Frage von mrsbosspln, 77

Muss ich mich äußern?

Ich habe vor ca 3-4 Monaten eine Anzeige gegen meinen ex gemacht der hat mich geschlagen. Ne freundin war dabei , sie ist Zeugin. Jeder hatte mir eingeredet das ich die anzeige machen solle , was ixh Dann auxh getan habe. Und in paar tagen habe ich Gericht und ich möchte mich dazu garnicht mehr äußern. Wäre es schlimm ?

Antwort
von GinkgoMidan, 76

Du bist etwas inkonsequent. Du sagst man hätte auf dich eingeredet die Anzeige zu machen. Dazu folgende Frage: Bist du dir eigentlich selbst nichts Wert?

Der Vogel hat dich geschlagen. Das fällt unter Körperverletzung.

Deine Zweifel solltest du ganz schnell beiseite scheiben und dich lieber darüber freuen, dass du so gute Freunde hast.

Kommentar von mrsbosspln ,

" Freunde " hab vergessen zu schreiben , das wir uns zerstritten haben ,weil sie auf seiner Seite ist.

Antwort
von DerTroll, 68

Was heißt "mein Ex"? Dein Exfreund oder Exverlobter... Dann mußt du dich als Zeuge äußern. Dein Exmann heißt, du du hast ein Zeugnisverweigerungsrecht.

Antwort
von LustgurkeV2, 77

Ja. Das wäre blöd. Wozu bemühst du die Justiz dann erst. Das kostet alles Zeit und Steuergelder

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten