Frage von AndreaMartin, 25

Muss ich meinem Exmann meine Bedarfsgemeinschaftsnummer mitteilen?

Ich bin verpflichtet dem Arbeitsamt mitzuteilen in welchem Zeitraum seine Kinder bei ihm waren. Nun verlangt mein Exmann aber von mir, das ich ihm meine Bedarfsgemeinschaftsnummer mitteile weil er dies für seine Anwältin benötige. Ich denke aber wenn seine "" Anwältin"" die Bedarfsgemeinschaftsnummer benötigen würde, würde sie mich selbst kontaktieren.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 13

Wenn die Anwältin etwas von dir will,dann soll sie dich selber anschreiben und das nicht über deinen Ex - Mann machen !

Antwort
von beangato, 25

Bezieht er denn Auch ALG II? Wozu braucht er eine Anwältin?

Am besten gehst Du mal zu einer ALG-II-Beratungsstelle.

Kommentar von AndreaMartin ,

Nein er ist Beruftstätig und wohnt auch in einer anderen Stadt. Danke für die rasche Antwort. Werde mir dann morgen einen Termin im Jobcenter holen. Er möchte das unser Sohn (13) zu ihm zieht. Aber er möchte nicht zu seinem Vater genau sowenig wie unsere Tochter zu ihm will.

Kommentar von beangato ,

ALG-II-Beratungsstelle

ist was anderes als das Jobcenter.

Das

Aber er möchte nicht zu seinem Vater genau sowenig wie unsere Tochter zu ihm will.

ist eigentlich traurig für den Vater. Aber ich bin da altmodisch - meiner Meinung nach gehören Kinder zur Mutter (bin selbst eine).

Kommentar von AndreaMartin ,

Das sehe ich genauso, das Kinder zur Mutter gehören. Und sie wollen beide bei mir bleiben. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten