Muss ich meinen Vermieter einen Schlüssel geben wenn ich weg fahre?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

>Ich habe mich geweigert,worauf er meinte er ist der Eigentümer und hat das Recht dazu immer meine Wohnung zu betreten.

mit Recht

>Heute morgen klingelt der Vermieter und besteht darauf das ich den Schlüssel stecken lasse

kann er knicken, damit hätte jeder Zugang zur Wohnung

>Ich habe am Montag den im Haus tätigen Handwerkern schon angekündigt das ich Heute einen wichtigen Termin habe

hoffentlich schriftlich dem VERMIETER

>Da es ja vorher auch alles mit dem Handwerker abgesprochen war

damit dürfte ja alles in Ordnung sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pampersrambo
04.02.2016, 14:23

Nein schriftlich leider nicht.Aber wie beschrieben alles mit dem Handwerker abgeklärt im Vorfeld!

0

Keinesfalls hat der Vermieter das Recht, jederzeit die Wohnung zu betreten. Er ist zwar Eigentümer, aber nicht Besitzer. Den Besitz hat er auf Dich übertragen und Du bestimmst, wer wann und unter welchen Umständen in die Wohnung darf, wenn Du nicht da bist.

Für den Fall, dass Du niemand hast, dem Du vertrauen kannst und der anwesend sein kann, wenn die Handwerker kommen, könntest Du natürlich dem Vermieter ausnahmsweise die Erlaubnis geben, die Wohnung in Begleitung der Handwerker zu betreten. Dann aber nicht, indem man den Schlüssel stecken läßt, sondern indem man ihn dem Vermieter persönlich aushändigt.

Aber - das große "Aber": Wenn es sich um ein Zweifamilienhaus handelt, in dem der Eigentümer die andere Wohnung bewohnt, kann es normalerweise gar nicht sein, dass ein Fremder (außer Handwerker) in die Wohnung kommt. In diesem Fall könnte man also schon den Schlüssel stecken lassen, wenn man dem Vermieter ansonsten einigermaßen vertraut.

(Gerade in diesen Fällen ist aber Vertrauen oft gar nicht angebracht. Viele Vermieter in solchen Häusern sind viel zu neugierig.)

Wenn man als Mieter dem Vermieter Schwierigkeiten macht und dieser ist beleidigt und es passiert mal wieder sowas und der Vermieter ist noch mehr beleidigt, kann es sein, dass man die Kündigung bekommt, die ohne Begründung möglich ist. Zwar mit verlängerter Kündigungsfrist, aber rechtlich einwandfrei. Das sollte man im Hinterkopf behalten, wenn einem was an der Wohnung liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dem Vermieter keinen Schlüssel für die Wohnung geben, Da hat er überhaupt kein an recht zu. Lass dich da auf nichts ein. Entweder kommen die Handwerker, wenn du daheim bist oder du beauftragst jemanden, den du vertraust, anwesend zu sein. Und schon gar nicht den Schlüssel stecken lassen. Würde mich nicht wundern, wenn die Vermieter gestern das ganze ausgenutzt hat und sich bei dir umgeschaut hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pampersrambo
04.02.2016, 14:25

Mich würde das hier auch nicht mehr wundern!Zumal im Bad kein Sicherungskasten hängt um den es Gestern ging.

0

Natürlich musst du nicht den Schlüssel da lassen....schon garnicht wenn die nicht den Anstand besitzen das Licht auszumachen und den Schlüssel wie abgemacht hinterlegen.

Wenn aber in deiner Wohnung was gemacht werden muss um z.B. einem Wasserschaden vorzubeugen, dann schon....aber auch da muss das vorher mit dir als Mieter abgesprochen werden....da kann er von heut auf morgen nicht einfach Eintritt in die Wohnung verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pampersrambo
04.02.2016, 14:29

Es ging gestern nur um den Sicherungskasten und angeblich um die Randleiste.Diese hieß es dann heute morgen die soll angebracht werden wenn ich nicht da bin.Wie schon geschrieben ist diese bis jetzt noch nicht dran und ich bin ja auch seit 11.30Uhr wieder daheim.Und im Bad habe ich keinen Sicherungskasten,das kam mir also schon ein wenig komisch gestern Abend vor.

0