Muss ich mit Vater nach der Scheidung Kontakt haben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Musst Du jetzt nicht. Sobald Du 18 Jahre alt geworden bist musst Du Dich selbst um Deinen Unterhaltsanspruch gegenüber Deinem Vater kümmern. Er kann dann die Zahlung an Deine Mutter einfach einstellen. Ab dann ist dann Kontakt zu ihm notwendig. Er kann dann von Dir verlangen dass Du ihm angemessen nachweist noch zur Schule zu gehen, auf Ausbildungssuche - intensiv - zu sein oder auf ein Studium zu warten oder dieses zu betreiben. 

An Deiner Stelle würde ich meinem Vater einen Brief schreiben. Bei einem Brief kannst Du Dir Zeit lassen. Denn Du bestimmst wann er abgeschickt wird. Ich würde ihm ehrlich darlegen warum ich keinen Kontakt zu ihm will. 

Empfehlenswert ist die Tür nicht ganz zu schließen unabhängig vom Unterhaltsthema. Je älter wir werden je mehr lernen wir den Regenbogen des Lebens kennen und verstehen. Daraus kann sich durchaus erst in Jahrzehnten das Bedürfnis entwickeln mit dem anderen Elternteil einige Dinge zu klären, eine Aussprache in Ruhe zu wünschen. Vielleicht schreibt Du ihm also ganz einfach dass Du Dich jetzt erst mal um Deine Zukunft kümmern willst, all die dazu nötigen Anforderungen erarbeiten willst zu denen eben auch gute soziale Kompetenz gehört. Diese wird nun mal in der Pubertät vor allen Dingen mit Gleichaltrigen eingeübt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend,

das Gesetzt kann Dir keine Sozialen Kontakte aufzwingen. Du kannst also von Heut auf Morgen den Kontakt abbrechen.

 So wie Ich, zu einem Guten Freund damals. Doch das bereue Ich nun.

Ich bin der Ansicht, das Streitereien viel öfter verdrängt werden sollten, wenn eine Lösung nicht gefunden wird. Freude sowie Verwandte sollten sich ein Zuhause bieten, komme was wolle. 

Niemand kann den leeren Platz in Deinem Herzen füllen, solltest du Deinem Vater den Kontakt verweigern. Keine Mutter, keine Geschwister, keine Freunde. Glaube mir.

Mein Vater und dessen gesamte Familie haben zu mir den Kontakt abgebrochen, weil Ich ihren Vorsetzen nicht entsprach.

Die Rolle als einsamen Wolf spiele Ich viel zu oft, doch sie steht mir ebenso wenig wie Dir

lg

SteveGibtRat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von badgala
13.11.2015, 19:42

Vielen Dank für deine Antwort!
Ja, du hast recht. Ich verstehe auch was du meinst. Aber seit ich aufgewachsen bin, hatten wir kaum ein Verhältnis (er war nie da usw.) darum möchte ich den Kontakt jetzt auch nicht. Ich habe keine Verbindung zu ihm.

1

Du musst nicht, solltest aber! Es wäre schade das Verhältnis so enden zu lassen! Man sollte mit der eigenen Familie nicht so umgehen! Du weißt nie was mal passiert, am Ende bereust du das du den Kontakt abgebrochen hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Scheidung ist eine Sache zwischen Deiner Mutter und ihm. Was da alles gelaufen ist, weißt Du wahrscheinlich gar nicht. Wenn Du noch in der Schule oder in der Ausbildung bist, wirst Du noch eine Zeit finanziell von ihm abhängig sein. Mit 18 Jahren mußt Du Deinen Unterhaltsanspruch ihm gegenüber selbst durchsetzen. Er zahlt dann an Dich und nicht mehr an Deine Mutter. daher ist es schon sinnvoll aus auch diesem Grund den Kontakt zu halten. Triff Dich mit ihm, es scheint ihm doch etwas an Dir zu liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich musst du das nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du nicht willst, musst du nicht. Keiner kann dich zwingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst nicht, aber vielleicht ist es ja interessant, was dein Vater dir mitzuteilen hat. Mal mit ihm treffen ist nicht so schlimm.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

musst du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung