Frage von Marcel43077220, 99

Muss ich jetzt ihm das Fahrzeug bezahlen er droht mit Anwalt?

Hallo habe vor einiger zeit von nem bekannten ein VW bekommen nur fürn Übergang. Er hatte das Auto auf sich versichert gehabt alles drum und dran und dann ist das Auto kaputt gegangen jetzt will er das ich das Auto kaufe aber es gab keinerlei Kaufvertrag. Muss ich jetzt zahlen ?

Antwort
von Interesierter, 52

Wenn du sagst, er hätte die das Auto übergangsweise überlassen, dann gehe ich nicht von einem Kauf sondern von einer Leihe aus. 

Wenn er dir das Auto geliehen hat, kommt es darauf an, ob dich an dem Schaden am Auto ein Verschulden trifft. Hast du den Schaden verschuldet, musst du auch für die Reparatur bzw. für den Ersatz des Zeitwertes einstehen. 

Hast du den Schaden nicht verschuldet, musst du dafür nicht eintreten. 

Allerdings solltest du dir schon Gedanken darüber machen, ob es aus deiner Sicht richtig ist, denjenigen, der dir großzügigerweise sein Auto geliehen hat, letztendlich mit einem kaputten Auto stehen zu lassen und ihm zu sagen: "Das geht mich nichts an!" Das dürfte dann das Ende der Freundschaft gewesen sein. 

Antwort
von TorDerSchatten, 35

Aus deiner Fragestellung vermute ich, er hat dir das Auto geliehen. Stimmt das?

In welcher Form ist das Auto kaputt gegangen? War es ein Schaden an Verschleißteilen, dann solltet ihr euch einigen und du solltest etwas dazu zahlen. Wenn es aber ein grundsätzlicher Schaden war (z.B. Motorschaden der nicht von dir verschuldet ist (Öl) oder Abgassonde oder dergleichen) haftest du nicht.

Wenn du das Auto aber zu Schrott gefahren hast, mußt du ihm den Zeitwert bezahlen.

Von Kaufen kann allerdings keine Rede sein. Er kann dich nicht zwingen, etwas zu kaufen, das du geliehen hast.

Du siehst, dass deine Frage viele Gegenfragen auslöst und daß Fakten fehlen. Beantworte das erstmal! Und es kommt auch darauf an, wie lange du das Auto leihweise gefahren hast...

Kommentar von Marcel43077220 ,

er hatte ein Motorschaden. der wagen hatte aber auch über 450 000 auf der uhr

Kommentar von TorDerSchatten ,
  1. Du haftest nicht dafür (es sei denn du hast kein Öl nachgefüllt)
  2. Du mußt die Schrottkiste nicht kaufen
  3. Es gab keine übereinstimmende Willenserklärung (das wäre ein Kaufvertrag, auch mündlich)
  4. Da kann er mit Anwalt drohen, wie er lustig ist
  5. Also ganz ruhig bleiben
Kommentar von Interesierter ,

Ganz so einfach ist das nicht. Wie du schon richtig erwähnt hast, ist entscheidend, ob den Entleiher ein Verschulden am Schaden trifft. Nun wissen wir nicht, ob der Fragesteller die regelmäßigen Wartungsarbeiten sowie die regelmäßige Pflege und Kontrolle aller relevanten technischen Belange vorgenommen hat, denn dafür ist der Entleiher verantwortlich.

Reisst beispielsweise ein überalterter Zahnriemen, liegt Verschulden des Entleihers vor. Schaut er nicht regelmäßig nach dem Öl und es entsteht daraus ein Motorschaden ebenso. 

Kommentar von Marcel43077220 ,

der wagen wurde mittlerweile verkauft und wird nicht wiederauffindbar sein

Antwort
von Andreb1998, 20

Nein....
Er soll sich seinen Vertrag bei seiner Versicherungsgeseltschaft mal genau durchlesen.
Wenn er Glück hat ist gelegentliches Fahren von Personen ab 23 Jahre mit versichert.
Ansonsten ist er am Ars*** und egal was passiert du nicht.

Kommentar von Interesierter ,

Das stimmt so nicht!

Im Fall des Verschuldens durch den Entleiher ist dieser selbstverständlich schadensersatzpflichtig. Den Versicherungsvertrag kennst du nicht. Ausserdem ist dieser hier vollkommen irrelevant. 

Antwort
von Wiggum34, 30

Während du das Auto geliehen hast ist es durch deine Benutzung kaputtgegangen?

Dann musst du den Besitzer des Autos entschädigen.

Kommentar von Interesierter ,

Das stimmt so nicht. Der Entleiher ist nur im Fall eines Verschuldens schadensersatzpflichtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten