Frage von Hamsterfragen05, 37

Muss ich mich als SAR-Pilot auch verpflichten lassen?

Hallo,

ich (12) will später unbedingt mal zum SAR (Am besten so wie der SAR-71, aus der Serie "Die Rettungsflieger" :D). Meine Frage:

Muss ich mich da auch für den Krieg verpflichten?

Expertenantwort
von navynavy, Community-Experte für Bundeswehr, 21

In Deutschland übernehmen Hubschrauber des Heeres und der Marine bestimmte Aufgaben des zivilen Luftrettungsdienstes. Das sind insgesamt recht wenige Einheiten und auch recht wenige Hubschrauber, die dafür abgestellt sind. Im Moment sind das noch die alten Bell UH-1 beim Heer (diese sollen ab 2017 durch EC135 ersetzt werden) und die ebenfalls alten Sea King bei der Marine (sollen durch die Marineversion des NH90 ersetzt werden). Die Chance, ausgerechnet als solcher eingesetzt zu werden, ist also generell recht gering. Dazu kommt, dass solche Crews nicht quasi ihr gesamtes Berufsleben lang SAR-Bereitschaft haben, sondern auch immer wieder in ihren Einheiten echte militärische Aufgaben (z.B. in Auslandseinsätzen etc.) zu erfüllen haben.

Was viele Bewerber nicht sehen - die Bundeswehr sucht keine Piloten, sondern Offiziere, die fliegen. Heißt: In allererster Linie sind und bleiben die für den SAR-Dienst abgestellten Crews Soldaten. Dafür sind sie bei der Bundeswehr. Jeder Soldat wird und muss natürlich in der Lage sein, militärische Aufgaben zu erfüllen - dafür ist er ausgebildet.

Also: Wer Soldat ist, muss auch bereit sein, die Pflichten eines Soldaten (und das ist nun einmal primär der Kampf/der Einsatz) zu erfüllen. Punkt. Rosinenpickerei im Sinne von "Ich möchte zwar zur Bundeswehr, aber nichts machen, wo ich in den Einsatz muss" funktioniert nicht. 

In Deinem Fall käme also dann eher eine zivile Karriere als Rettungsflieger in Betracht. Was Du natürlich auch sehen musst - eine Serie wie "Die Rettungsflieger" mag zwar ganz gelungen sein, aber sie dient der Unterhaltung und bis zu einem gewissen Grad auch der Werbung. Der Alltag ist dann doch ein etwas anderer.

Antwort
von dimpledeluxe, 19

1 du bist 12 denk lieber noch einmal so ein bisschen drüber nach ob Bund ist das was du wirklich willst 

2 musst du ein Abi dazu haben und so wenig Hubschrauber wie die Bundeswehr gerade hat hahahaha... Glaube ich das du niemals so einen fliegen wirst

3musst du bei der psychischen Musterung alles bestehen du darfst keinerlei schwäche haben unter stress arbeiten und so weiter gehe auf die Bundeswehr seite was du dafür alles braucht Musterung gutachten ETC 

Kleiner link: http://www.airliners.de/pilotenausbildung-bundeswehr/29287

Ich hoffe damit habe ich deine frage gut beantwortet und das du es schaffen wirst wenn du es wirklich willst! 

Antwort
von Michahilft, 14

Du verpflichtest dich. Man kann sich nicht verpflichten lassen. Und ja. Auslandseinsätze sind Teil des Jobs. Und ausserdem spiegelt dss Fernsehen nicht immer dir Realität ab. Ausser bei RTL II. Da ist alles wahr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten