Frage von tibunn, 66

Muss ich eine Strafe zahlen (Bei Berufsschule angemeldet und nicht gekündigt)?

Ich habe mich im Frühjahr bei einer Berufsschule angemeldet und wurde angenommen. Dann habe ich aber eine bessere gefunden und wurde auch dort angenommen. Heute wurde ich von der andern schule angerufen und gefragt wieso ich nicht zum Unterricht erscheinen wär woraufhin ich gesagt habe das ich eine andere gefunden habe. Ich habe jetzt irgenwie angst das ich aufgrund der versäumten Kündigung etwas bezahlen muss weil der Schule ja das Geld für mindestens ein Jahr flöten gegangen ist.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht, 42

Wenn das eine kostenpflichtige Ausbildung war wirst du zahlen müssen. Du hast ja für einen anderen den Platz blockiert.

Kommentar von tibunn ,

Also für mich wäre sie kostenlos gewäsen, der Staat hätte das bezahlt.

Kommentar von DerHans ,

Dann musst du dich natürlich erst recht abmelden. Da hätte ja jetzt ein anderer versorgt werden können.

Antwort
von Brifli, 25

Wenn du Schulpflichtig bist und du nicht zur Bbs gegangen bist...Hätten sie dich anschreiben müssen und dir deine Versäumnisse mitteilen müssen...Das tun diese in der Regel öfter...Wenn du nicht reagiert hast...geht deine Versäumnis an das Ordnungsamt...Die schreiben auch und präsentieren eine Rechnung...Dann solltest du aber reagieren und dein Versäumnis mit der anderen Schulbescheinigung belegen....Da du das kannst... erwarten dich keine Gebühren....staatl. Berufsschulen...

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 23

Hallo tibun,

keine Strafe!

Telefonat ist zu wenig.

Du schreibst die Schule an und teilst mit, wo du jetzt zur Schule gehst und bittest um Entschuldigung, dass du dich nicht gemeldet hattest.  Bescheinigung deiner jetzigen Schule beilegen.

Antwort
von Nordseefan, 45

Strafe in dem Sinn nicht, aber halt die Schulgebühren.

Antwort
von Terri101, 35

Nein, da gibt es keine Strafe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community