Frage von Heister, 49

Muss ich in meinem Fall Spekulationssteuer zahlen wenn ich meine Eigentumswohnung verkaufen will?

Ich habe 2005 eine ETW mit der Ehefrau zu 50/50 gekauft. Die Wohnung wurde nie selbst bewohnt sondern ist von Anfang an vermietet. 2009 wurde mir der 50% Anteil von meiner Frau wegen der anstehenden Scheidung geschenkt.Jetzt will ich verkaufen muss ich Spekulationssteuer für den geschenkten Anteil (50%) bezahlen, weil seit dem Geschenk noch keine 10 Jahre vergangen sind. Oder ist es, weil es kein Veräußerungsgeschäft war sondern eine Schenkung unter der Familie dann Spekulationssteuerfrei.

Antwort
von Petz1900, 11

Ob der halbe Anteil tatsächlich geschenkt wurde wage ich zu bezweifeln im Rahmen einer Scheidungsauseinandersetzung.

Möglicherweise sind da Anschaffungskosten entstanden, die bei einem Verkauf zu einem Spekulationsgewinn führen könnten, das würde ich klären lassen.

Antwort
von Steuerbaer, 23

Bei unentgeltlicher Übertragung werden dem Rechtnachfolger die Jahre des Voreigentümers angerechnet. Damit sind in dem Fall die 10 Jahre auf jeden Fall erfüllt. § 23 Abs. 1 S. 3 EStG

Antwort
von kevin1905, 26

Spekulationssteuer gibt es nicht.

Die Wohnung war jederzeit selbst bewohnt?

Kommentar von Heister ,

Nein war immer vermietet

Kommentar von kevin1905 ,

Dann ist der Veräußerungsgewinn trotzdem steuerfrei, da das Objekt über 10 Jahre im Besitz war.

Antwort
von Heister, 21

Nein war immer vermietet

Antwort
von Mojoi, 33

Wenn du die Wohnung selbst bewohnt hast, ist der Veräußerungsgewinn steuerfrei.

Kommentar von Heister ,

Nein war immer vermietet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten