Frage von Bibi2809, 11

Muss ich ihn verlassen?

Hallo Zusammen, ich brauche bitte euren Rat.. Ich bin jetzt genau ein Jahr mit meinem Freund zusammen und dachte bis vor kurzem auch dass alles gut läuft bis auf unser Sexleben und dachte das ist nur nicht so toll weil ich eine schlechte Phase habe.. Jetzt hab ich vor 2 Wochen jemanden kennengelernt mit dem ich am liebsten sofort abhauen würde. Ich habe meinen freund nicht betrogen und werde das auch nicht machen. Ich hab diese Frauen immer verurteilt die sich einfach jemand anderen suchen sozusagen aber es ist einfach passiert. Das ganze hat mich zum nachdenken gebracht und mir ist aufgefallen dass wir eigentlich nur noch Freunde sind. Wir verstehen uns gut und er ist ein unglaublich netter Mensch aber ich kann keine Nähe mehr zulassen. Er ist mein erster freund mit dem ich eine gemeinsame Wohnung habe. Ich glaube dass ich ihn nicht mehr liebe. Ich möchte ihm nicht sein Herz brechen da ich weiß dass er mich über alles liebt und ich seine erste Freundin bin. Er wäre am Boden zerstört.. War schon mal jemand von euch in so einer Situation?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Bibi2809,

Schau mal bitte hier:
Beziehung Trennung

Antwort
von Garriba, 5

Es hat keinen Sinn, nur aus Rücksicht ihm gegenüber in der gemeinsamen Wohnung zu bleiben, wenn Du Dir mit ihm keine gemeinsame Zukunft mehr vorstellen kannst. Wahrscheinlich seid ihr einfach zu früh und zu schnell zusammengezogen, wie es bei vielen jungen Paaren ist. Im gemeinsamen Alltag und Zusammenleben merkt man dann mit der zeit, daß man eigentlich nicht zusammenpaßt.

Rede mit Deinem Freund und bring es ihm schonend bei, daß Du ihn nicht mehr liebst und nicht mehr mit ihm zusammenleben wirst. 

Glaub mir: weder für Dich noch für ihn wird es das letzte Gespräch dieser Art sein. Wenn ihr noch sehr jung seid, dann wird das Leben noch viele Enttäuschungen und Trennungen bereithalten, mit denen man zurechtkommen muß.

Antwort
von annabc, 2

Hallöchen,

ich hatte bis vor Kurzem ein ähnliches Problem. Ich war mit meinem Freund zusammengezogen und habe mich nach und nach distanziert.
Er hat es mitbekommen und hat mich dann versucht wieder zu "erobern" und hat gehofft, dass es einfach nur eine Phase ist.
Nach 2 Monaten konnte ich das aber nichtmehr und habe ihm dann klargemacht, dass ich ihn total mag und auch gerne habe, aber nicht auf diese weise.

Es war für uns jeweils die erste Beziehung die 6 Jahre bestand!

es ist immer einer dabei der sich unwohl fühlt. Entweder bist du es mit deinem Gewissen, oder er ist es der wegen seinerLiebe zu dir das nicht verstehen kann.
Zuindest war es bei mir dann so!
Er fing dann an mir Vorwürfe zu machen und zu behaupten, dass ich ihm fremdgehe... Es kann natürlich auch anders laufen.

Ich an deiner Stelle würde es im schildern!

Es gibt leider immer einen der dabei leidet :|

Antwort
von Lupili, 1

"Wenn du zwei Personen gleichzeitig liebst - dann nimm die zweite. Denn würdest du die erste richtig lieben, würde es die zweite gar nicht geben".

Ich finde in diesem Spruch steckt unglaublich viel Wahrheit.

Du kannst doch nicht nur aus Mitleid mit ihm zusammen sein. Super, dass du deinen Freund nicht betrügen möchtest - finde die Einstellung gut, aber ist es nicht auch Betrug ihm zu verschweigen das du ihn nicht mehr liebst und lieber einen anderen hättest?

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Ja, oder? Wenn ihr Herz schon einem anderen gehören sollte, dann ist es irgendwie auch Betrug.

Antwort
von NewYorkerin87, 1

Viele Menschen waren schon mal in so einer Situation!

Ich kann dir nur meine Meinung verraten: trenne dich, denn wenn du Zweifel hast, bringt es garnichts mehr und je länger du wartest, desto wahrscheinlicher ist, dass jemand verletzt wird.

Antwort
von Wonnepoppen, 1

In dieser Situation waren schon viele u. werden es auch in Zukunft noch sein!

Wenn du ihn nicht mehr leibst, nützt es euch beiden nichts, die Beziehung fort zu führen. 

Sex ist nun mal wichtig, ich gehe auch davon aus, daß ihr noch ziemlich jung seid?

Also bringt es nur etwas, wenn du ehrlich zu ihm bist!

Antwort
von Glueckskeks01, 1

Wenn man sich trennt, dann ist meist einer am Boden zerstört, weil die Liebe ja meist nur auf einer Seite verloren gegangen ist. Man tut seinem Partner also weh, auch wenn man das gern vermeiden möchte. Aber man bleibt auch mit niemandem zusammen, den man nicht mehr liebt, nur damit der andere nicht traurig ist.

Überlege dir nur gut, ob das wirklich so ist. Du liebst deinen Partner nicht mehr? Oder liegt es am neuen Mann? Auch der wird irgendwann langweilig, glaube mal. Jetzt ist alles aufregend, aber was ist in einem Jahr????

Ich wünsche dir eine gute Entscheidung.

Antwort
von Sopdan, 3

Nein, ich war noch nicht in so einer Situation. Und du bist ein schlechter Mensch, wenn du es ihm nicht sagst. Arbeite doch an eurer Situation. Wenn euer Sexleben nicht mehr so gut ist tu etwas dafuer. Du kannst einen Menschen nicht einfach so fallen lassen, meiner Meinung nach. Seinen Freund sucht man sich im Gegensatz zu seiner Familie aus. Als du ihn kennengelernt hast wusstest du doch warum er. Dich jetzt umzuentscheiden ist nicht fair ihm gegenueber. Selbst wenn du ihn als Freund jetzt ansiehst, ueberlege dir doch lieber was genau dich stoert, anstatt bei einem anderen Menschen Zuflucht vor deine Problemen zu suchen. Man liebt einen Menschen nicht einfach so nicht mehr. Du sagst doch selber er sei ein unglaublich netter Mensch und ihr versteht euch. Ueberleg was dich genau stoert.

Antwort
von Guapotito, 2

Hm...deinen "Neuen" kennst du also seit 2 Wochen und würdest am liebsten sofort mit ihm abhauen. Zuhause hast du einen Freund, mit dem du auch (erst) seit einem Jahr zusammen bist und zudem eine Wohnung mit ihm teilst.

Du scheinst ziemlich "spontan" zu sein. Vielleicht wäre etwas mehr Umsicht bzgl. deiner Partnerwahl angebracht.

Ich würde eher versuchen ein ordentliches Sexleben aufzubauen (mit deinem Nochfreund!), denn das scheint dir ja zu fehlen, als mich übereilt in die nächste Beziehung zu werfen. Dadurch kann die Liebe auch zurückkehren.

Antwort
von meinerede, 3

Wie alt seid Ihr? Du wirst es doch hoffentlich nicht selber von Dir erwarten, mit der 1. Liebe 100 Jahre alt zu werden? Das ist schlichtweg utopisch!

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Utopisch nicht, aber sehr unwahrscheinlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten