Frage von Hermann2102, 47

Muss ich jetzt wirklich zweimal zahlen?

Hallo zusammen,

Ich habe letzte Woche unbeabsichtigt falsch geparkt und habe dafür vor Ort bezahlt, da der Beamte noch in der Nähe war. Er verlangte 20€ und gab mir eine Quittung, "falls sich das Ordnungsamt nochmal melden sollte". 3 Tage später kam dann die Verwarnung mit der Aufforderung, die 20€ zu zahlen, also hatte ich die Quittung mitsamt der Antwort auf den Brief losgeschickt. Damals dachte ich die Sache wäre jetzt gegessen. Nochmal zwei Tage später, also heute, kam jetzt aber wieder ein Brief, in dem mein falsch parken von der Woche zuvor wieder erwähnt wurde, diesmal soll ich plötzlich 30€ zahlen, obwohl ich bereits die vereinbarten 20€ gezahlt habe. Und JA, ich bin mir sicher gewesen dass der Beamte auch wirklich vom Ordnungsamt war.

Muss ich jetzt wirklich nochmal 30€ und damit insgesamt 50€ zahlen? Oder haben die sich irgendwie verguckt?

Antwort
von marenka111, 15

Hallo, das ist eine sehr verwirrende Sache und irgendwie auch sehr unglaubwürdig. Es war ein großer Fehler, die originale Quittung zu schicken, dass du die 20 € schon bezahlt hast. Jetzt hast du nichts mehr in der Hand, das zu beweisen. Ich würde aber trotzdem nicht zahlen, denn jetzt plötzlich 30 € zu zahlen, wird ja immer dubioser . Schaue dir mal genau die beiden Schreiben an, wer unterschrieben hat und ob das was darauf steht, alles seine Richtigkeit hat. Es müsste meines Erachtens ein Bußgeldbescheid sein und keine Verwarnung. Es ist auch ungewöhnlich, diesen nach drei Tagen schon  zu bekommen. Warte nochmal ab, bei einer erneuten Aufforderung, würde ich mich an eine höhere Stelle vom Ordnungsamt wenden. Mache dich mal  zuerst ein bisschen schlau von einer kompetenteren Seite aus, bevor du auf die Schreiben nochmal reagierst. Müsste auch darauf stehen, bis wann du zahlen sollst. Ich würde jedenfalls vorerst nicht mehr reagieren.

Kommentar von Hermann2102 ,

Das jetzige Schreiben unterscheidet sich von dem vorherigen kein Stück, Datum ist ebenfalls angegeben.

Das mit der Quittung ist jetzt natürlich zu spät, aber wer ahnt denn schon dass solche "Kriminelle" auch in den Ebenen des Ordnungsamtes zuschlagen. Ich werde aber deinen Rat befolgen und erstmal nicht darauf reagieren, bis ich es am Montag mit dem Ordnungsamt geklärt habe. 

Danke für deine Antwort!

Kommentar von marenka111 ,

Ja du hast recht, wer ahnt schon was schlechtes vom Amt, Behörde, etc. Es ist einfach nur traurig, dass überhaupt niemandem mehr zu trauen ist.. Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück, damit du alles gut klären kannst.

Antwort
von JoyDivision11, 25

Ich würde an deiner Stelle dies telefonisch regeln bzw. zum Rathaus gehen und um ein Gespräch bitten. Vermutlich liegt hier ein Missverständnis vor.

Kommentar von Hermann2102 ,

Das war auch meine erste Idee. Solange es sich um ein Missverständnis handeln sollte, werde ich am Montag dort anrufen.

Danke!

Kommentar von JoyDivision11 ,

Zusätzlich würde ich die Person vom Ordnungsamt beschreiben (Aussehen....). Vllt. kann dann die Person am Telefon dir Bescheid geben wer das gewesen sein könnte. Wenn ich mich aber nicht irre, müsste irgendwo auf dem Bußgeldbescheid doch die ID-Nummer o.ä draufstehen von der Person, die dir den Strafzettel gegeben hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten