Muss ich mein Geld Trd noch abgeben auch wenn ich nicht mehr zu Hause wohne?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie alt bist du denn,hast du dich bei deinen Eltern aus der Wohnung abgemeldet,haben deine Eltern deinen Auszug dem Jobcenter mitgeteilt ?

Wenn du deine Vergütung meinst die du noch mal bekommst und nicht mehr bei deinen Eltern gemeldet bist,dann wird da auch nichts angerechnet.

Es stünde dir dann auch dein Kindergeld zu,denn deine Eltern können dir ja keinen Unterhalt von min. deinem Kindergeld zahlen.

In einer eigenen Unterkunft musst du doch auch Miete usw.zahlen,dass war bei deinen Eltern nichts anderes.

Meinst du das du nach dem Auszug dann mehr von deiner Vergütung hast,nach dem du deine Aufwendungen abgezogen hast ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sperado
29.06.2016, 13:43

Ich bin fast 19 Jahre alt und bin ausgezogen weil die Müll auf mein Bett gepackt haben weil die zu faul waren es selber raus zu bringen , und und und .. Ich will da nicht mehr wohnen , die beim Arbeitsamt oder desgleichen sagen ich muss es nicht mehr abgeben , komm ich da unversehrt durch ? 😳

0

Wenn Du nicht mehr zuhause wohnst, dann kriegen sie Dein geld auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sperado
29.06.2016, 13:10

Super also bin ich nicht verpflichtet mehr mein Geld zu Hause abzugeben auch wenn meine Eltern sagen ich muss bezahlen und Drohen mir .. Sorry vergessen zu sagen ich bin männlich und fast 19 😂

0

Nein, grundsätzlich nicht, wenn du kein Haushaltsangehöriger mehr bist.
Es sei denn, du verdienst mehr als 100.000 Euro Brutto im Jahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
29.06.2016, 14:16

Das trifft nur im SGB - Xll - zu,hier geht es um das SGB - ll - vom Jobcenter !

0

Was möchtest Du wissen?