Frage von SuperSilverHase, 23

Muss ich fehlersuche am laptop bezahlen?

Ich habe meinen laptop gestern an einen kleinen computerladen abgegeben da er mir runtergfallen ist der mann hat gesagt der meldet sichwenn er was findet und die fehlersuche kostet 19€ heute bekam ich eine mailboxnachricht wo er gesagt hat der laptop ist defekt ich kann ihn nicht reparieren. So weit konnte ich natürlich ebenfalls denken und ich hab jetzt ja keine wirkliche hilfe dadurch bekommen muss ich die 19€ jetzt ernsthaft für ein "der ist defekt bezahlen" wobei ich das doch von anfang an wusste? Wenn er den fehler gefunden hätte hätte ich ihn ja auch bei im reparieren lassen.. dann hätte ich dem auch alles bezahlt aber der hat jetzt ja eigentlich nicht wirklich viel geholfen

Antwort
von JakoShako, 12

in der Regel geht sowas auf Kulanz. Wer lässt sich bitte wegen Inkompetenz bezahlen? 

Aber hast du eine Rechnung bekommen? Sind entstandenen19 eur nachvollziehbar aufgelistet? Sowas wie': Fehleranalyse, Messungen, prüfen ? 

Dann ist eine Dienstleistung in Anspruch genommen worden. Ich selbst aber würde es auch nicht einsehen so eine Frechheit zu bezahlen. Unfalls auf der Rechnung gar nichts drauf stehen, oder nur defekt, würde ich gar nichts machen. 

Antwort
von NinthFived, 6

Untersuchungen kosten natürlich Geld.

Er hat Zeit investiert in die Analyse deines Geräts und hätte in der Zeit auch andere Kunden bedienen können, wo er genau so Geld hätte verdienen können mit Analysen oder Fehlerbeseitungen.

Du hattest den Verdacht, dass an deinem Laptop irgendetwas defekt ist, weil er nicht mehr funktioniert hat.
Der Computerspezialist hat sich dein Laptop angeguckt und verschiedene Fehlerursachen überprüft, um sie schlussendlich auszuschließen.
Und zum Schluss hat er festgestellt, dass der Defekt so groß ist, dass dieses Laptop nicht ohne weiteres reparierbar ist.

So läuft die Wirtschaft in der heutigen Gesellschaft.
Wo Analyse auch schon kostbare Zeit und Geld erfordert und der Ausführende eine Gegenleistung dafür bekommen sollte, damit er sein Lebensunterhalt weiterhin bestreiten kann. (Er muss ja auch von irgendwas leben und sein Essen, Trinken, Strom und Miete, usw... bezahlen).
Umsonst wird es ihm keiner geben in der heutigen Gesellschaft und dem heutigen System.


Einfache Regel: "Zeit ist Geld".

(Auch wenn dein Laptop davon nicht "heile" geworden ist, aber du hast wenigstens die Erkenntnis, dass es ein nicht-leicht-behebbarer Fehler im Gerät ist, wofür man meistens Fachkenntnisse braucht, um das zu diagnostizieren).

>>19€ sind noch verkraftbar in dieser Branche.

Antwort
von kaffeeontour2, 15

wenn er dir konkret sagt was defekt ist, dann kostet das 19 euronen..

kommt nicht mehr über seine lippen als die aussage, "der laptop ist defekt", dann zahle dem für diesen lapidaren senf keinen cent..

Kommentar von greenvbuser ,

Schön wär's. Aber so funktioniert unser Wirtschaftssystem nicht.

Kommentar von kaffeeontour2 ,

soso..

naja, wenn du das so nicht gebacken bekommst....dienstleistungen verstehen sich als solche. keine leistungen, keine bezahlung....so einfach ist das..

Kommentar von JakoShako ,

GANZ GENAU. NIX REPARIERN, NIX BEZAHLE

Kommentar von kaffeeontour2 ,

so nicht ganz richtig. keine fehlerfindung, nix bezahle..

Antwort
von greenvbuser, 17

Investierte Zeit kostet nunmal Geld. Ist halt so. Ob er wirklich nach Fehlern gesucht hat sei dahingestellt. Aber Versuch das mal zu beweisen.
Zahl einfach die 19€ und lass ihn wissen, dass du nächstes Mal liebe zu einem anderen Dienstleister gehst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten