Frage von moobi77, 198

Muss ich in der Schweiz mit einem Deutschen hoch-deutsch sprechen? Ist ja nicht mein problem wenn er kein Schweizer-deutsch versteht...?

Antwort
von Goodnight, 87

Müssen nicht, doch fällt dir kein Zacken ab, wenn du mit Touristen und Leuten die neu hier sind auf die Schriftsprache wechselst. Ist bei uns eh ein Reflex.

Von Leuten die hier Arbeiten kann man aber erwarten, dass sie lernen unsere Sprache zu verstehen, ist ja nicht schwer.

Antwort
von nooppower15, 109

Allein aus höfflichkeit könnte man denn Dialekt sein lassen,zumal auch praktisch alle schweizer ohne reden können.

Kommentar von xo0ox ,

Klar können wir das, aber dennoch ist es eher ungewohnnt weil im Alltag immer ''Schweizerdeutsch'' gesprochen wird (ausgenommen in der Schule).

Antwort
von xo0ox, 44

Müssen tust du gar nichts, es wäre natürlich eine nette Geste, aber zwingen kann dich keiner.

Von mir aus kannst du auch klingonisch mit ihm sprechen.

Antwort
von henzy71, 78

st ja nicht mein problem wenn er kein Schweizer-deutsch versteht...?

Das kann aber, je nach Situation zu deinem Problem werden. Stell dir vor, der Deutsche, der kein Schwitzer-Dütsch versteht, wird dein Vorgesetzter..... Und du weigerst dich standhaft Hochdeutsch zu reden? Da weht dann mal ein eiskalter Wind durch deinen Arbeitsvertrag......

Kommentar von Goodnight ,

Das ist jetzt die Deutsche Arroganz in Reinkultur. Wenn im Ausland arbeiten will, lernt man die Landessprache. Mit deiner Einstellung kriegst du auch als Vorgesetzter kein Bein auf den Boden. Das hat schon so mancher  Deutscher erfahren müssen.

Kommentar von henzy71 ,

Hahahahaha. Ich bin Niederländer, habe über 20 Jahre in Deutschland gelebt - viele Deutsche, die mich nicht kennen und mich nur reden hören, fragen immer aus welchem Teil der Republik ich komme und gucke immer in erstaunte Gesichter, wenn sie die Wahrheit erfahren. Aber ein Mann tut nun mal, was er kann. Ich spreche 4 Sprachen fließend (Niederländisch, Flämisch (nein, das ist nicht das Gleiche) Deutsch und Englisch) und obendrein inzwischen ein recht passables Französisch, also halt mal die Füße still.

Kommentar von rluechin ,

Ich hab nun den dritten deutschen Vorgesetzten in Folge - jeder von denen versteht mein Schweizerdeutsch, alle meine Arbeits und sonstigen Kollegen ausm grossen Kanton auch. Wenn ich hochdeutsch spreche, dann weisen sie mich drauf hin, dass ich das ihretwegen nicht müsse, ich solle so reden, wie es mir am liebsten sei.

Antwort
von nwafan, 39

also die meiste dütshe, wo sho länger ide schwiz sind, sötet de dialekt eigentlich verstah. (mini erfahrig)

Antwort
von Giovanni47, 30

Nein, das musst du nicht .... so weit es dir dabei wohl ist. Es ist doch überhaupt kein Problem, "Hochdeutsch" zu sprechen auch wenn es für deinen Gesprächspartner etwas holprig tönt. 

Antwort
von Starfighter1979, 80

Andere Frage: wenn du in Norddeutschland zu Gast wärst und kein Plattdeutsch verstehst, würdest du dir dann nicht auch wünschen dein Gegenüber würde hochdeutsch mit dir reden?

Kommentar von moobi77 ,

Nein würde mit ihm englisch reden (international)

Kommentar von swissss ,

du gehst davon aus dass jeder Ostfriese englisch kann ?. wie domm bisch du eigentli ?  Ein Ostfriese kann auch hochdeutsch reden

Antwort
von Karl37, 22

Eine der Amtssprachen in der Schweiz ist das Schriftdeutsch. Diese hat ein Schweizer zu verwenden wenn er sich deutsch artikulieren will.

Im Unterricht in der Deutschschweiz wird daher auch kein Schwyzer Dialekt gesprochen.

Kommentar von Goodnight ,

So ein Unsinn, die Schweiz hat eine Schriftsprache, die wird  lediglich im Schriftverkehr benutz. Eigentlich eine Fremdsprache. Auf jedem Amt, Gericht, etc. wird Dialekt gesprochen.

In der Schule wird gerade mal im Deutschunterricht  evtl. noch in Mathe Schriftsprache gesprochen.

Antwort
von swissss, 39

Du kannst auch mit einem Chinesen, Amerikaner, Engländer usw schweizerdeutsch reden ist ja nicht dein Problem wenn sie nicht schweizerdeutsch verstehen. Dummheit pur,

vochrüch di i dim Alpetal und lueg dass onder de Bünzli blibsch

Antwort
von klugshicer, 66

Also ich verstehe (obwohl ich kein Sprachtalent bin) jeden deutschen Dialekt - auch das Schweizer-Deutsch, kann aber selber nur Hochdeutsch und ein wenig Schwäbisch. Also auf mich bräuchtest Du keine Rücksicht nehmen.

Kommentar von swissss ,

bist du sicher dass du jeden Dialekt verstehst ? 

z'Appezell isch am Mektig en Pur 
vermisst worde.
 Er sig schints bim Erdbeeri abläse 
ab em Leiterli gheit. 
Noch drüü Tag isch er denn
 wieder füre cho -  
z'Basel im e Birchermüesli.

Kommentar von lupoklick ,

Hallo, Mensch mit ZUVIEL   SS :-(((  

In den Dreißigern gab es auf  Schreibmaschinen das "Doppel-S"-Zeichen  :-(((       *** grübel ***

verstehst Du PLATTDEUTSCH ???

Kommentar von swissss ,

Die Schweiz hat das Doppel-S vor 50 Jahren abgeschafft. Wir haben das nicht mehr auf der Tastatur. nein Plattdeutsch ist für mich eine Fremdsprache :-)

Kommentar von klugshicer ,

Vielleicht nicht zu 100% aber 95% auf jeden Fall und der Rest ergibt sich aus dem Zusammenhang - z.B. dieses Video:

https://www.youtube.com/watch?v=Yu9az7emvP4

Im 2. Drittel geht es los und ich kann alles verstehen wat he seggt

Antwort
von skyberlin, 40

also diese frage ist nicht verständlich.

wenn du mit einem deutschen in der schweiz hochdeutsch sprichst, werdet ihr euch verstehen.

wenn das gegeüber "schwitzer deutscht" redet und artikliert, wirst du das verstehen. falls nicht gilt für beide seiten: kurz nachfagen, das ist ok und ihr könnt euch verständigen!

Antwort
von teutonix1, 88

Dich zwingt niemand dazu, aber was soll die Frage? Das ist eine Sache der Höflichkeit.

Kommentar von moobi77 ,

Also wenn man in ein anderes Land geht um zu arbeiten und man beherrscht die Sprache nicht das ist für mich auch unhöfflich

Kommentar von teutonix1 ,

Wie lange schon? "Schwyzer Dütsch" lernt man nicht von jetzt auf eben, odrr?

Kommentar von moobi77 ,

Nein aber als Deutscher ist es viel einfach Schweizer-deutsch zu lernen als ein Franzose, Spanier usw...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten