Frage von ninebienexx, 41

Muss ich mich um meine Urlaubsvertretung selber kümmern?

Hallo zusammen, ich arbeite in einem großen Unternehmen.. In meiner Niederlassung bin ich leider die einzige Kraft (meine Kollegin wurde gekündigt) die meine Aufgaben erledigen kann. Wenn ich Urlaub machen möchte, müssen jetzt immer Mitarbeiter aus mind. 1 Stunde Fahrtweg entfernten Niederlassungen zur Vertretung kommen. Das passt den besagten Kollegen natürlich nicht. Mein Bezirksleiter verlangt jetzt von mir das ich mich selbst um meine Vertretung kümmern muss und sonst keinen Urlaub nehmen darf(was ich schon ein unding finde). Ich sehe dies allerdings nicht ein weil ich natürlich dann die "gearschte" bin und meine Kollegen ihre schlechte Laune an mir auslassen und sich versuchen raus zureden.. Gibt es da eine Regelung, wer sich um sowas kümmern muss?.. Lieben Dank :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SiViHa72, 26

a) Du hast ein Anrecht auf Deinen Urlaub. Basta.

b) der Arbeitgeber hat sein Personal so zu planen, dass eben Urlaub etc. auch wirklich genommen werden können.

c) wenn er dafür zu desinteressiert ist, dann hat er zumindest die Regelung zu treffen, wie solche Zeiten gedeichselt werden.

Ach ich vergass, es juckt ihn ja nicht §$%&#*+*

Ich ahne nur: wo ihn das andere ja schon nicht juckt, da wird es ihn auch nicht interessieren, dass es SEINE AUFGABE ist, das alles zu organisieren.

So was nennt sich menschliches A..och.

Antwort
von LiselotteHerz, 23

Was ist das denn für ein Saftladen? In meinem ganzen Leben habe ich noch nicht gehört, dass ein Angestellter sich gefälligst selbst um seine Urlaubsvertretung zu kümmern hat, sonst wird der Urlaub nicht genehmigt. Das ist schon mal verboten.

Habt Ihr keinen Betriebsrat? Wenn es ein großes Unternehmen ist, müssen die einen Betriebsrat haben.

Wie auch immer, sag Deinem lieben Vorgesetzten "Okay, mache ich. Ich gebe dann ein Inserat auf, dass die Firmenleitung selbstverständlich bezahlen wird."

Findet sich niemand, der diese Position vertretungsweise übernehmen kann oder will, müssen die Kollegen halt mal eine Stunde fahren. Das machen Millionen von Menschen jeden Tag, sie werden es überleben.

lg Lilo


Kommentar von ninebienexx ,

Einen Betriebsrat gibt es leider nicht.. Bin in der Personaldienstleiterbranche, sagt ja schon alles denke ich ^^ haben ja mit Leasingpersonal NUR locker 25.000 Mitarbeiter, also wozu ein Betriebsrat :D ein Kind bekommen darf man hier auch leider nicht, sonst wird man direkt ersetzt und hat danach dann sozusagen nur noch die Arschlocharbeiten.. Zumindest bis sie einen Grund finden dich rauszuschmeissen... 

Kommentar von LiselotteHerz ,

Also, ein Job, der richtig Spaß macht. Wenn Du so unersetzlich bist, schaue Dich doch mal gelegentlich nach was anderem um.

Hast Du das nötig?

Kommentar von ninebienexx ,

Ich denk ja schon länger darüber nach aber da mein Freund und ich gerne bald ein Kind möchten und schon aktiv daran arbeiten ;D ist es wahrscheinlich nicht der beste Zeitpunkt um sich einen neuen Arbeitgeber zu suchen 

Antwort
von wilees, 29

Du hast als Arbeitnehmer Anspruch auf Deinen Urlaub. Wie Deine Urlaubsvertretung geregelt wird, ist alleinige Aufgabe des Arbeitgebers.

Antwort
von Parnassus, 25

Es ist die Aufgabe deines Arbeitgebers, nicht deine. Was passiert wenn du krank wirst und deswegen ausfällst. Schön und gut das du offenbar unentbehrlich bist, aber dein Urlaub steht dir gesetzlich zu.

Kommentar von ninebienexx ,

Leider darf man hier nich krank werden, als ich es das letzte mal war hiess es ich soll mich doch bitte mit Medi vollpumpen :D meine besagte Kollegin wurde jetzt gekündigt weil sie dieses Jahr über 20 Tage krank war.. Lächerlic

Antwort
von TreudoofeTomate, 24

Es gibt eine gesetzliche Regelung, dass du Anspruch auf bezahlten Urlaub hast. Um die Vertretung während dieser Zeit musst du dich nicht kümmern, dass ist Sache des Arbeitgebers.

Antwort
von Delveng, 20

@ninebienexx,

aus meiner Sicht ist es nicht Deine Aufgabe, für eine Vertretung für Dich zu sorgen. Das ist die Aufgabe Deiner Vorgesetzten. Dein Urlaub steht Dir vertraglich zu. Wurde Dein Urlaub von Dir angemeldet und genehmigt, darfst Du ihn auch antreten.

Du kannst Dich aber rechtlich absichern. Entweder über die Gewerkschaft oder über einen Rechtsanwalt.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Dazu braucht sie weder in die Gewerkschaft einzutreten, noch einen Anwalt zu zahlen. Sie schreibt ja, ist ein "großes Unternehmen". So eine Ungeheuerlichkeit meldet man dem Betriebsrat

Kommentar von Delveng ,

Stimmt. Der Begriff "Betriebsrat" war mir nicht eingefallen.

Kommentar von ninebienexx ,

Genehmigt wurde er ja eben leider noch nich..Wird er ja nur wenn mich jemand vertreten kann. Ich sehe es aber nicht ein der Lückenfüller zu sein und den Urlaub zu nehmen der dann mal übrig bleibt & den sonst keiner will... Und einen Betriebsrat gibt es natürlich auch nich.. ;)

Antwort
von marit123456, 20

Ich fasse es wirklich nicht! Der Arbeitgeber hat sich um Vertretungskräfte zu kümmern, nicht der Arbeitnehmer!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten