Frage von CBA123ABC321, 198

Muss ich jetzt für immer Pantoprazol, magensaftresistende Tabletten, nehmen?

Ich hatte in der Vergangenheit, fing vor ca. 3 Jahren an, schon ein gesamtes Jahr lang mit den Magen Probleme (Gastritis). Nun habe ich ständig Druckgefühle im Magen-/Bauchbereich, so als müsste man auf der Toilette. Diese Druckgefühle habe ich aber auch, wenn ich vorher schon aufs Klo war. Diee Druckgefühle habe ich auch, wenn ich nur ein Schluck Wasser getrunken habe oder einen Krümmel gegessen hatte. Diese Druckgefühle gehen über den ganzen Tag und die hören einfach nicht auf, unabhängig ob ich etwas esse oder was ich auch immer esse/ unabhängig ob ich kurz vorher schon auf der Toilette war. Leider kann ich mir selber nicht vorstellen, was da wieder los ist.

Am Freitag war ich beim Arzt und der verschrieb mir erstmal Pantoprazol. Wenn es dadurch besser wird, ist es tatsächlich der Magen. Nehme auch seit paar Tagen Buscopan gegen Bauchkrämpfe, sonst kann ich es nicht mehr aushalten. Heute habe ich aber Buscopan wieder abgesetzt und nehme nur noch Pantoprazol 40 mg.

Gestern nachts konnte ich die halbe Nacht überhaupt nicht schlafen. Mir ist ständig irgendetwas hochgekommen und ich war oft auf der Toilette. Mir war es auch noch übel.

Durch Pantoprazol scheint es mir tatsächlich minimal besser zugehen. Ich habe heute erst angefangen es früh zu nehmen. Nur die Frage ist, ob ich jetzt für immer mit diesen Tabletten leben muss und ob es nicht nach absetzen wieder schlimmer wird.

Darf man Panoprazol überhaupt jeden Tag für das ganze Leben lang nehmen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pingu72, 155

Ich muss es aufgrund einer chronischen Krankheit lebenslang nehmen und sehe kein Problem darin. Es kann einige Tage dauern bis sie anschlagen und es dir besser geht, also hab etwas Geduld. Dein Arzt wird entscheiden ob du sie weiterhin nehmen musst oder sie wieder absetzen kannst. Falls noch nicht geschehen solltest du mal eine Magenspiegelung machen lassen um herauszufinden was los ist.

Antwort
von thegoodman, 145

[...]Danach wird der Säureblocker nur noch bei Bedarf eingenommen. Für eine dauerhafte, quasi lebenslange Behandlung gibt es wenig Gründe, etwa das seltene Zollinger-Ellison-Syndrom, bei dem die Säureproduktion anlagebedingt stark erhöht ist.

Quelle: http://gutepillen-schlechtepillen.de/sodbrennen-risiken-bei-langzeiteinnahme-von...

Also nein, du wirst es wahrscheinlich nicht lebenslang nehmen müssen, weil es überhaupt nicht sinnvoll ist.

Antwort
von konzato1, 135

Ich nehme auch Pantoprazol (20mg), gegen Sodbrennen.
Mein Arzt hat mir angedeutet, dass ich es vermutlich jetzt für immer nehmen muß.

Allerdings nehme ich es nicht so genau, ca. 1 - 2 Tabletten in der Woche. Also nur, wenn sich Sodbrennen andeutet.

Warst du schon mal zur Magenspiegelung?

Kommentar von CBA123ABC321 ,

Ich war jetzt aktuell nicht zur Magenspiegelung. Der Arzt will erstmal wissen, ob die Geschichte was mit den Magen zutun hat. Ich denke zumindest, dass das wieder eine Magengeschichte ist. Allerdings finde ich meine Beschwerden sehr seltsam, weil ich die in der Form noch nie hatte.

Antwort
von car123k, 129

Ich fürchte schon. Bin aber kein Arzt. 2 Kopfkissen nehmen und so kennst du ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community