Muss ich für meinen Sohn das Erbe auch noch ausschlagen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun ist mein Sohn letztes Jahr geboren. Muss ich für ihn jetzt auch noch das Erbe ausschlagen?

Nein: Erbfähig i. S. d. § 1923 II BGB ist lediglich dasjenige Kind, das zum Zeitpunkt des Erbfalls noch nicht geboren, aber dafür schon gezeugt war.

Die Erbfähigkeit eines Kindes wird also auf einen Zeitraum von maximal neun Monaten vor seiner Geburt vorverlegt. Entscheidend ist nur, dass das Kind dann am Ende auch lebend auf die Welt kommt.

Da du im Erbfall deines Vaters unmöglich mit deinem Sohn schwanger gewesen sein kannst, gilt dein Sohn nicht als Erbe i. S. d. §§ 1924 ff. BGB.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, weil er beim Erbfall nicht lebte, war er noch nicht erbberechtigt. Der Fall ist abgeschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SquadStein
06.06.2016, 11:55

genauer: Weil er beim Erbfall noch nicht gezeugt war ;)

1

Nein. Da das Erbe vor drei Jahren ausgeschlagen wurde, ging die gesamte Erbmasse an den Staat über. Das ist Schnee von gestern. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?