Frage von Timiii1999, 40

Muss ich oder der Arbeitgeber Arbeitskleidung zahlen?

Fange Ausbildung an

Antwort
von baindl, 28

Wenn keine spezielle (Schutz)Kleidung von Seiten des Arbeitgebers vorgeschrieben ist, zahlst Du die Sachen.

Antwort
von Nyxder, 34

"Normale" Arbeitskleidung, wie z.B. Anzug, Krawatte oder Schuhe, musst du selber zahlen. Wenn du Allerdings für deine Arbeit spezielle Sicherheitskleidung brauchst, dann muss dein Chef sie dir zahlen.

Antwort
von derhandkuss, 19

Für Deine persönliche Schutzausrüstung wie zum Beispiel Sicherheitsschuhe kommt der Arbeitgeber auf. Andere Berufsbekleidung kann Dir der Arbeitgeber stellen, muss er aber nicht.

Antwort
von AnonymerBaer, 27

Du. Außer es ist eine Firma, die dir die/ihre Arbeitskleidung stellen.

Antwort
von Christophlosmor, 29

Hi ;), es ist je nach anderem Bundesland unterschiedlich,z.B. in Berlin ist es je nach Betrieb unterschiedlich.In Thüringen muss es der Arbeitgeber zahlen. Es gibt dabei auch je nach Branche unterschiedliche Regeln.Im Autobau bekommst du immer deine Kleidung,bei der Bank musst du dir meißtens die Kleidung selbst versorgen nach den Regeln. Wo fängst du denn deine Arbeit an?

Kommentar von Timiii1999 ,

Baden Würtemberg Stuckateur

Kommentar von Christophlosmor ,

Thx.

Meißtens bekommst du von deinem Arbeitgeber die Kleidung.Als Stuckateur aber ehen nur bei kleinen Betrieben,bei den größeren jetzt aber auch v.a. in BW immer mehr vom Arbeitgeber,zumindest ein Oberteil garantiert.Die restliche Arbeitskleidung musst du dir Beschaffen ;).

Kommentar von Christophlosmor ,

maccvissel hat da ziemlich recht,bis auf Schutzkleidung.

Antwort
von JakobElgert, 31

Das kommt auf die Firma drauf an. Bei uns ist es so, dass die Firma für die Arbeitsschuhe 45€ bezahlt, den Rest muss man selber zahlen. Bei anderen Firmen bekommt man alles bezahlt.

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 24

Muss ich oder der Arbeitgeber Arbeitskleidung zahlen?

Du. Der Ausbildende muss nur Dinge, die der Lehrling für die Lehre und für die Prüfungen braucht,  kostenlos zur Verfügung stellen, also zum Beispiel Werkzeuge oder Werkstoffe, Übungsstücke und das Berichtsheft. Und solche, die den gesetzl. Bestimmungen der UVV geschuldet sind, etwa Sicherheitsschuhe, Schutzbrille, Gehörschutzstöpsel bereitstellen.

Deine Berufskleidung musst du selbst anschaffen, reinigen und ersetzen oder die einheitliche der Firma dort erwerben oder eine vorgegeben im Fachgeschäft kaufen.

G imager761

Antwort
von atzef, 23

Was für eine Ausbildung?

Kommentar von Timiii1999 ,

Stuckateur

Kommentar von atzef ,

Da wirts du die Arbeitskleidung eher selber zahlen müssen. Das ist der Grundsatz. Spezielle Schutzkleidung ist bei Stuckateuren vermutlich auch nicht vorgeschrieben. Da wirst du selber löhnen müssen.

Antwort
von maccvissel, 40

Schutzkleidung, z.B. Sicherheitsschuhe, Schutzhelm usw. stellt der Arbeitgeber zur Verfügung, desgleichen Arbeitskleidung wie Kittel usw. mit dem Firmenemblem, falls diese während der Arbeitszeit getragen werden muß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community