Muss ich mir schon Sorgen über mich machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deinen gedanklichen Monolog möchte ich verharmlosen. Man denkt auch wenn man nicht bewusst denkt. Da man die meiste Zeit des Tages bewusst denkt verwischt sich das eine oder andere wenn man mal nicht den roten Faden weiter denkt, z.B. während einer Beschäftigung bei der man nicht denken braucht.
Ich bin auch lustig und höflich. (Manchmal schon flippig vor freundlichkeit und notorisch höflich). Ausserdem kann ich mir auch selber Witze erzählen, besonders vorm Einschlafen. (Meist sind die nicht so gut, ich versteh nur meine Gedanken dann nich mehr.) Aber cool... Kann auch nich jeder...
So ähnlich hab ich schon auf 'akustische Reize' reagiert, besonders bei Übermüdung.

Deswegen will ich aber auf keinen Fall sagen dass mit dir was ''falsch'' ist, dann wäre ja mit mir auch was falsch?! (Und was ist *nicht* 'falsch')

Also mehr Ruhe, mehr Schlaf? Mehr Freiraum? Und eventuell nicht ganz so verbissen auf Projekte und Verhalten konzentrieren..?
Bzw. einen Puffer übrig lassen oder mit einplanen, damit in Notfallsituationen das Projekt noch Ressourcen für die Situation und das Soziale übrig lässt.

Hoffe du weisst was ich meine. Wenn ich zu arg daneben liege, einfach abwerten oder schreiben..

nächtlichen Gruß

PS:
musst du dir sorgen über dich machen? Eher nicht. Aber vielleicht vernachlässigst du dich in anderen Bereichen (Anforderungen oder so?).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja sind wahrscheinlich Aggressionen. Ich würde mal zum Psychologen gehen er kann dir bestimmt helfen. Oder zu einem Arzt aber ich weiß nicht ob es speziell dafür einen Arzt gibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du wahrscheinlich schon selbst feststellen konntest, mal an deiner Aggression arbeiten. Könntest ja damit anfangen, Leute nicht wegen kleinigkeiten zu würgen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?