Frage von unkraut13, 81

Muss ich meinem Anwalt bezahlen, obwohl die Einigung privat getroffen wurden ist?

Hallo,

ich würde mich sehr freuen, wenn sie mir helfen könnten.

Folgende Situation: Ich habe mich von meiner Freundin getrennt. Sie ist Miteigentümerin (50%) an einem Haus, in dem ich wohne. Ich habe mich mit ihr auf einen Übernahmebetrag geeinigt, sodass man dies jetzt notariell beurkunden lassen könnte. Auch über unsere Anwälte wurde dieser Sachverhalt beilaüfig in diversen Schreiben zur Sprache gebracht. Dies führte allerdings nicht zur privat getroffenen Einigung.

Jetzt zur Frage: Ich befürchte, dass mein Anwalt eine Gebühr erhebt, die sich auf den Übernahmebetrag bezieht, obwohl die Einigung privat getroffen wurde. Ist es rechtlich ok, dass ich meinem Anwalt sage, dass ich das Verfahren für beendet erkläre und in der Hausauseinandersetzung derzeit keine Einigung ersichtlich ist und ich nach einer gewissen Zeit zu einem Notar gehe?

Ich bin mir nicht sicher, wie ich mich verhalten soll? Allerdings wäre ich auch sehr unzufrieden, wenn ich meinem Anwalt Geld geben müsste, für etwas was er unwesentlich angeschoben hat. Ich wurde auch nicht darüber aufgeklärt, dass dementsprechend Kosten auf mich zukommen könnten.

Vielen Dank im Voraus!

Antwort
von Blacklight030, 38

Das wird ggf. auf einen Mittelweg hinauslaufen, soweit die Anwälte tätig waren werden sie abrechnen, dies auch dann, wenn Du ihnen sagst, dass es sich erledigt hat, aber Du kannst es versuchen, denn wenn sie den Betrag nicht erfahren können sie den auch nicht als Grundlage nehmen, es sei denn, dass sie ausreichende Informationen haben, die es die Kanzlei errechnen lassen. Dies alles hängt von der Vollmacht ab, die Du unterschrieben hast. Ist in dieser Vertretung die Geschichte mit dem Haus aufgeführt musst Du bezahlen

Antwort
von kenibora, 33

Jeder der einen Anwalt nimmt muss die/seine entstehenden oder entstandenen Kost bezahlen... Keine Rechtsschutzversicherung?

Antwort
von unkraut13, 38

Es geht mir um eine eventuelle Gebühr, die er auf den privat getroffenen Ubernahmebetrag für das Haus beziehen könnte.

Das ich den Anwalt für die geleistete Arbeit bezahlen muss ist mir klar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten