzige Chance könnte sein, wenn du belegen kannst, dass du Größe M bestellt hast und das Teil in Größe L geliefert wurde. Dann ist es keine normale Rücksendung, sondern eine berechtigte Reklamation. Dann hat der Verkäufer den Fehler gemacht und dann muss der die Rückversandkosten zahlen.
So geht Reklamation:
www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=1115524

Wenn dir das Teil allerdings nur so groß vorkommt wie  "Größe L" aber drin steht "Größe M", dann gibt's keinen Reklamationsgrund. Dann kann man dem Verkäufer keinen Fehler vorwerfen. Dass in China die Größen anders sind als hier, damit hättest du rechnen müssen. Dass du nicht hingeschaut hast, wo der Verkäufer seinen Sitz hat, das ist auch deine eigene Verantwortung.

Kommentar von sweetmelonxx3 ,

Ja gut aber dass weiß halt nicht jeder wo diese Infos stehen, wenn ich nicht gerade jede Woche da bestelle. Es ist eindeutig einen L und in meiner Bestellung kann ich noch einsehen, dass es eine 38/M sein sollte.

Kommentar von Rubezahl2000 ,

Dann mach die Reklamation über Amazon!
Wenn der Verkäufer nicht nachgibt, übernimmt Amazon das.
Kann sogar sein, dass du dann dein Geld zurückbekommst und das Teil trotzdem behalten kannst.
Wie gesagt, Versand nach China ist wahnsinnig teuer und wenn das Teil weniger wert ist als die Rückversandkosten, dann lohnt sich die Rücksendung nicht.

Antwort
von gartenkrot, 30

Auf den Kosten wirst du leider sitzen bleiben. Vielleicht haben Sie keins mehr in deiner Größe und haben dir deswegen ein größeres verpackt. Wenn du mit einer Nähmaschine umgehen kannst ist es sehr einfach, das passend zu machen. Würde ich an deiner stelle machen.

Kommentar von sweetmelonxx3 ,

Das ist aber nicht gerade Kundenfreundlich. Etwas geliefert zu bekommen was ich nicht wollte und nicht tragen kann. Hab ich leider nicht und es wäre sehr schwierig, weil es überall zu groß ist auch an den Beinen. lg.

Antwort
von archibaldesel, 42

Über Recht und Gesetz in Deutschland musst du dir keine Gedanken machen, wenn du in China bestellst. Denen wären im Zweifel deutsche Gesetze nämlich völlig egal.

Wenn du das Porto nicht bezahlst, wirst du keine neue Lieferung bekommen.

Antwort
von Blumenacker, 45

Schau mal, ob in dem Paket auch ein Retoureformular beiliegt. Für den Retouregrund gibt es eine Extrazeile. Wenn das ein seriöser Handel ist, kann man das Kleidungsstück kostenlos wieder zurückschicken.
Ich bekam auch schon Falschlieferungen an Kleidung. Bei mir ging das über den Hermes-Versand. Da war zurückschicken kein Problem. Und ich mußte es auch nicht bezahlen.


Kommentar von KaterKarlo2016 ,

Soviel ich weiß, kann man mit Hermes nicht nach China senden? Kann aber auch sein, dass ich falsch liege.

Kommentar von Blumenacker ,

Ich fürchte langsam auch, China könnte da eigene Regeln haben.

Kommentar von sweetmelonxx3 ,

Der Sitz des Verkäufers scheint allerdings in Amerika zu sein -_-. Für mich ist es einfach nicht nachvollziehbar. Immerhin kann ich nichts dafür, wenn dort ein Mitarbeiter nicht richtig aufpasst. LG.

Kommentar von Blumenacker ,

Jetzt wird mir das zu global. Dafür habe ich leider keine Erfahrungswerte. Aber auf TTIP können wir uns dann ja mal richtig freuen.

Kommentar von sweetmelonxx3 ,

Was mich auch aufregt ist, dass ich von Amazon nirgendwo ersichtlich angezeigt bekomme aus welchem Land dieses Produkt stammt. Erst nach den Kauf sehe ich es. Das hätte mir auch ärger erspart.

Kommentar von Blumenacker ,

Also macht Amazon den Endversand? Ist dann nicht auch Amazon der Ansprechpartner?

Kommentar von Rubezahl2000 ,

Auch VOR der Bestellung kann man genau sehen, woher die Ware kommt und wie die Rücksendekonditionen sind!
Man muss halt gründlich alles lesen, bevor man die Bestellung abschickt! Ein Klick auf den Namen des Verkäufers liefert alle wichtigen Informationen zu diesem Verkäufer.

Kommentar von sweetmelonxx3 ,

Aha ok, gut zu wissen. Ich fände es trotzdem wichtig, das Amazon gleich bei den Versandangaben hinschreiben würde "Versand aus...", so ist es einfach nicht gleich ersichtlich.

Antwort
von ZuumZuum, 13

Schmeiß es weg, Lehrgeld, Kleidungsstücke aus China ohne Prüfung würde ich schon aus Unkenntnis über die Inhaltsstoffe nicht auf meiner Haut tragen wollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community