Frage von Egaaal1234, 109

Muss ich ein Gewerbe anmelden, wenn ich eine kleine Reitschule betreibe?

Hallo, ich würde gerne wissen ob ich, wenn ich eine Reitschule im kleinen Stil betreibe, ein Gewerbe anmelden muss?

Genauergesagt geht es nicht (!!!!!!) um gewinnzwecke, sondern darum kindern, anfängern und wiedereinsteigern eine solide grundausbildung/ einführung in die klassische und korrekte reitweise bieten zu können. Das ich dafür Geld nehme soll nur die Unterhaltungskosten der Pferde decken. Es sind auch nur 2 (maximal 3) Pferde und keine Angestellten.

Muss ich da schon ein Gewerbe anmelden? Muss ich alles genau verbuchen und extra versteuern? bzw. kann ich ein Gewerbe anmelden und alles genau verbuchen, um von für den Betrieb gekaufte sachen die Mwst. absetzen zu können?

Danke im vorraus für hilfreiche antworten! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mhhhhhhh, 80

Das betrifft ja nicht nur das Gewerbe, es geht hier sicherlich auch um Versicherungen und Co. Alles nicht so einfach, ich würde mich da mal mit einem Steuerberater oder Antwalt treffen. Es gibt auch gute Anwälte im Internet. Komme gerade nicht auf die Seite, aber dort kann man zum Beispiel seine Frage stellen und ein Budget festlegen. Hat ein Anwalt die passende Antwort so kann er die Frage annahmen und dir antworten.

Ansonsten würde ich vorschlagen, das du mal beim Gewerbeamt einen Termin machst. In der Regel helfen auch diese Beamten sehr gern weiter.

Antwort
von Mirse87, 63

Ein Gewerbe anmelden solltest du. Wenn du dabei aber keinen Gewinn erzeilst, hast du dadurch aber keine Steuernachteile.

(Und wie erwähnt. Gewerbeschein ab 18)

Antwort
von Dahika, 40

Nein, das ist eine sogenannte "selbständige Tätigkeit." Solange du keine Boxen vermietetst, mit Pferden handeltst, et... musst du keinen Gewerbeschein beantragen.

Steuern zahlen musst du natürlich trotzdem.

Kommentar von Dahika ,

Meine Freundin hat eine Kinderreitschule. Sie hat dazu einen winzig
kleinen Hof im Außenbereich eines Ortes gepachtet/später gekauft. Sie
wollte natürlich einen Gewerbeschein, aber den hat sie nicht bekommen,
weil die Stadt in dieser Lage keinen Gewerbebetrieb wollte. Basta.

Sie
wollte schon aufgeben, da hat sie ein Steuerberater auf den schmalen
Pfad gebracht, dass sie einfach eine selbständige Tätigkeit anmelden
soll. Lehren, Unterrichten, Heilen. sind alles selbständige Tätigkeiten.
Ein Arzt hat ja auch keinen Gewerbeschein.  Und da du unterrichten
willst, übst du eine lehrende Tätigkeit aus. Also kein Gewerbe.

Ich
würde mich aber mal bei der FN erkundigen. Meine Freundin hat damals
ein Ratgeberbuch bekommen über die Gründung einer Reitschule.  Das hat
ihr sehr geholfen. Ich gebe allerdings zu, dass nicht genau weiß, ob es
wirklich die FN war, an die sie sich gewandt hatte oder vielleicht die
Landwirtschaftskammer.

Kommentar von Geochelone ,

Und da du unterrichten willst, übst du eine lehrende Tätigkeit aus. Also kein Gewerbe.

Diese Aussage ist absolut falsch ! Die ständige Rechtsprechung zu § 6 GewO stellt klar, dass nur lehrende Tätigkeiten innerhalb des staatlichen Bildungssystems nicht als Gewerbe zählen. Vielleicht sollte man keinen Steuerberater fragen, wenn es um Gewerberecht geht.

Ein Arzt hat ja auch keinen Gewerbeschein.

Das ist auch ein Freuer Beruf, also etwas ganz anderes.

Kommentar von Egaaal1234 ,

so weit ich weiß ist Reitlehrer auch ein freier Beruf.

Kommentar von Dahika ,

Na, dann arbeitet meine Freundin seit ca 25 Jahre ohne Gewerbeschein. Dagegen hat noch niemand was gesagt, weder Stadt noch Finanzamt.

Antwort
von Geochelone, 22

Eine Reitschule ist eindeutig ein Gewerbebetrieb, wenn eine Gewinnerzielungsabsicht vorliegt. Fraglich ist nur, ob man dir die fehlende Gewinnerzielungsabsicht glaubt, wenn du Geld nimmst.

Antwort
von Alsterstern, 62

Ab 18 kann man ein Gewerbe anmelden, vorher nicht. Was Du möchtest GEHT NICHT.  

Kommentar von Egaaal1234 ,

Um es für dich deutlicher zu machen: ich werde 2 Pferde kaufen und Unterrichten und Geld nehmen um die Ausgaben decken zu können. Die Frage war jetzt eher, ob ich das anmelden muss oder nicht (bzw ob es schon als Gewerbe gilt oder nicht).

Kommentar von Alsterstern ,

Was Du willst geht nicht. Man kann nicht einfach Pferd kaufen und Unterricht geben. Was machst Du, wenn was passiert? Da muss man z.B. auch versichert sein? Was gibt es daran denn nicht zu verstehen? Es kann doch nicht jeder machen was er will.

Kommentar von Egaaal1234 ,

Ich habe bereits seit mehreren Jahren Pferde und reite seit 16 Jahren. Ich habe also ahnung von der Materie und weiß auch bescheid bzgl Versicherungen. Mir geht es nur darum, ob so ein kleiner Betrieb ohne gewinn beim gewerbeamt angemeldet werden muss! Aber ich habe bereits hilfreiche Antworten erhalten und brauche also hier nicht weiter disskutieren. :)

Kommentar von Alsterstern ,

Wenn Du so schlau bist, warum fragst Du überhaupt? Die Größe eines Betriebes ist gar nicht entscheidend. Selbst ein Einmannbetrieb MUSS angemeldet werden. Und mit 16 kannst Du keine Firma gründen, weil Du nicht geschäftsfähig bist.

Kommentar von azervo ,

Der Frageteller ist nicht 16, sondern er reitet seit 16 Jahren ...

Kommentar von Alsterstern ,

Und DU weißt wie alt die Fragestellerin ist? Hier z.B. Ihre Frage vom 8.3.16

Wie kann man sich das Auswandern erleichtern; Welche Tips habt ihr und welche Internetseiten könnt ihr empfehlen?    

Ich (w,16) würde gerne für ein halbes bis ein Jahr entweder
England "Auswandern". Ich würde finanziell von meinen Eltern unterstütz
werden, möchte aber um noch etwas dazu zu verdienen und die Sprache
besser z

Kommentar von Dahika ,

Du wirst es nicht glauben, aber in Sachen Reitunterricht kann jeder machen, was er will. Ein Briefträger kann, wenn er sich zum RL berufen fühlt, Pferde kaufen und unterrichten. Er darf sich nur nicht Pferdewirt/FN nennen.

Kommentar von Alsterstern ,

...was WO geschrieben steht?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community