Frage von Tastyman, 107

Muss ich noch zu meinem Vater?

Hallo zusammen. Meine Eltern leben seit 3 Jahren nicht mehr zusammen, aber sind auch nicht rechtlich geschieden. Ich muss jedes 2. Wochenende zu meinem Vater, obwohl wir uns seit paar Monaten nicht gut verstehen. Doch diesmal hat er übertrieben.

Meine Frage: Kann ich mich rechtlich Wehren, damit ich nicht mehr zu ihm muss?

Antwort
von Nordseefan, 52

Nein, kannst du nicht. Er ist und bleibt deine Vater, hat gemeinsam mit deiner Mutter das Aufenthatsbestimmungs- und Sorgerecht.

Du wirst dich schon fügen müssen, obwohl man mit Zwang da kaum eine Verbesserung des Verhältnisses erreichen dürfte.

Aber das ist ja wieder was anderes.

WEnn er sich schlägt oder misshandelt dann sieht die Sache anderes aus, das müsste dann aber ein Richter klären

Antwort
von ksssFreak, 39

Geh zum Jugendamt ... Zwingen kann dich keiner ... Es ist allein deine Entscheidung ob du zu deinem Vater willst oder nicht ! Da kann dich keiner zu zwingen ..  

Antwort
von rosacanina45, 38

Natürlich musst du nicht zu deinem Vater.

Du hast ein Recht auf Schutz. Und wenn es dir dort nicht gut geht und du leidest, dann bleibst du weg. Ganz einfach. Und wenn der Vater sich beschwert, dann gibts eben Seitens der Behörden Zoff.

Wo kämen wir denn hin, wenn ein Elternteil auf Grund einer gesetzlichen Verpflichtung imstande ist, sein Kind zu zerstören?

Kommentar von Tastyman ,

Danke für deine Antwort. Die War sehr hilfreich 👍

Kommentar von AalFred2 ,

Wie genau kommst du auf

sein Kind zu zerstören?

?

Antwort
von Juryio, 65

In dem Fall solltest du mit deiner Mutter reden und ggf. zum Jugendamt (bzw. der Passenden Stelle für so etwas) gehen.

Dazu zwingen, sollte dich eigentlich keiner können.

Antwort
von beangato, 37

Keiner kann Dich zu etwas zwingen, was Du nicht willst. Bleib einfach daheim.

Kommentar von AalFred2 ,

Keiner kann die Eltern zwingen, Taschengeld zu verteilen, leckeres Essen zuzubereiten, die neuesten Klamotten oder Handys zu finanzieren, o. ä. Meist sitzen bei einem solchen Konfrontationskurs die Kinder am kürzeren Hebel.

Kommentar von beangato ,

Du hast keine Kinder, oder?

Kommentar von AalFred2 ,

Doch. Warum?

Kommentar von beangato ,

Weil ich solche Aussagen nicht verstehen kann.

Kommentar von AalFred2 ,

Was ist daran unverständlich?

Antwort
von AalFred2, 25

Nein, rechtlich wehren kannst du dich ausser bei Kindeswohlgefährdung nicht. Praktisch kann dich aber auch niemnd zwingen. Wie sollte das aussehen? Wirst du dann dorthin getragen?

Antwort
von Volkerfant, 16

Nein, das kannst du nicht. Du musst lernen, mit deinem Vater auszukommen.

Was wäre, wenn du mit deiner Mutter nicht mehr klar kommen würdest? Würdest du dann auch zu deinem Vater ziehen wollen?

Du kannst nicht vor jeder unangenehmen Sache davonrennen. Stelle dich, ertrage die Kritik, manchmal ist sie ja berechtigt und wachse daran.

Antwort
von KlopapierGames, 50

Ab 12 Jahren hast du die Wahl zu entscheiden wo du sein möchtest.

Kommentar von AalFred2 ,

So ein Quatsch.

Antwort
von Tastyman, 34

Danke für die schnellen Antworten :)
Ich werde in einem Monat 16.
Mit meiner Mutter hab ich schon geredet, aber ich muss weiterhin dort hin:/

Antwort
von jimpo, 20

Es kann Dich keiner zwingen. Wie alt bist Du?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community