Frage von Dr911, 11

Muss ich mit rechtlichen Konsequenzen rechnen?

Hallo Leute, ich habe über Kleiderkreisel einen Sneaker verkauft. Dieser wurde von mir nur wenige male getragen und anschliessend dort an eine Person verkauft. Der Schuh war nach meiner Prüfung ohne Makel. Natürlich ist mal hier oder dort etwas Staubanhaftung oder ähnliches (ist ja auch nicht neu) Jetzt schreibt mir der Käufer er will das Geld zurück weil der Schuh verdreckt!!! wäre und sich die Sohle ablösen würde. Das dort etwas mit der Sohle nicht in Ordnung sein soll ist mir nicht aufgefallen. Was soll ich jetzt machen? Kann mich der Käufer anzeigen? Was soll ich machen? Der Schuh war wirklich in Ordnung sonst würde ich diese Frage hier nicht stellen.

Danke

Antwort
von wewog, 3

Typischer Fall von "Aussage gegen Aussage". Hast Du Bilder gemacht von dern Schuhen, BEVOR Du sie verkauft hast? Ist darauf der Zustand ersichtlicht (auch der Sohlen)? Dann hast Du nix zu befürchten :)

Naja. Anzeigen wird Dich der Verkäufer wohl eher nicht - damit meine ich eine polizeiliche Anzeige. Was aber gut passieren kann: Du kriegst eine schlechte Bewertung.

Du könntest die Schuhe auch wieder zurücknehmen. Nur: was ist, wenn der schlechtere Zustand vom Käufer verursacht worden ist?

Deshalb immer wichtig: vorher den Zustand genau dokumentieren, am besten mit Bildern.

Nixdestotrotz ist es meiner Meinung nach ein typischer Fall von "Aussage gegen Aussage".....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community