Frage von qaywsxwsxqay, 111

Muss ich meine Frau in meine Wohnung lassen?

Kurze Frage:

Meine Frau und ich leben seit einem Monat getrennt.

Ich habe eine Wohnung und bin dort als alleiniger Nutzer eingetragen, sie hat vorher dort mit mir gelebt, war aber nie in dieser Wohnung gemeldet.

Die Wohnung hat mein Vater angemietet.

Es stehen noch Sachen von Ihr in der Wohnung und ich versuche im Guten mit Ihr auseinander zu gehen.

Sie hat Ihre eigene Wohnung. Ich würde Ihr die Sachen auch in die Wohnung bringen. (Ein paar Orte weiter).

Des Weiteren hat Sie mich grundlos bei der Polizei angezeigt, die Anzeige aber zurückgezogen, da es nicht der Wahrheit entsprach. Sie hat also eine Falschaussage gemacht. Ich hätte sie geschlagen. Dabei ist Sie ausgerastet und hat mich getreten und geschlagen. Ich habe sie nicht angefasst. Bei der Polizei habe ich angerufen, ob ich aussagen soll oder nicht. Die meinten das wäre sowieso freiwillig und ich bräuchte nicht kommen. Also habe ich keine Aussage gemacht.

Es ging um die Zuweisung der Wohnung und Körperverletzung. Sie wollte die Wohnung für sich beanspruchen. Der Gerichtstermin wurde jedoch aufgehoben, aufgrund der zurückgezogenen Anzeige ihrerseits.

Des Weiteren belästigt sie mich nun mit SMS.

Wie würdet Ihr vorgehen?

Ich bin kein Mensch der Streit sucht, aber ich konnte nicht mehr mit Ihr leben und das habe ich ihr auch freundlich und ruhig erklärt. Ich verstehe, dass Sie enttäuscht ist und auch verletzt, aber das ist kein Grund nun so mit mir umzugehen finde ich.

Meine Fragen:

-Muss ich sie in meine Wohnung lassen? (Ich würde Ihr natürlich alles was noch von ihr ist aushändigen, auch bringen, wenn sie keine Transportmöglichkeit hat).

-Sie wohnt bei Ihrer Mutter im Haus. Kann ich die Sachen, wenn sie nicht auf meine Fragen reagiert, dort einfach abliefern? Ich möchte die Sachen aus der Wohnung bekommen. Habe Ihr alles gut verpackt.

-Sollte ich noch etwas wegen der Falschaussage unternehmen, oder es dabei belassen?

Vielen Dank für jede Antwort und jeden Tipp!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MonikaDodo, 36

Ich würde sie nicht mehr reinlassen!!! Was weißt du, was sie sich alles einfallen lässt! Du musst sie auch nicht reinlassen, es ist nicht ihre Wohnung. Pack die Sachen zusammen, fotografier es und bring sie mit einem Zeugen zu ihrer Mutter... Basta! Ansonsten lass dich auf keine Diskussionen und Treffen mehr ein. Allerhöchstens mit mind. Einem Zeugen!

Antwort
von JanRuRhe, 45

Hallo!
Ich empfehle das Geld für einen Anwalt auszugeben, wenn wenige 50€ Scheine nicht wirklich weh tun.
Ein Brief vom Anwalt hilft oft, außerdem kann er dir am Besten die Strategie ( Briefe, Abmachungen, Zeigen und was ist down Recht und deine Pflicht) mit dir beraten. GF ist hier nur grenzwertig beratend, weil jemand auch falsche Tipps geben kann. Auf jeden Fall: Zeugen, Fotos ( auch von ihren Sachen).
Ihr seid jetzt auseinander und die Frage des Stils der Einigung ist durch emotionale Probleme überlagert. Leider normal.

Antwort
von BeerKai, 37

Zu deiner Frage ob du Sie in die Wohnung lassen musst ist nein da du der Alleinige Mieter bist.

Zum Zweiten klar kannst du die Sachen bei Ihrer Mutter abgeben aber mache es bitte mit Zeugen da sie es ja sonst wie hinstellen kann. Abgeben oder vorbei bringen die Sachen so oder so da Sie sonst sagen kann das Du die Sachen/ Gegenstände Unterschlägst.

Wegen der Falschausage da kannst Du ja dir Zeit lasse, da Anzeigen man auch Anzeigen bis zu 3 Monate noch Später machen kann.

Antwort
von safur, 35

Glaube mir, die wird noch schlimmer! Die steigert sich da rein oder wird von Freundinnen noch angestachelt.

Nein, du musst die nicht in deine Wohnung lassen.

Ich würde bei der Polizei trotzdem eine Aussage machen, dass es sich deiner Meinung nach um eine falsche Anschuldigung handelt. Sonst steht das immer im Raum.

Mach doch einfach mit ihrer Mutter einen Termin aus. z. B. Samstags x Uhr
Geht das? Dokumentiere allerdings die Sachen mit Bildern. Am Ende kommt sie noch und sagt sie hätte dies + das nie von dir erhalten.

Antwort
von unddannkamessah, 3

"Im guten trennen", mit der Frau kommst du sowieso auf keinen grünen Zweig mehr.
Gib die Anzeige raus, dann lernt sie es vielleicht nächstes mal.
Ihr Hab und Gut würde ich ihr zukommen lassen, in die Wohnung würde ich aber ganz sicher nicht lassen..

Antwort
von Wippich, 34

Wenn es die Wohnung von deinem Vater ist hat die schlechte Karten.

Antwort
von Peter501, 33

Stell ihr einen oder zwei Temine wo sie ihre Sachen aus deiner Wohnung abholen kann.Allein würde ich sie nicht in die Wohnung lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community