Frage von Caimo, 220

muss ich mich ummelden, wenn ich das Elternhaus verlasse?

Hallo! Da ich jetzt angefangen habe zu studieren, möchte ich in eine eigene Wohnung ziehen. die Wohnung habe ich sogar schon. Nun zur frage- ist es in Deutschland (Hamburg) PFLICHT, sich umzumelden oder kann ich weiter auf das haus meiner Eltern gemeldet bleiben? (Mein Elternhaus befindet sich übrigens in der selben Stadt). Danke schon einmal im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Karldiekleine, 209

Ja Caimo, eine Ummeldung ist erforderlich. Lt. Meldegesetz ist sie Pflicht. In einigen Tagen brauchst Du zusätzlich eine Vermieterbescheinigung. Vorlagen findest Du dafür im Web. Welche Unterlagen Du benötigst und weitere Details finden sich auf https://www.ummelden.de/Einwohnermeldeamt/ - die Fristen der Ummeldung gelten, doch bei einem Auszug aus dem Elternhaus wird das in der Praxis eher locker gehandhabt. In den kommenden Wochen würde ich an Deiner Stelle die Ummeldung beim Einwohnermeldeamt allerdings schon vornehmen.

Antwort
von WhoozzleBoo, 190

Ja du musst dich ummelden. Und das innerhalb einer Woche nachdem du umgezogen bist. Es gibt die sogenannte Meldepflicht. Wenn du es nicht tust, ist das eine Ordnungswidrigkeit was mit Bußgeldern bestraft werden kann.

Antwort
von anitari, 163

Ja mußt Du. Und das binnen 14 Tagen nach Einzug bzw. Mietbeginn.

Ob im selben Ort oder nicht spielt keine Rolle.

Ab dem 01.11.2015 müssen Vermieter dem EMA auch Mitteilung über Ein- oder Auszug von Personen machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community