Frage von Lucky46, 131

MUSS ich Ersatz beschaffen?

Ich habe heute in der Schule aus Spaß einen Besen zwischen die Türklinke gestellt, sodass 3 andere Schüler nicht reinkonnten. Allerdings hat der eine Schüler so feste gezogen, dass der Besen durchgebrochen ist. Allerdings kann man den Besen noch vollständig benutzen, denn es ist nur das obere Viertel des Stiels abgebrochen. Nun verlangt der Lehrer, dass ich einen neuen beschaffe, was ich allerdings nicht einsehe, denn wenn ich den kleben würde (was ich auch machen würde), wär er genau so funtionstüchtig, wie er vorher war. Daher nun meine Frage: Heisst Schadensersatz gleich, wie es oft verstanden wird, dass man den Gegenstand unbedingt ersetzen muss, wenn er durch eine Reparatur ebenso funktionstüchtig ist, wie er vor dem Ereignis gewesen ist?

Mir geht es nicht um die 10€ für so einen Besen, sondern einfach darum, dass ich es nicht einsehe, für einen reparablen Schaden aufzukommen. Mir kommt es nähmlich so vor, als möchte er gleichzeitig von der Sachbeschädigung profitieren.

Vielen Dank!

Antwort
von alarm67, 45

Der Geschädigte hat einen Anspruch darauf, dass sich der Gegenstand in dem Zustand befindet, wie vor dem Ereignis!

Auf die Funktionsfähigkeit kommt es hierbei nicht an!!! Ich kann ja auch eine Beule in ein Auto treten, funktionieren tut es ja immer noch!

Allerdings darf sich der Geschädigte auch nicht bereichern, sprich es erfolgt ein sogenannter Abzug "Neu für Alt"!

Schaue was ein gleichwertiger Besen kostet und gebe dem Lehrer nach Abzug unter Berücksichtigung des Alters des Besen die entsprechende Summe!

Kommentar von Lucky46 ,

Danke. Das hat mir schon als Antwort gereicht, aber manche hier scheinen wohl in ihrer Kindheit immer alles richtig gemacht zu haben. MfG

Antwort
von Jadwiga84, 66

Kannst du garantieren, dass der geleimte Besen 100%ig hält und nicht beim Fegen bricht und sich dadurch jemand verletzt? Das mag unwahrscheinlich sein, aber nicht unmöglich.
Und wenn es dir nur darum geht ob es nicht irrelevant wäre, ob ein Schaden ersetzt oder repariert wird, dann stelle dir vor, jemand würde dein Eigentum beschädigen. Wäre es dir egal?
Natürlich käme es auf den Wert an (sowohl den persönlichen, als auch den materiellen). Bei einem Besen (wenn er nicht gerade neu war) finde ich es auch übertrieben einen neuen zu verlangen, wenn der Schaden auch anderweitig behoben werden kann.

Antwort
von Schaeffi01, 50

Also ich nehme stark an, dass der Lehre sich lediglich einen neuen Besen wünscht und das Vergehen nutzt, um selber keinen zu besorgen. Vom Rechtlichen habe ich nun keine konkrete Ahnung, jedoch ist man soweit ich weiß für das Zerstören von Schuleigentum automatisch versichert. Mir ist schon mal ein Reagenzglas zerplatzt und der Lehrer hat einfach die Scherben aufgesammelt und es in den Müll geschüttet.

Es ist keine direkte Versicherung, jedoch sollte verständlich sein, was ich meine.

Doch bevor man einen Schüler einen Besen kaufen lässt, sollte man davor die Eltern kontaktieren und sowas mit diesen abklären. Eltern haften für ihre Kinder, bis zu einem gewissem Alter, sowie für gewisse Sachen. Doch bei solch einer schulischen Situation würde ich als Lehrer erstmal sowas mit den Lehrern absprechen.

Jedoch sollte man den Lehrer auf der anderen Seite auch nachvollziehen. Man selber zerstört etwas und sorgt sich dann auch drum. Die Lehrer sind nämlich auch für das Erwachsen werden der Schüler ebenfalls zustande und müssen sich auch dementsprechend verhalten, bzw. demnach handeln.

Entweder man wendet die wenigen Euros auf, um das Ganze hinter sich zu haben oder man klärt das mit den Eltern ab, wobei ich dies auch am sinnvollsten finde. 

Kommentar von balvenie ,

Dein Vergleich mit deinem Reagenzglas-Versehen ist hier eher unangebracht, denn ein Fall von Versehen und einer (mindestens) grob fahrlässigen Zerstörung sind versicherungstechnisch zwei völlig verschiedene Sachen. Zudem bezweifle ich, dass das Reagenzglas von einer Versicherung erstattet wurde. Das wird einfach aus dem Schul-Etat ersetzt worden sein.

"Eltern haften für ihre Kinder"? Auch das ist so pauschal rechtlich völlig falsch. Das gilt nämlich nur dann, wenn ihnen eine schuldhafte Aufsichtspflichtsverletzung nachgewiesen werden kann. Er war in der Schule, damit hat sich das mit der Elternhaftung (zumindest im Normalfall) erledigt.

Antwort
von Antitroll1234, 40

Heisst Schadensersatz gleich, wie es oft verstanden wird, dass man den Gegenstand unbedingt ersetzen muss, wenn er durch eine Reparatur ebenso funktionstüchtig ist, wie er vor dem Ereignis gewesen ist?

Schadensersatz heißt, dass der Geschädigte nicht schlechter gestellt wird als vor dem Ereignis.

Und durch einen geklebten Besenstiel wäre der Geschädigte schlechter gestellt. Ein geklebter Besenstiel ist nun einmal kein ganzer Besenstiel und hält auch nicht die gleichen Belastungen aus.

Restwert des gebrochenen Besenstiels dürfte bei etwa Null Euro liegen ;-)

Antwort
von Kuro48, 37

Du musst keinen besen kaufen sondern nur einen passenden Stil. Ein geklebter Besen ist eine Gefahr. Man stützt sich drauf, dein Klebewerk bricht weg und derjenige fällt oder landet in der Bruchstelle was schwere verletzungen mit sich bringen kann und wenn du noch so gut klebst, dass wird eine "Sollbruchstelle" bleiben. Statt deine Energie damit zu verschwenden darüber zu klagen einen heilen Stil nicht mit einem unansehnlich geklebten Stil auszugleichen, solltest du einfach das Ding besorgen und fertig. Keiner verlangt den teuersten Stil des Ladens, sondern einfach einer der passt und ganz ist. Was der Lehrer davon haben sollte ist mir auch ein Rätsel. Das ist Schuleigentum, dass du für so ein gekasper missbraucht hast, dem Lehrer ist dieser Fakt wichtig, alles andere weniger oder siehst du dich persönlich bereichert an wenn die Schule neue Schafeln kauft?

Der Nutzen allein ist dabei auch ein waghalsiges Argument. Ich kann auch dein Smartphone nehmen, die Ecke abschlagen (sodass nur das Gehäuse beschädigt ist) und dann mit Kleber und Paketklebeband das Stück wieder ankleben. Schön? Nein, funktional? Ja, ist ja im Prinzip wieder ganz. Wärst du damit zufrieden? Ich bezweifel es.

Bei so einem Besen dann den Restwert zu errechnen anhand der Alters bedingten Wertminderungm ist auch quatsch. Davon ab, dass du eh nicht damit durch kommst verschwendest du Zeit die wertvoller ist als 5-10 Euro.

Kommentar von Lucky46 ,

Das Beispiel ist zwar nicht das Beste aber gut. Wie gesagt, mir geht es nicht um die 10€ und wenn er glücklich ist dann bekommt er nunmal einen neuen Stiel aber heutzutage gibt es solche Lehrer, die sich auch wissen, an einem Besen bereichern zu können. Da nehm ich dein Beispiel gerne. Hättest du nicht auch lieber ein ganz neues Handy als eins mit ein paar Macken? Ist doch schön ein "moderneren" Besen im Klassenraum zu haben, oder nicht!? :D Danke, MfG

Kommentar von Kuro48 ,

Der Fehler ist, das Handy wäre mein Eigentum und wäre es das nicht, wäre es mir für meinen persönlichen Vorteil egal. Davon ab hat der alte heile und dein neu gekaufter Stil keine andere Funktion. Den Besen musst du doch gar nicht ersetzen nur den Stil und da ist ein heiler Holzstil so gut wie der andere und optisch auch kein riesen unterschied. Davon ab wäre sowas wie ein Handy noch ein persönlicher nutzen, ich glaube aber nicht, dass der Lehrer jeden Tag bei euch persönlich durchfegt. Mal ehrlich, du als Schüler hast ja auch was vom Klassenraum, du und der Lehrer müssen beide ihre Zeit darin verbringen. Fühlst du dich bereichert wenn euch der Hausmeister eine neue Kehrschaufel hinlegt, der Hausmeister eine kaputte Deckenplatte wechselt oder das Waschbecken (wenn ihr eines im Klassenzimmer habt) einen neuen Hahn bekommt? Du standest sicher noch nie vor solchen neuen Kram und hast gedacht "Wow, jetzt spüre ich meine Vorteile, 10 Kratzer weniger am Wasserhahn, das ist eine absolute Verbesserung!"

Antwort
von 716167, 69

Eing geklebter Besenstiel ist eine Gefahrenquelle wegen möglicher scharfer Kanten. Du hast den Schaden verursacht, du musst den Schaden ersetzen.

Jammer also nicht rum.

Antwort
von beangato, 37

Wie bist Du denn drauf? Hättest Du den Mist nicht gemacht, müsstest Du auch keinen Schadenersatz leisten.

Kauf einfach einen neuen Besen und gut ist es.

Antwort
von DrBrainstorming, 27

Ein richtiger Schadensersatz ist es erst wenn die Person der du was kaputt gemacht hast mit der Entschädigung zufrieden sind. Ob du den Besen reparierst oder ersetzt ist dabei dich total egal, solange die Betroffenen zufrieden sind. :)

Antwort
von Henrysuchthilfe, 49

Du hast das eigentum von einer fremden person/unternehmen zerstört. gezlich must du/eltern den schaden bezalen

Antwort
von Manny85, 18

Einfach Schaden ersetzen und gut ist. Du brauchst ja bloß einen neuen Besenstil kaufen und kein kompletten Besen. Aber "ankleben" kannst du vergessen, sowas hält dauerhaft niemals.

Antwort
von blancdeblanc, 28

Du bist ja einer
Du musst nur den Stiel ersetzen, nicht Besen und Stiel
Die Schule hat ein Recht auf einen gleich langen Stiel. Kleben ist da nicht.

Antwort
von AntiBan, 36

wenn du einen neuen kaeufst kann er bestenfalls davon profitieren indem er ihn behaelt und das wuerdest du dann merken


und

was haeltst du davon wenn ich dir all deine stifte zerbreche und wieder zusammenklebe?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten