Frage von Alanikus1111, 193

Muss ich ernsthafte Konsequenzen bei einem Ampelblitzer befürchten, wenn ich in der Probezeit bin?

Hallo,
Als ich heute mit meinem Vater unterwegs war und noch schnell über die Ampel fahren wollte wurde ich geblitzt (1 Foto) (noch in der Probezeit). Als ich über die Ampel fuhr war sie noch deutlich Grün, jedoch fuhren die Personen vor mir aufgrund der Witterungsbedingungen recht langsam, sodass ich mich anscheinend einen Tick zu lange auf der Kreuzung aufgehalten habe (Hinter mir war auch noch ein Auto)
Nun frage ich mich, ob ich ernsthafte Konsequenzen zu befürchten habe, obwohl ich bei Grün die Ampel passiert habe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ShadowFlake, 109

Nein dir passiert nichts, außer vielleicht ein Bußgeld weil du gegen § 11 Abs. 1 StVO verstoßen hast:

"Stockt der Verkehr, darf trotz Vorfahrt oder grünem Lichtzeichen nicht in die Kreuzung oder Einmündung eingefahren werden, wenn auf ihr gewartet werden müsste."

Das macht nach BKat bei Behinderung 20,00 € und hat keine Auswirkungen auf die Probezeit!

Hör nicht auf so einen Schwachfug wie einige Antworten hier - es ist kein Rotlichtverstoß. Du bist über grün gefahren, fertig. Der Blitz wird gemacht, um zu sehen ob du Haltelinie überquert hast und was danach passiert ist.

Kommentar von Crack ,

Ich bestätige die Antwort.
Ein Rotlichtverstoß liegt nur dann vor wenn man die Ampel auch erst nach dem Umschalten auf Rot passiert. Ist man schon auf der Kreuzung kann dieser Vorwurf nicht mehr gemacht werden.
Außerdem dürfte wohl auch eher Dein Hintermann geblitzt worden sein...

Antwort
von Rockuser, 67

Wenn Du nur ein Mal blitzt wurdest, kommt nichts. Sonst legst Du Einspruch ein, und dann muss das Bild her, wo Du die Ampel bei Rot überfahren hast. Das werden die in dem Fall aber nicht haben. Keine Angst, das geht Gut aus.

Kommentar von Alanikus1111 ,

Das beruhigt mich

Antwort
von paccman123, 3

würde trotzdem nächstes mal einen Blitzerwarner oder etwas in der Art benutzen...ich nutze z.B. POIbase, warnt mich auf dem Handy immer

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 72

So wie ich das verstehe hattest Du sogar Deinen Vater als Zeugen dabei der wahrscheinlich bezeugen kann dass die Ampel noch Grün war als Du die Haltelinie überquert hast.

Zwischen Grün und Rot kommt doch noch Gelb, wenn wirklich Dein Fahrzeug den Blitzer ausgelöst hat müssen ja die Fahrzeuge vor Dir extrem langsam gewesen sein. Da hinter dir ein weiteres Fahrzeug war nehme ich an dass eigentlich dies den Blitzer auslöste, der wahrscheinlich noch über Gelb ist und als seine Hinterachse über die Haltelinie ist der Blitz ausgelöst wurde.

Also selbst der hinter Dir wird da wohl nicht mit Konsequenzen rechnen müssen, Du fast sicher nicht (vorausgesetzt dass Du den Vorfall hier wahrheitsgemäß wiedergibst).

Kommentar von Alanikus1111 ,

Danke !

Antwort
von pikepu, 50

Und heute ist es noch genau so. Wenn sie rot war dann gibt es eine verlängerung der probezeit. Jetzt kommt das ABER, wenn es ein orangener blitz war hast du glück und es war nur eine warnung aber wenn der blitz rot war dann kann man nichts machen auser hoffen fas kein foto kommt.

Kommentar von Alanikus1111 ,

Der Blitz war orange, soweit ich mich erinnere 😊

Kommentar von pikepu ,

ja dann ist gut. War bei mir genau so, der blitz war orange und nicht ist passiert. Hat mir ein bekannter von drr Polizei gesagt und mein damaliger Fahrlehrer.

Kommentar von Crack ,

Was ist das denn für ein Unsinn?

Es blitzt also unterschiedlich?
Gibt es dann auch einen grünen Blitz wenn man regelkonform fährt?

Kommentar von pikepu ,

richtig, wenn man über eine Rote ampel fährt gibt es zwei farben, den roten und den orangenen blitz. Der orangene ist nur eine Warnung das es rot war. Also praktisch ein fake Blitz der dir angst machen soll. Ich glaube nicht das die Polizei und mein Fahrlehrer sich abgesprochen haben und mich Verarschen wollen 😀

Kommentar von Crack ,

richtig, wenn man über eine Rote ampel fährt gibt es zwei farben, den roten und den orangenen blitz.

Blödsinn.

Es gibt keine unterschiedlichen Farben eines Blitzers.
Wozu soll das gut sein?
Als Vorwarnung das es Rot war? Wenn man doch schon über Rot gefahren ist, wozu dann noch eine Vorwarnung?
Denk doch mal nach...

Antwort
von rafiiiiiiii, 48

Wenns rot war ... Is n a vergehen ... Probezeitverlängerung ... So war es zumindestens in meiner Zeit

Antwort
von Chenorm, 62

Also, du bekommst so oder so einen Punkt, was bedeutet du bekommst eine Probezeitverlängerung. Jetzt ist nurnoch die Frage offen wie hoch das Bußgeld ausfallen wird.

Unter 1 sek = unqualifizierter Rotlichtverstoß = 1Punkt, 90€ Bußgeld + 35€ Verwaltungskosten
Ab 1 sek = qualifizierter Rotlichtverstoß = Ab 200€ Irgendwas in dem Dreh.

Ersteres habe ich selber schon mitgemacht -.-'

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community