Frage von Diekmjus, 10

Muss ich in eine Wohngruppe?

Hey ich brauche dringend Hilfe! Ich würde mich freuen wenn mir jemand einen guten Rat gibt:) Also ich habe schon seit Jahren Stress mit meinen Eltern und es ist auch öfters mal die Hand geflogen von der Seite meiner Eltern mir gegenüber.Ich würde an freien Tagen um 5 Uhr von meiner Mutter geweckt um das Badezimmer zu putzen sonst würde sie mein Ballkleid kaputt machen. Also ich bin 17 Jahre alt und mache zur Zeit Feuerwehrgrundausbildung und Abitur parallel und das ist natürlich sehr zeitintensiv und meine Eltern stört das so sehr und ich habe 2 Jahre dafür gekämpft, dass ich endlich Abitur machen kann. Es sind bei Auseinandersetzungen ständig meine Klamotten aus dem Fenster geflogen und es war reiner Psychoterror Zuhause. Jetzt habe ich extrem Stress mit dem Jugendamt und darf keine Wohnung in Lemgo haben, da meine Eltern ja nicht zustimmen( was ja in der Situation klar ist) Jetzt wollen die mich in eine Wohngruppe nach Detmold stecken und ich habe Angst dass ich dafür Feuerwehr aufgeben muss und ich möchte in keine Wohngruppe. Ich werde in 10 Monaten 18 und wohne zur Zeit bei meinem Freund und seine Familie und das ist nur Übergangsweise . Deshalb brauche ich dringend Hilfe :) Danke schonmal im Vorraus :)

Antwort
von Matahleo, 8

Hallo Diekmjus, 

wenn ich das richtig verstehe, dann ist deine Familie und somit auch du, Jugendamts bekannt. Wer hat denn das Aufenthaltsbestimmungsrecht für dich? Das Jugendamt oder deine Eltern?

Du hast ein Recht auf gewaltfreie Erziehung, was bei dir nicht der Fall ist. 

Wer verbietet dir eine Wohnung in Lemgo? Von was lebst du? Wie finanzierst du dich?

Wenn du in der Ausbildung bist, dann erhältst du doch eine Ausbildungsvergütung. Wenn dir diese reicht, bei einem Freund zu wohnen und davon zu leben, wer hindert dich denn dann daran?

Geh im Notfall zur Polizei, wenn deine Eltern dich schlagen oder unter Druck setzen. Das Jugendamt sollte dir hilfreich zur Seite stehen. Es ist unverständlich, dass sie dir nicht bei der Wohnungssuche helfen. 

Es wäre vollkommen blödsinnig, auch vom Jugendamt, dich in eine Wohngruppe zu stecken, von der aus du deine Ausbildungsstelle nicht erreichen kannst. Das musst du mit denen besprechen.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg bei den Verhandlungen. 

Und wie schon gesagt, im Notfall musst du deine Eltern anzeigen, das ist das Einzige, was dir eventuell helfen kann.

LG Mata

Kommentar von Diekmjus ,

Hallo Mata, mein Aufenthaltsbestimmungsrecht haben meine Eltern. 

Aber meine Eltern interessieren sich nicht für mich,sie waren weder auf meinen Abschlussball noch auf meiner Zeugnisvergabe. 

Das Jugendamt ist der Meinung ich sei zu Hause nicht genug gefährdet. 

Ich kriege nur die 190€ Kindergeld habe aber nur ein Jugendkonto wo ich 50 € pro Woche abheben kann. Unterhalt bekomme ich garnicht.

Ich wohne ja bei meinem Freund aber das ist ja auch keine Lösung. 

Ich mache zur Zeit Abitur und fände es echt doof wenn ich bis 17 Uhr Schule habe noch über eine Stunde auf Bus warten fahren und umsteigen muss. 

Liebe Grüße 

Diekmjus

Antwort
von Sanja2, 9

Die Wohngruppe ist ein Angebot, dass dir in deiner Situation Hilfe und Beruhigung bieten soll. Was wäre denn deine Alternative?

Ich kenne mich mit der Feuerwehr Ausbildung nicht aus, aber könntest du die nicht auch an einem anderen Standort weiterführen?

Wie weit sind denn die beiden Orte auseinander?

Kommentar von Diekmjus ,

Erstmal Danke für deine Antwort:) 

Ich möchte nicht die Feuerwehr wechseln, da ich ziemlich viel mit der Feuerwehr verbinde und schon 6 Jahre da bin. 

Ich kann rein rechtlich auch ne eigene kleine Wohnung haben und war auch schon beim Arbeitsamt aber das Jugendamt stellt sich quer und meint ich sei nicht gefährdet . 

Und ich gehe auch in Lemgo auch zur Schule und lange Fahrtzeiten sind keine Option. 

Kommentar von Diekmjus ,

Die Fahrtzeit beträgt mehr als eine Stunde da es von unserer Schule keine direkte Verbindung nach Detmold gibt und ich teilweise bis 5 Schule habe und dann nicht immer umsteigen möchte und möglichst schnell zuhause sein möchte

Kommentar von Sanja2 ,

Das du nicht in die Wohngruppe willst, dass habe ich verstanden. Du sammelst gerade Argumente gegen eine WG. Aber was ist deine Alternative?

Ich verstehe das Argument des Jugendamtes nicht, dass du nicht gefährdet bist, aber eine Wohngruppe wird übernommen?

Woher erschließt du dir, dass du in eine eigene Wohnung ziehen dürftest von der rechlichen Seite her?

Kommentar von Diekmjus ,

Ich habe mit der Sozialarbeiterin meiner Schule geredet und auch beim Kinderschutzbund nach gefragt. Rein rechtlich ist es möglich

Kommentar von Sanja2 ,

rechtlich ist es möglich wenn deine Eltern zustimmen oder ein Gericht ihnen diese Recht entzieht. Dann muss natürlich irgendwer dafür zahlen und die Verantwortung übernehmen. Das Jugendamt steht nicht hinter dieser Idee und deine Eltern wahrscheinlich auch nicht Somit ist es rechtlich nicht möglich, da bist du leider falsch beraten worden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community