Frage von Lukso, 24

Muss ich Geld zahlen wenn mein Auftrag nicht korrekt erfüllt wurde?

Hallo und Guten Morgen,

vor etwa einem halben Jahr habe ich bei einer Treppenbau Firma eine Treppe inklusive Stufen bestellt. Sie haben mir einen Kostenvoranschlag geschickt, in dem die das Treppengeländer und die Stufen beinhaltet waren. Diesen Kostenvoranschlag habe ich angenommen. Nach 4 Wochen kam dann die Firma mit der Treppe, jedoch zu meiner Verwunderung ohne Stufen. Also habe ich da nur für das gelieferte gezahlt. Da sich das Haus zu der Zeit in der Bauphase befand, habe ich selbst improvisierte Stufen eingebaut und musste die Stufen bei der besagten Firma neu bestellen. Es sollten graue Holzstufen werden. Nach 4 Wochen wurden mir dann braune Stufen geliefert. Dazu haben sie nur gesagt, dass diese doch auch schön aussehen und dass ich diese einbauen soll. Ich wollte sie nicht und wollte den Vertrag kündigen, jedoch bestand der Firmenchef darauf, dass der Hersteller immer 1 mal die Chance bekommt, sein Produkt zu verbessern. Darauf habe ich eingewilligt. Nach weiteren 3 Wochen kamen die Stufen wieder und waren immer noch weit entfernt von meiner Wunschfarbe. Der Hersteller hatte diese braunen Stufen einfach grau überstrichen, sodass sie sehr unsauber aussahen. Als ich ihnen sagte, dass ich diese Stufen nicht haben will, sagten sie dass der Hersteller sie auch nicht mehr möchte und sie haben sie trotzdem eingebaut. Gezahlt habe ich nichts, da einer der Monteure mir sagte, dass ich diese als Geschenk sehen soll. 3 Monate nach der Sache kam dann der Abteilungsleiter der Firma und sagte, dass ich 1200 Euro für die Stufen zahlen soll, da die Firma nun auf den Kosten sitzt. ( der ursprüngliche Preis belief sich auf 2800 Euro. )

Edit: Die Treppenbau Firma hat eine externe Firma für die Herstellung der Stufen beauftragt.

Nun ist meine Frage ob ich für die Stufen zahlen muss, wenn ja wie viel und wie meine rechtliche Lage gegenüber dieser Firma ist.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von WickerTom, 23

Das die Stufen erst später kommen das erklärt sich von selbst da keiner der anderen Firmen auf die Stufen aufpasst und sie verkratzt ... Denn kein Handwerker passt auf das andere Gewerk auf (Ich nenne dass Krieg auf der Baustelle, jeder arbeitet gegen jeden!)

Wenn jemand die Stufen sofort haben möchte, werde ich das schriftlich machen so das der Kunde für seinen Fehler selbst verantwortlich ist.

Zu der Farbe, es gibt über 30 RAL Grautöne .... weiß die Firma welchen sie wollen? Hinzu kommt ist dieser Farbton auch möglich? Farben auf Stufen reiben sich ab! Das heißt RAL xxxx ihr Wunsch, Ihr Problem wenn es sich abnutzt! 

Des weiteren wenn sie einen bestimmten Grauton haben wollen dann ist das nur durch Lackieren möglich da die Bäume nicht nach RAL-Norm wachsen.

Zu den Punkt unschön lackiert .... was ist unschön lackiert? Bei den einen ist es sauber bei den anderen der das Teil mit einem 1000 Watt Scheinwerfer begutachtet und sucht ist es unsauber lackiert ... Dafür hilft nur ein in dem Gewerk (Wichtig kein Architekt, die haben kein ausreichende Fachwissen und sind speziell auf Ihr Problem nicht ausgebildet) Sachverständiger. Der Anwalt kassiert nur Geld für etwas was er nicht weiß! (Wenn er alles wüsste müsste er 200 Jahre lernen!) Solche Menschen suchen bewusst um nicht bezahlen zu brauchen!!

Haben sie Muster vereinbart? Denn wenn ich Muster liefern müsste würde ich pro Muster min.70€ veranschlagen (Einzelstücke die danach in den Ofen wandern oder Müll wandern) ... Wobei die Farbe das billigste ist, denn der Arbeiter braucht pro Muster min. eine Stunde, Vorschleifen, lackieren, Spritzpistole Reinigen, nächstes .....

Es ist normal das Schlossereien externe Firmen für die Stufen beauftragt ... man kann nicht für alles eingerichtet sein! 

Fazit in Deutschland: Der billige bekommt den Auftrag, und das ist selten der der sauber arbeitet! Ich denke mir oft ... wenn ich nur 2 Stunden bezahlt bekomme kann ich nicht 10 Stunden schleifen nur das der geizige Kunde seinen willen bekommt ... (Und für die Nebenkosten die ein Arbeiter kostet ist der Deutsche selber Schuld!!)


Antwort
von Militaerarchiv, 24

Hast du alles schriftlich? Farbton und Umfang? Dann kannst du einen Teil der Rechnungssumme einbehalten, aber unbedingt der Firma eine Frist setzten (schriftlich). Sonst einen Anwalt nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community