Frage von Nena9474, 55

Muss ich es melden wenn die Kollegin die Finanzprüfung "aushebelt"?

Hi zusammen, bin gerade etwas verzweifelt bzw. ratlos. Ich habe seit einigen Wochen neben meinem Studium einen Teilzeitjob bei einem Online- Versandhaus in der Kundenbetreuung (telefonisch+per Mail). Ich habe viele nette KollegInnen dort, mit einer verstehe ich mich jedoch besonders gut.

Nun das Problem: Selbige erzählte mir dann gestern, dass Sie für eine gute Bekannte eine Bestellung auf Rechnung/Ratenkauf bestätigt hat, obwohl diese unter "normalen Umständen" niemals bewilligt worden wäre....Ich hab ihr natürlich gesagt, dass ich das völlig blöd finde weil sie damit ihren Job riskiert.

Ich hadere da gerade mit mir. Soll (oder muss) ich das vielleicht sogar melden?

Antwort
von Schokolinda, 20

du bist eine aushilfe- und da würde ich mich in dieser Situation auf den Standpunkt stellen: das muss ich - als aushilfe - nicht so genau wissen.

du hast sehr wahrscheinlich nicht die aufgabe, deine kollegin zu kontrollieren. wenn sie mist baut, ist das also nicht deine Sache.

ich würde zu der kollegin sagen, dass sie mir solche dinge nicht erzählen soll.

Antwort
von JohannHilft, 25

Ich denke, du musst so etwas nicht melden. Das musst du mit dir selbst ausmachen. Sag ihr doch einfach, dass du es beim nächsten mal meldest.

Kommentar von Nena9474 ,

Ok ich sage ihr einfach, dass ich von sowas nichts wissen möchte.

Antwort
von Hammingdon, 30

Nein. Solltest du was brauchen wird sie dir das auch ermöglichen.
Sich ein Netzwerk zu errichten ist fürn beruf wichtig.
Außer natürlich du duldest so ein verhalten absolut nicht.

Kommentar von Nena9474 ,

Ist das dein Ernst? Ein Netzwerk kann man sich auch auf "legalem" Wege errichten, oder?

Antwort
von SiViHa72, 28

Hab mal bei ner Bank gearbeitet. Da war die Vorgabe zu solchen Fällen: mit dem Betreffenden ansprechen.. und Vorgesetzten informieren.

Die Frau begibt sich da auf sehr dünnes Eis, kein Wunder,d ass Du da Bauchschmerzen kriegst.

Kommentar von Nena9474 ,

Na angesprochen habe ich sie ja eigentlich schon als mir davon erzählt hat. Ich hab ihr halt direkt gesagt dass wenn es rasukommen sollte sie ihren Job sicherlich los ist...ich kapiere nur nicht, dass das überhaupt möglich ist? Da muss es doch eine zweite Instanz geben, die so ettwas prüft.

Und du sagst, bei der Bank wäre es genauso? Also krass ich bin echt geschockt!

Antwort
von Farridio, 29

du kannst es ja eurem betriebsrat melden. der wird schon das nötige unternehmen, wenn er das möchte. ansonsten würde ich der kollegin ins gewissen reden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten