Frage von Mark333, 35

Muss ich in dem speziellen Fall für den Handynummer wechsel selber zahlen?

Ich habe einen neuen Mobilfunkvertrag abgeschlossen und die Karte aktiviert und werde nun ständig belästigt von fremden Personen die versuchen den Vorbesitzer dieser Handynummer zu erreichen, es ist extrem nervig. Der Mobilfunkanbieter zeigt wenig Verständnis, ich kann zwar die "neue" Nummer ändern lassen, muss dafür aber 20 Euro selber zahlen! Das kann doch nicht sein, ich kann doch nichts dafür!? Ich habe mir die Nummer nicht ausgesucht, habe sie bekommen und bin der leidtragende und soll für die Änderung aufkommen. Bei einem neuen Vertrag darf ich doch erwarten dass so etwas nicht passiert und wenn doch, dass im Interesse des Kunden gehandelt wird oder nicht?

Finde es ist eine Frechheit...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Telekomhilft, Business Partner, 10

Hallo Mark333,

ich denke, das ist eine Kulanzentscheidung des Anbieters. Falls du Kunde bei uns geworden bist, würde ich gerne mal persönlich mit dir darüber sprechen. Hier https://www.telekom.de/kontakt/e-mail-kontakt/telekom-hilft-team?samChecked=true ist meine Karte.

Es grüßt herzlich Nadine B. von Telekom hilft

Expertenantwort
von o2Hilfe, Business Partner, 6

Hi Mark333, 

du kannst nichts dafür, dein Anbieter aber auch nicht. :) 

Eine Rufnummer bleibt immer eine bestimmte Zeit liegen, bevor sie neu vergeben wird. Wenn der Vorbesitzer aber z.B. immer noch Karten mit der alten Nummer rausgibt oder diese auf Plakate gedruckt hat, ist die Nummer natürlich immer noch im Umlauf... 

Ähnliches kann auch passieren, wenn die Rufnummer sich stark mit einer anderen ähnelt, die oft angerufen wird. 

Viele Grüße, Dörte 

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Handy, 6

Dann hast du Pech gehabt. Jeder Anbieter gibt nach mindestens 6 Monaten eine deaktivierte Rufnummer wieder einem neuen Kunden. Meist geben Anrufer nach dieser Zeit auf, den bisherigen Inhaber der Rufnummer erreichen zu wollen (weil dann immer die Ansage kommt: diese Rufnummer ist nicht vergeben). Als Alternative steht dir wirklich nur der (kostenpflichtige) Rufnummerntausch zur Verfügung.

Antwort
von CharaKardia, 23

Sperr doch einfach die Nummern, das ist normal. Mit der Zeit gibt sich das, ansonsten musst du den Wechsel eben selbst zahlen. Der Anbieter kann ja nichts dafür.

Meine Nummer ist um eine Zahl mit der Bahn-Servicehotline identisch, das ist bei Bahnstreiks vielleicht nervig, wenn man nachts 10x rausgeklingelt wird. Aber da kann ja keiner etwas dafür.

Antwort
von Messkreisfehler, 21

Genau so wenig wie Du dafür was kannst, kann der Mobilfunkanbieter etwas dafür.

Die Kosten musst Du selbst tragen.

Kommentar von Mark333 ,

Wer kann denn etwas dafür? Die Ar***karte zieht am Ende der Verbraucher...

Kommentar von Messkreisfehler ,

Da kann niemand was dafür. Bei der Menge an Mobilfunkanschlüssen ist es nunmal nicht möglich das jeder immer eine neue Telefonnummer bekommt. Da kann sowas auch mal passieren. Das ist ja auch kein dauerhaftes Problem sondern nur ein temporäres bis die paar Leute die anrufen wissen, dass der Anschluss mittlerweile neu vergeben ist. Hatte genau das gleiche Problem mit dem Festnetzanschluss in unserem Unternehmen, nach 8-12 Wochen kam kein einziger Anruf mehr. Wir mussten nur den paar Leutchen die angerufen haben erklären, dass der Anschluss neu vergeben wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community