Frage von Daleduc, 62

Muss ich jemanden anlernen?

Ich arbeite seit März und es war von Anfang an ausgemacht, dass ich ab 01.09. weg bin (um mich auf mein Studium einzustellen, Umzug usw). Jetzt habe ich vor einer Woche mit dem Chef gesprochen, dass ich noch etwas bleiben kann und dann ihm heute noch gesagt, dass ich jedoch meine Stunden etwas reduzieren muss, um meinen Kram zu regeln.

Ich weiß, dass ich noch gebraucht werde, weil es an Personal mangelt. Genau genommen mangelt es aber schon seit Juni an Personal.

Damals habe ich jemanden versucht anzulernen und es war so, als würde man Wasser in ein Fass ohne Boden kippen. Ich musste mich schon unter Druck auf meine Aufgaben konzentrieren und dann zusätzlich noch die Fehler der neuen Mitarbeiterin die ganze Zeit korrigieren, weil sie immer nur gemacht hat statt Fragen zu stellen und nach zwei Wochen hatte sie dann auch kein Bock mehr (also die "Kein Bock auf Arbeit"-Einstellung war schon ab Tag 1 offensichtlich). Es war also auch noch alles komplett umsonst.

Es gibt eine andere Mitarbeiterin, die eigentlich meinen Job macht und jetzt immer für was anderes abgezogen wird. Gut und schön. Jetzt heißt es aber, dass das mit dem Stunden kürzen schlecht passt, weil ich wieder jemand (wenn überhaupt jemand gefunden wird) einarbeiten soll. Dh es ist einfach mal wieder doppelte Arbeitsbelastung.

Ich bin echt kein A.... und habe auch mal Überstunden gemacht, aber irgendwann ist auch mal gut und ich hab wie gesagt auch meinen Kram zu regeln. Also wie sage ich jetzt am besten, dass ich ganz sicher nicht noch jemanden anlerne und die andere das gefälligst machen soll?!

Antwort
von CounterMonkey, 33

Wie regelt ihr denn dass Du ab 1.9. "weg bist"? Hast Du Urlaub? Sowas kann gecancelt werden selbst wenn es schon genehmigt war. Und Dein Privatkram ist nicht das Problem Deines Chefs. Er bezahlt Dich fürs arbeiten. Deine Infos sind jetzt sehr wage, aber ich denke das Hauptproblem ist Deine Einstellung. Dass Du dies und jenes, was klar in Deinen Arbeitsbereich fällt,  "ganz sicher nicht" tust kannst Du sagen wenn Du selber Chef bist.

Kommentar von Daleduc ,

wie kommst du auf Urlaub? Ich studiere ab 01.10. das war von Anfang an so geregelt, dass ich eig schon ab 01.09. umgezogen bin, was sich jetzt aber verzögert und deshalb habe ich gesagt, dass ich noch etwas bleiben könnte (aber nicht zu welchen Konditionen). Das ist ja wohl klar wie Kloßbrühe, dass ich nicht voll verfügbar bin, wenn zwischen Arbeitsplatz und geplanten Umzugsort 6 Stunden Fahrt liegen 

Kommentar von CounterMonkey ,

Naja entweder Du arbeitest dort oder Du arbeitest dort nicht. Solang Du einen gültigen Arbeitsvertrag hast bist Du natürlich verpflichtet Dein Stundenpensum zu erfüllen und jemanden einzuarbeiten. Klar wie Kloßbrühe ist nur, dass Deine Situation völlig undurchsichtig ist.

Antwort
von webya, 24

Das ist Sache deines Chefs. Du bist nur noch bis zum 1.9. da, fertig. Wo ist dein Problem?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten