Frage von coen58, 56

Muß ich jede Modernisierung in meiner Wohnung dulden?

Mein Vermieter will sogenannte Multimediabuchsen in meiner Wohnung einbauen lassen. In meinem Haus existieren aber schon eine Telefonanlage und eine Kabelfernsehanlage. Beides funktioniert hervorragend. Für den Einbau sollen die Leitungen in Aufputzkanälen im Wohnzimmer, neben dem Fenster verlegt werden. Im Hausflur sind aber schon diverse Kabelkanäle vorhanden. Für die Küche und das Bad sind auch Schächte für die entsprechenden Leitungen vorhanden. Die Hauptverteilung soll wahrscheinlich in meinem Kellerraum installiert werden. Also bei jeder Wartung und Reparatur muß mein Keller zugänglich sein. Die Firma, die die Einbauten vornehmen will, betreut auch schon die vorhandene Kabel-TV-Anlage. Alternativen wurden nicht genannt. Die Wohnungseigentümer (ich wohne, als Mieter, in einer sog. Mischwohnanlage) haben sich schon dagegen ausgesprochen. Da ich im Parterre wohne, würden a l l e Leitungen zu den übrigen Wohnungen, durch mein Wohnzimmer führen. Diese "Modernisierung" verbessert also nicht, oder kaum die Wohnung. Muß ich denn alles, was der Vermieter macht, über mich ergehen lassen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von vanillakusss, 32

Das solltest du lieber einen Anwalt vom Mieterverein fragen.

Als bei uns im Haus etwas in der Art gemacht werden sollte, habe ich erfahren, dass dieser Verteiler oder wie auch immer das Ding heißt, auf meinem Dachboden ist, nicht im Keller.

Ich habe es abgelehnt ein neues, angeblich stärkeres Teil einbauen zu lassen. Bei mir hat es geklappt aber ich weiß nicht, warum. Ob der Vermieter das eingesehen hat oder er keine Wahl hatte, kann ich nicht sagen.

Kommentar von coen58 ,

Leider haben wir keinen Dachstuhl, sondern nur ein Flachdach. Bleibt also nur der Keller.

Kommentar von vanillakusss ,

Na, eben. Ich wollte das nicht in meiner Wohnung haben, mein Dachboden kann nur über meine Wohnung betreten werden.

Ich habe vorgeschlagen, dass das ganze Zeug in den Keller verlegt werden kann aber das stand wohl nicht zur Debatte. Aber in meiner Wohnung stand das genau so wenig zur Debatte also habe ich das nicht mitgemacht.

Antwort
von Frauenwollenmir, 37

ja, ist sein haus

solange dein wohnwert nicht gemindert wird, kann er schon umbauen, wozu er lust hat

aber wenn die meisten eigentümer dagegen sind, passiert eh nichts

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community