Frage von Stellamister, 87

Muss ich mir ernsthafte Sorgen um mein Abitur machen?

Hallo, ich bekomme morgen meine schriftlichen Abiturnoten, und mir wurde heute gesagt, dass ich aufgrund erhöhtem Beratungsbedarf zur Schulleitung kommen soll. Dies soll unabhängig davon sein, ob das Abitur bestanden ist oder nicht. Ich sitze hier nun seit Stunden und mir ist unheimlich schlecht etc..weil sie einem auch nicht mehr sagen wollen/dürfen. Ich bin nicht die einzige aus meiner Stufe. Meine mündliche Prüfung im 4. Fach ergab leider nur 1 Punkt (1x5 = 5) da ich momentan und zu der Prüfungszeit psychische Probleme habe. Ich musste in der Prüfung durchgehend weinen und konnte mich aufgrund der psychischen Belastung nicht wirklich vorbereiten, was ich die Lehrer auch wissen lies. Sie fragten ob ich dennoch bereit bin für die Prüfung und ich wollte es einfach hinter mich bringen. In den anderen schriftlichen Prüfungen stehe ich bisher von den Noten immer besser. In Englisch immer 1 oder 2 (Lk), Deutsch 2 oder 3 und in Bio (Lk) meistens 4+ 4-, Laut meiner bisherigen Berechnung würde ich trotzdem immer auf die 100 Punkte kommen..auch wenn ich von den schlechtesten Noten ausgehe die ich in meiner gesamten Laufbahn in den jeweiligen Fächern geschrieben habe. Irgendwer meinte zudem, man darf in den Lk nicht sehr voneinander abweichen? Ich habe so Angst...ich weiß ihr könnt mir wahrscheinlich auch nicht sehr viel sagen. Frage mich nur was mit "erhötem Beratungsgespräch" gemeint ist...das Problem ist, dass sich diese Prüfungsangst unheimlich negativ auf mich ausübt...schon heute kann ich kaum was essen und ich glaube ich würde das psychisch auch nicht mehr schaffen..sondern lieber mein Fachabi durch ein Praktikum absolvieren. Das vollwertige Abitur benötige ich für den Studiengang der mich interessiert sowieso nicht, da dieser nur auf einer privaten Fachhochschule angeboten wird.

Antwort
von polarbaer64, 36

Jetzt beruhige dich mal wieder.

Deine Noten sehen doch gar nicht so übel aus, das reicht doch. Sicher ist das Gespräch nur, weil du in der Prüfung von den anderen Noten abweichst, und man dir anbietet, dies noch mal zu machen. Was schlimmes kann nicht dabei heraus kommen. 

Es muss doch sowieso jeder zum Beratungsgespräch, ob Einserschnitt oder Vollchaot. Mein Sohn hat heute seine Noten bekommen und war heute beim Gespräch. Er ist teilweise auch recht knapp mit den Punkten behaftet ;o) . Aber wenn du es nicht geschafft hättest, wäre sicher bereits ein blauer Brief bei euch ins Haus geflattert.

Vermutlich ist es bei dir auch etwas komplizierter, was du genau klammern kannst, um einen besseren Schnitt herauszubekommen. Denn es wird wohl pro Schüler nur 3 min. für dieses Gespräch anberaumt. Da das bei dir sicher nicht reicht, soll das eben mit dem Rektor stattfinden.

Deine Schulleitung kennt Prüfungsängste, und wird garantiert nicht daran rum machen. Ganz bestimmt ist das Gespräch völlig harmlos und nur zu deinem Besten.

Vielleicht will man dich fragen, ob du freiwillig das letzte Jahr wiederholen möchtest, um den Schnitt zu verbessern. Wenn es so ist, dann kannst du entweder zusagen, oder gleich erklären, was du beruflich machen willst, und dass dein Zeugnis, wie es ist, auch reicht.

Wenn du zu nervös bist, frag doch deine Mutter, ob sie nicht Zeit hat, mit dir dort hin zu gehen. - Aber du schaffst das auch alleine. Ein Rektor hat noch keiner Schülerin den Kopf abgerissen :o) .

Alles Gute!

Antwort
von Wakeup67, 50

Es nützt nichts, dir über ungelegte Eier den Kopf zu zerbrechen. Warte morgen erst mal ab. 

Wenn dir die Fachhochschulreife genügt, dann kannst du dich etwas entspannen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community