Frage von Jsrefle, 21

Muss ich energischer werden?

Ich mache einen sozialen Beruf mit Jugendlichen. Mir wird öfter nachgesagt, dass ich nicht energisch genug auftrete. Das stimmt zwar auch, aber auf der anderen Seite gibt es ja auch viele Leute im sozialen Bereich die eher ruhiger sind. Ich wurde von jemanden mal etwas kritisiert, dass ich n bisschen lauter oder strenger werden müsste. Also klar, ich lass natürlich auch nicht alles durchgehen, jedoch bin ich schon eher locker und werde eigentlich auch nicht laut. Ne eher negative Seite von mir ist wahrscheinlich, dass ich zu oft dann gewisse Dinge durchgehen lasse wo andere schon sanktionieren würden. Die positive Seite ist dann aber dass ich vielleicht n bisschen beliebter bei den Jugendlichen bin und auch etwas besser zuhören kann und auf ihre Probleme eingehe. Ist zwar nicht so als würde ich mich garnicht ändern wollen, bin ja auch noch jung, aber ich kann mich auch nicht verbiegen und mein Ansatz wird nie ssein, dass ich total autoritär und streng auftreten werde, das wäre auch nicht authentisch für mich und ich vermute beinahe, dass sie Jugendlichen mich eher dann nicht ernst nehmen würden. Ich bin also der Meinung, dass es auch ruhig Sozialpädagogen/Erzieher geben sollte die etwas ruhiger sind und nicht so stark auf Strenge und ständiges Reglementieren bedacht sind. Wie seht ihr das? Ist es zwingend notwendig laut zu werden oder ist es auch ok wenn man eher ruhig ist im sozialen Bereich?

Antwort
von Hexe121967, 12

das kommt darauf an mit welchen jugendlichen du arbeitest. straffällig gewordene jugendlich z.b. haben es schwer sich an regeln zu halten, wenn du da zuviel durchgehen lässt, kann es sein, dass die dich nicht ernst nehmen. da musst du schon ganz klar ein "bis hier und nicht weiter" aufstellen und auch sanktionieren. 

Antwort
von kokomi, 13

laut werden - nein, aber durchsetzungsvermögen haben, die jgdl. kriegen schnell raus, wie sie mit dir umgehen müssen, um dich um den kleinen fingern zu wickeln und das kann ganz schnell nach hinten gehen, du bist nicht ihr kumpel, sondern wahrscheinlich erzieher oder betreuer, du trägst verantwortung

Antwort
von alexberlinde, 5

Fühlst Du Dich wohl mit Deiner Art mit den Jugendlichen umzugehen?
Hast Du das Gefühl, sie achten und sie mögen Dich?
Fühlst DU DICH authentisch?

Wenn Ja, dann mach Dir über die Kritik keine Gedanken. Jeder hat eine andere Idee davon, wie man "richtig" mit Jugendlichen umgeht. Aber es gibt nicht EINE "richtige" Art mit Jugendlichen umzugehen. Jugendliche brauchen UNTERSCHIEDLICHE Erwachsene, an denen sie lernen können, wie die sich in verschiedenen Situationen verhalten (z.B. ruhig, autoritär, ängstlich, lustig, genervt, schlagfertig, etc) um sich darüber ein Bild zu machen, welche Verhaltensweisen wann passen und zu welchen Ergebnissen führen - sie picken sich dann das raus, was für sie (die ja auch unterschiedlich sind) das Passendste ist.

Wenn Nein, dann wirds schwieriger. Dann musst Du genau differenzieren, was da zwischen Euch abläuft. Hast Du ein ständiges Autoritätsproblem, wirst Du gemobbt, wirst Du abgelehnt? Das kann man aber dann hier im Forum nicht mehr lösen. Dann such Dir einen guten Supervisor.

Weiterhin viel Freude bei Deiner Arbeit!

Alex

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten