Frage von Liebeskummer661, 85

Muss ich nach der Schule in der Ausbildung arbeiten bin über 18?

Habe bis 15:00 Schule muss danach bis 18:30 arbeiten 8 Uhr fängt die Schule an die Lehrer meinten ich muss nicht zur Arbeit nach der Schule

Antwort
von Irina55, 42

So geht das nicht. Dein Betrieb kann, wenn sie Not an Mann haben, dich evtl. noch einmal bitten nach der Schule vorbeizuschneien. Da würde ich aber generell nein sagen. Bei einer dualen Ausbildung gehört es nicht dazu, jeden Tag im Betrieb zu sein. LG

Kommentar von Liebeskummer661 ,

Wie bringe ich das den Rüber in der Probezeit nachher kündigen die mich

Kommentar von FataMorgana2010 ,

Es gibt eine Regelung dieser Frage durch das Bundesarbeitsgericht. Danach muss zwar die Berufsschulzeit angerechnet werden, wenn sie in die normale Arbeitszeit fällt - aber eben nur wirklich die Stunden, die sich damit überschneiden. Volljährige werden da deutlich strenger beurteilt. Wenn also der Fragesteller normalerweise von 9-18 Uhr im Betrieb sein muss, die Berufsschule aber von 8-15 Uhr geht, dann muss er von 15-18 Uhr (abzgl. Wegezeit) arbeiten. 

Bei Minderjährigen sieht das etwas anders aus. 

Antwort
von alarm67, 26

Lese Dich mal hier rein! Dort wird alles beantwortet!

Ich drücke Dir die Dauen, nur Mut! Zur Not halt die Probezeit abwarten, danach können die Dir gar nichts mehr (außer Du klaust)!

http://jugend.dgb.de/ausbildung/beratung/dr-azubi/?fp.l=t&fp.d=84403

Antwort
von Schewi, 44

Schule zählt als Arbeitszeit. Du musst nicht danach arbeiten, außer du hast nur sehr kurz Schule. Aber das ist bei dir nicht der Fall

Antwort
von FataMorgana2010, 36

Ich weiß nicht, woher die Lehrer das haben - üblicherweise müssen volljährige Azubis nach der Berufsschule noch in den Betrieb. Von wann bis wann ist denn normalerweise dein Arbeitstag? Nacharbeiten musst du die Berufsschulzeit nicht, aber wenn du sonst auch bis 18:30 Uhr arbeitest, dann gilt das auch an Schultagen. 

Kommentar von alarm67 ,

Sorry, was Du schreibst ist schlicht und einfach Blödsinn! Die Schule inkl. aller Pausen und der An - und Abfahrt zählt komplett als Arbeitszeit! Sprich der Fragesteller hat auf jeden Fall 7 Stunden plus An/Ab für diesen Tag erfüllt! Nun sagt der Gesetzgeber, dass er nur noch hin müsste, wenn es keine besonderen Umstände macht und die restliche Arbeitszeit, hier dann wohl noch 30 Minuten (wenn überhaupt) für AUSBILDUNGSZWECKE genutzt werden kann!

Ich zitiere:

Oft verlangen Ausbilder von volljährigen Azubis, dass sie nach der Berufsschule noch in den Betrieb kommen sollen, wie das auch bei dir der Fall zu sein scheint. Hier gilt: Von der täglichen Arbeitszeit wird die gesamt Zeit in der Berufsschule abgezogen, falls die Berufsschule während der üblichen Arbeitszeit stattfindet. Außerdem wird der Weg von der Berufsschule in den Betrieb auf die Arbeitszeit angerechnet. Ist die Zeit, die der Azubi nach der Berufsschule noch im Ausbildungsbetrieb verbringen kann zu kurz, um dem Ausbildungszweck zu dienen - weniger als 30 Minuten -, kann der Ausbilder die Rückkehr des Azubis nicht verlangen.

Kommentar von FataMorgana2010 ,

Lies das mal genau. Nur die Zeit, die sich mit der üblichen Arbeitszeit überschneidet, wird angerechnet. Wenn also normalerweise der Arbeitstag um 9 Uhr anfängt - dann gelten auch nur die Berufsschulzeiten ab 9 Uhr als Arbeitszeit. Das macht dann 6 h, auch wenn der Frager 7 h in der Schule sein muss. 

Als Arbeitszeit gilt dann noch die Fahrzeit zwischen Berufsschule und Betrieb (also nicht An- und Abreise, sondern nur die eine Strecke). Wenn das nur 15 min sind, bleiben locker noch 1,75 Stunden übrig, die ganz locker gearbeitet werden kann. Wenn - wie in manchen Handelsbetrieben z. B. in der Innenstadt - Arbeitsbeginn erst um 9:30 Uhr ist, dann sogar 2.15 h. 

Kommentar von FataMorgana2010 ,

Und der Satz: 

Sprich der Fragesteller hat auf jeden Fall 7 Stunden plus An/Ab für diesen Tag erfüllt!

stimmt eben nicht auf jeden Fall. Es hängt davon ab, wieviel der Berufsschulzeit sich mit der Arbeitszeit überschneidet (und An/Ab ist auch falsch, es geht nur um die Strecke zwischen Schule und Betrieb, nicht um die allgemeine An- und Abreise zur Schule). 

Das gilt nur, wenn auch die normale Arbeitszeit die Zeit von 8-15 Uhr voll abdeckt - steht übrigens auch in dem Zitat, dass du gebracht hast: 

Von der täglichen Arbeitszeit wird die gesamt Zeit in der Berufsschule abgezogen, falls die Berufsschule während der üblichen Arbeitszeit stattfindet.

Also nicht "auf jeden Fall".

Kommentar von herzilein35 ,

Komplett falsch @fata

Kommentar von FataMorgana2010 ,

Es hängt von den üblichen Arbeitszeiten ab, wie ich geschrieben habe. 

Antwort
von AriZona04, 43

Frag Deinen Klassenlehrer. Zu meiner Zeit - ist aber schon ... Jaahre her, da mussten wir nach der Schule nicht zur Arbeit.

Kommentar von FataMorgana2010 ,

Warst du während der Berufsschulzeit schon volljährig?

Kommentar von AriZona04 ,

Ja.

Kommentar von FataMorgana2010 ,

Es gibt ein Bundesarbeitsgerichtsurteil, nach dem man als volljähriger Azubi durchaus hinterher noch hin muss. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community