Muss ich noch erreichbar sein?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wie die anderen bereits festgestellt haben, ist es nicht nötig, erreichbar zu sein. Dennoch kann es nicht schaden, dich zu Informieren, was dein Ex-Chef wollte.

 

Wenn der Urlaub tatsächlich nicht genehmigt ist, kann er dich zwar nicht belangen, aber es kann sich negativ auswirken, sobald dein Ex-Chef kontakt zum Neuen Chef aufnehmen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht wollen die einfach nur noch eine unterschrift für irgendwas wenn err sagt du sollst wieder zur arbeit kommen kannst ja nö sagen dein urlaub ist schon genehmigt worden und du hast da ja eh nichts mehr wirklich zu verlieren also kannst du ohne weitere bedenken einfach ran gehen wer weiß wie wichtig das ist damit du wirklich in ruhe deine neue lehre anfangen kannst :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre schon ratsam jetzt zurück zu rufen. Allein deswegen, um die Sache zu klären und nicht im Schlechten auseinander zu  gehen. Ruf also dein alten Arbeitgeber an und frag freundlich nach, um was es ging. Vielleicht benötigt er noch wichtige Daten oder ähnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurden die Urlaubstage vom Ausbildungsbetrieb genehmigt? Wenn nicht, kannst Du Probleme bekommen, denn Du bist noch im Ausbildungsverhältnis mit der Firma.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke auch du solltest zurückrufen es können Papiere sein die ausgehändigt werden müssen oder dergleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss ich noch erreichbar sein und zurückrufen?

Arbeitnehmer müssen im Urlaub nicht erreichbar sein für ihre Arbeitgeber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schon anzunehmen, dass er einen wichtigen Grund hat, warum er Dich erreichen will. Vielleicht hat er einfach nur eine Frage.

Rechtlich kann Dir natürlich nichts passieren, wenn Du nicht zurück rufst. Schließlich könntest Du jetzt auch gerade im Himalaya weit ab von jeglicher Zivilisation unterwegs sein.

Ich nehme aber an, dass Dich schon allein die Neugierde dazu treiben wird, einfach nochmal dort anzurufen. Ich würde es tun. Sicher geht es nur um eine Kleinigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigenmächtig Urlaub genommen ohne den Chef zu informieren, dass wäre dann vielleicht der Anruf. Daher solltest Du mit dem Noch-Arbeitgeber in Verbindung setzen um dieses zu regeln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag doch einfach, was er will. Vielleicht geht es um eine Abrechnung oder sonstwas. Nur weil du gekündigt hast, mußt du nicht auf stur machen und noch bist du Betriebsangehöriger, auch,wenn du im Urlaub bist und nicht erreichbar sein mußt. Also erledige das auf erwachsene Art und nicht mit Kindertrotz. Sei souverän.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Urlaub genehmigt war, gebe ich dir den Rat, deinen Briefkasten zuzunageln.

Der Ausbilder hat nämlich die Möglichkeit, dir in der Probezeit ohne jegliche Frist zu kündigen. Das könnte er vorhaben, um dich um die letzten drei Tage zu behummsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AalFred2
27.10.2016, 12:48

Das würde ihm wenig helfen, da er dann den Resturlaub auszahlen müsste. Das wäre gehupft wie gesprungen.

2

mach dir kein kopf.

im Urlaub brauchst du nicht erreichbar sein und wenn du eh gekündigt hast, was soll dir dein alter arbeitgeben den noch antun? etwa eine eigene Kündigung aussprechen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackforestlady
27.10.2016, 11:33

Wahrscheinlich wurde der Urlaub gar nicht genehmigt, sondern der Fragesteller hat eigenmächtig gehandelt.

1
Kommentar von Engel1995
27.10.2016, 23:51

@blackforestlady  Als ob ich ich eigenmächtig einfach Urlaub nehme...

Natürlich ist das abgeklärt, wäre sonst ja schon dämlich die Frage hier zu stellen.

0

Du bist bis zum 31.10 noch dort angestellt, also musst du auch erreichbar sein.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
27.10.2016, 11:59

Nicht, wenn der Urlaub genehmigt ist.

1