Frage von JaschaKascha, 30

Muss ich mein Kindergeld zurück zahlen?

Hallo,

Ich habe im Juli meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und habe mich direkt arbeitslos bzw. Arbeit suchend gemeldet. Letzten Monat habe ich einen Job gefunden und angefangen zu arbeiten dies habe ich direkt der Agentur gemeldet. Ich habe aber in der Zeit wo ich Arbeitsuchend war weiterhin Kindergeld bekommen. Jetzt meine Frage muss ich das Geld zurück zahlen vom Zeitraum meiner Arbeitssuche ? ( ich bin 23 Jahre alt )

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Kindergeld, 26

Kindergeld steht deinen Eltern nach dem Abschluss der Ausbildung nur noch zu,wenn du ein Kind zwischen 18 - 21 Jahre wärst und bei der Agentur für Arbeit als arbeitslos gemeldet wärst !

Über das 21 - 25 Lebensjahr steht es deinen Eltern bzw.dir nur noch zu,wenn du bei der Agentur für Arbeit / Jobcenter als Ausbildung suchend gemeldet wärst,deine ernsthaften Bemühungen um einen Ausbildungsplatz der Familienkasse selber nachweisen könntest oder dich in Ausbildung / Studium befinden würdest.

Du hast die Pflicht jede Veränderung der Familienkasse mitzuteilen,die Einfluss auf den Anspruch haben könnten und dazu zählt die Beendigung deiner Ausbildung.

Hast du also im Juli deine Ausbildung beendet und hast an min.1 Tag im Juli die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt ( also nach dem 1 Juli erst deine Ausbildung abgeschlossen ),dann hatten deine Eltern für Juli noch Anspruch und ab August nicht mehr.

Demnach müssen sie dann für 3 Monate das Kindergeld zurück zahlen.

Antwort
von Naturmacht, 15

Das Kindergeld für den Zeitraum musst du nicht zurückzahlen, weil es dir in besagtem Zeitraum zugestanden hat. Du warst zu der Zeit als zwischen 21 und 25 Jahre alter Mensch als arbeitssuchend gemeldet. Das ist einer der Umstände, unter denen Kindergeld ausgezahlt wird. Das ist soweit alles rechtmäßig und das Kindergeld soll ja der Versorgung der Person dienen, für die Kindergeld beantragt worden ist.

Wenn dir in den paar Monaten monatlich mehr Kindergeld ausgezahlt worden ist als dir der deutschen Gesetzeslage nach zusteht, musst du nur den überbezahlten (=zu viel gezahlten) Kindergeldbetrag zurückzahlen, denke ich!

Antwort
von Zeitdieb, 30

Nein, wenn du beim Arbeitsamt als arbeitssuchend gemeldet warst, hattest du bis zum Beginn deines Jobs Anspruch auf Kindergeld. Alles gut :o)

Kommentar von DerHans ,

Der Kindergeldanspruch erlischt mit dem Ende der Ausbildung.

Und der Leistungsempfänger ist verpflichtet, JEDE Veränderung unaufgefordert mitzuteilen.

Kommentar von Zeitdieb ,

Das stimmt so nicht. Wenn er sich beim AA arbeitssuchend meldet, bekommt er auf Antrag (und den hat er ja wohl gestellt) bis zum 25. Lebensjahr weiterhin Kindergeld.

Kommentar von JaschaKascha ,

Hmm.. Also muss ich oder nicht ? 

Kommentar von Zeitdieb ,

nein, du musst nicht :o)

Kommentar von isomatte ,

Das gilt nur von 18 - 21 Jahren,darüber hinaus müsste man als Ausbildung suchend gemeldet sein oder einen anderen Nachweis erbringen bzw.eine Voraussetzung erfüllen !

Antwort
von DerHans, 20

Selbstverständlich musst du das zu Unrecht erhaltene Geld zurück erstatten. Du kannst noch froh sein, wenn du nicht wegen Leistungsbetrug angezeigt wirst.

Kommentar von JaschaKascha ,

Das Problem war ja ich wusste seit einer Woche nicht das ich in dem Zeitraum noch Kindergeld bekommen habe, weil ich mein Kindergeld garnicht sehe da meine Eltern das bekommen

Kommentar von DerHans ,

Wenn du es nicht bekommen hast, müssen sie es eben zurück zahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten