Muss ich meiner Versicherung einen Schaden sofort melden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zumindest Zeitnahe. Wenn Du das erst Tage verstreichen lässt, können die die Zahlung verweigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine der wichtigsten Obliegenheiten des Versicherungsnehmers ist die umgehende Meldung eines Schadenfalls.

Umgehend heißt ohne schuldhaften Verzug. wenn du glaubst, dir damit Zeit lassen zu können, riskierst du deinen Versicherungsschutz.

Einen Unfalltod muss man sogar innerhalb von 48 Stunden melden. Der Versicherer behält sich eine Obduktion vor, um die Todesursache zu verifizieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Schaden ist ohne schuldhafte Verzögerung zu melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Direkt sobald du die Möglichkeit dazu hast. Ein Aufschub kann unter Umständen heißen dass nichts übernommen wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, was für ein Schaden.

Prinzipiell ist es besser, einen Schaden so bald wie möglich zu melden.

Außerdem solltest Du alles tun, um ein Ausweiten des Schadens oder evtl. sogar Folgeschäden durch Nicht-handeln zu vermeiden.

Der Schaden, den Du mit Verzögerung meldest, muss dann aber immer noch
 nachweisbar sein.

Es ist also ein Unterschied, ob Du z. B. einen Wasserschaden nicht sofort meldest (da kannst Du sicher sein, dass der Schaden von Stunde zu Stunde größer wird), oder ob Dir eine Glasplatte zersprungen ist, die Du augenblicklich nicht brauchst.

Ewig Zeit hast Du natürlich sowieso nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung