Muss ich Prozesskostenhilfe für Scheidungsverfahren zurückzahlen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sofern sich die finanziellen Verhältnisse in den nächsten 4 Jahren nach der Inanspruchnachme deutlich verbessern, kann das Gericht die aufgewendeten Kosten ersetzt verlangen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jen1978
13.10.2016, 13:24

Wird der PKH-Betrag den ggf. in einer Summe zurückverlangt oder kann dieser auch in Raten abbezahlt werden?

Ich denke, der Kindesunterhalt geht in dem Fall auch vor, richtig?

0

PKH ist kein Geschenk. Sie ist immer rückzahlungspflichtig, sofern es denn finanziell möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?